Werbung

Nachricht vom 08.09.2014    

Garagos Bazar zum 36. Mal im Zeichen der Hilfe für Comboni-Orden

Nach wie vor ist die Hilfe für die Schwestern des Comboni-Ordens im oberägyptischen Garagos erforderlich und Schulen und Krankenstation sind auf Hilfe angewiesen. Der 36. Garagos-Bazar der Jugend Elkhausen/Katzwinkel war mit viel Engagement vorbereitet worden, allerdings sind die Besucherzahlen rückläufig. Trotzdem ein schöner erfolgreicher Tag in Elkhausen im Zeichen der Hilfe. Die Gewinner der Tombola stehen fest.

Kaplan Thorben Pollmann, der ehemalige Pfarrer Christian Feldgen, und Dr. Josef Brendebach (von links) warben für den Loskauf. Fotos: anna

Elkhausen. Seit 36 Jahren macht sich die Jugend des Dorfes stark für den Comboni-Orden in Ägypten und hatte auch an diesem Wochenende wieder einen Bazar an der Dorfkirche organisiert. Viel Arbeit steckt jedes Jahr aufs Neue in dieser Veranstaltung, umso trauriger ist es dann für die Organisatoren, wenn, wie am Sonntag, die Besucherzahlen stark dezimiert sind.
Wie im Vorjahr auch hatte der Garagos Bazar mit den Veranstaltungen der Region konkurrieren müssen und das wirkte sich auf die Veranstaltung in Elkhausen negativ aus. In den Vorjahren war oft auf dem Kirchplatz kein Durchkommen, so dicht gedrängt standen dort die Besucher. In 2013 und auch in diesem Jahr gab es viel Freiraum um sich zu bewegen.

Trotzdem konnte Dr. Josef Brendebach im März dieses Jahres einen Betrag von 12.000 Euro persönlich den Schwestern vom Comboni Orden in Garagos übergeben. In früheren Jahren wurde Dr. Brendebach auf seinen Reisen auch immer wieder mal von einigen der Jugendlichen aus Elkhausen begleitet. Dies ist seit der veränderten politischen Lage im Land jedoch eingestellt worden. Gleichwohl ist die Not der Menschen in Garagos weiterhin groß und jede Spende hilft, die Situation der Menschen dort ein wenig zu verbessern.

Der Bazar-Tag begann wie in der Vergangenheit auch mit einer heiligen Messe am Sonntagvormittag, die diesmal der neue Kaplan Thorben Pollmann leitete. Der war danach in anderer Mission unterwegs und verkaufte Lose für die große Tombola an die Festbesucher.
Im Anschluss an den Gottesdienst, welcher von der Gruppe „Chorus live“ mitgestaltet wurde, spielte die Bergkapelle Katzwinkel zum Frühschoppen auf. Das Orchester wurde später von der Jugendfeuerwehrkapelle Wissen abgelöst und auch die Bergkapelle aus Birken-Honigsessen ließ es sich nicht nehmen, am Garagos Bazar mitzuwirken.

Auch die Kleinen der Kita „Löwenzahn“ steuerten einen Auftritt zur Unterhaltung der Besucher bei. Die Kinder wiederum wurden von einem Luftballonartisten „verzaubert“, außerdem standen am Buswendeplatz wieder eine große Hüpfburg und eine Rollenrutsche zum Spielen bereit. Kleine Gewinne konnten in der Wurf-Bude beim Dosenwerfen oder Pfeilwerfen ergattert werden, sowie in der daneben platzierten Los-Bude. Erstmals war der Salon Martina vor Ort und bot Kinderschminken sowie das Aufpeppen der Frisur mit bunten Strähnen an.

Wer schon immer mal einer Künstlerin bei der Arbeit über die Schulter schauen wollte, der konnte dies beim Garagos Bazar bei Ursa Schmidt. Sie schuf ein Ölgemälde mit Spachteltechnik, das am späten Nachmittag für den guten Zweck versteigert werden sollte. Ebenfalls erstmals beim Bazar dabei war die Casa del Lama und bot Mini-Trecking Touren an. Zudem gab es wieder einen Verkaufsstand mit Waren aus Garagos und Umgebung, an dem Annegret und Roderich Höfer ihr Debüt hatten. Im Namen der Dorfgemeinschaft boten die beiden zudem ein Kochbuch und einen hübschen Kalender zum Verkauf an. Des Weiteren standen viele Bücher zum Verkauf und gleich daneben gab es frische, duftende Waffeln.

Verköstigt wurden die Besucher des Garagos Bazars auch diesmal wieder ganz prima, neben Pommes und Bratwurst gab es die beliebte Garagos-Pfanne und aus dem Haus Marienberge Erbsensuppe. Erfrischende Getränke fehlten selbstverständlich auch nicht, zudem wurden Wein und Cocktails angeboten. Kaffee und Kuchen gehörten natürlich auch zum Speiseplan.
Am späten Nachmittag sorgte DJ Andre Wäschenbach für die musikalische Unterhaltung.

Das Organisationsteam des Garagos Bazars würde sich sehr über aktive Mithilfe weiterer junger Leute freuen, derzeit gibt es Nachwuchssorgen. Wer die Jugend von Elkhausen mit einer Spende für Garagos unterstützen möchte, der kann dies bei der Westerwald Bank tun, IBAN: DE35 5739 1800 0045 4704 15, BIC: GENODE51WW1. (anna)

36. Garagos-Bazar der kath. Jugend Elkhausen/Katzwinkel
Gewinn-Nummern der Tombola vom 7.September 2014, (Angaben ohne Gewähr)


19; 53; 178; 207; 219; 279; 334; 364; 372; 502; 549; 553; 555; 613; 667; 723; 782; 794; 842; 882; 889; 913; 965; 1031; 1060; 1068; 1160; 1238; 1256; 1266; 1355; 1486; 1530; 1546; 1619; 1682; 1689; 1799; 1832; 1837; 1942; 1982; 1988; 2060; 2061; 2337; 2345; 2759; 2847; 2933; 2944; 2948; 2988; 2995; 3102; 3145; 3166; 3237; 3293; 3488; 3504; 3510; 3511; 3577; 3592; 3676; 3679; 3692; 3711; 3798; 3817; 3894; 3932; 4003; 4021; 4058; 4070; 4080; 4160; 4207; 4251; 4305; 4523; 4602; 4674; 4921; 4963; 5063; 5201; 5438; 5463; 5739; 5766; 5807; 6039; 6104; 6122; 6230; 6235; 6264; 6302; 6389; 6462; 6465; 6474; 6502; 6591; 6619; 6682; 6685; 6716; 6782; 6840; 6841; 6867; 6922; 6940; 6989; 7009; 7041; 7063; 7124; 7159; 7356; 7362; 7366; 7371; 7379; 7429; 7534; 7567; 7738; 7859; 7984

Die Ausgabe der Tombolagewinne erfolgt am Mittwoch, den 10. September und Dienstag, den 16. September jeweils ab 19 Uhr im Pfarrheim in Elkhausen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Garagos Bazar zum 36. Mal im Zeichen der Hilfe für Comboni-Orden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Am Samstagmorgen, 23. Januar, kam es zu einem Brand in Obernau. Die freiwilligen Feuerwehren Neitersen und Flammersfeld wurden gegen 9.47 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Das Alarmstichwort lautete Brand 3 mit Menschenrettung. Der Anbau eines Wohnhauses stand bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits im Vollbrand.


Artikel vom 22.01.2021

Winter kommt am Wochenende zurück

Winter kommt am Wochenende zurück

Nachdem es im Laufe dieser Woche zum Teil frühlingshafte Temperaturen gegeben hat, kehrt am Wochenende der Winter zurück. Am Sonntag gibt es Schnee bis in tiefere Lagen.




Aktuelle Artikel aus Region


Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Bald kostenlose Online-Schulung zum Jugendleiter

Region. Methodisches Handwerkszeug für die Gruppenarbeit wird demnächst im Rahmen einer Weiterbildungsreihe der Jugendpflegen ...

Feuer in Obernau: Wintergarten stand in Vollbrand

Obernau. Bereits kurz nach dem Alarm war die freiwillige Feuerwehr Neitersen mit einem Tanklöschfahrzeug vor Ort. Die Kräfte ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Weitere Artikel


Mehr als 5000 Besucher beim Flugplatzfest waren begeistert

Betzdorf/Katzwinkel. Man muss es selbst mal erlebt haben: den Kreis Altenkirchen von oben. In einem kleinen Flugzeug, der ...

Info-Treffen für den 45. Jahrmarkt

Wissen. In gut vier Wochen wird der 45. Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, am 4. und 5. Oktober, seine Pforten ...

Seifenkisten-Rennen mit viel Spaß und Unterhaltung

Forst/Seifen. Während in Monza die Formel 1 Boliden mit viel Motorenlärm ihre Runden drehten, ging es zeitgleich beim 3. ...

"Musik und Shopping" beim verkaufsoffenen Sonntag in Wissen

Wissen. Beim verkaufsoffenen Sonntag „Musik und Shopping“ nutzten viele Besucher die Gelegenheit für einen Einkaufsbummel ...

Prächtige Geburtstagsfeier: 550 Jahre Oberwambach

Oberwambach. Wer eine bekanntermaßen gute Gemeinschaft hat wie der Ort Oberwambach, der versteht zu feiern. Deshalb folgten ...

Neues Jahr der Kreismusikschule beginnt: noch freie Plätze

Kreis Altenkirchen. Schulleiter Michael Ullrich freut sich: „Zum Start des Schuljahres ist bei uns immer richtig viel los. ...

Werbung