Werbung

Nachricht vom 09.09.2014    

Neueröffnung der Hubertushütte

Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen feierte die Neueröffnung der Hubertushütte auf dem Uhlenberg nach umfangreichen Bauarbeiten. Viele ehrenamtliche Helfer hatten viele Wochen gearbeitet, ihnen galt der Dank. Präses Pfarrer Martin Kürten segnete die neuen Räume.

Präses Pfarrer Martin Kürten segnete die Räume der Schützenbruderschaft. Fotos: Verein

Birken-Honigsessen. Am Sonntag, 7. September wurde die Neueröffnung des Gastraums und des Schießstands der Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen gefeiert. Los ging es um 10.30 Uhr mit dem Eröffnungsfrühschoppen.

Dabei handelte es sich um einen ganz besonderen Tag, denn in den letzten Wochen hatte sich bereits Stück für Stück, einiges im Inneren getan und verändert. Die umfangreichen Renovierungs- und Modernisierungsarbeiten haben sich gelohnt. Der Gastraum ist nun nicht mehr durch eine Wand vom Luftgewehrstand getrennt, sondern ein Glastürschiebeelement dient als Verbindungsstück der Räumlichkeiten.
Abgesehen von dem besseren Augenmerk bei Veranstaltungen im Schießsportbereich kann nun bei Bedarf der Raum problemlos vergrößert werden, wie beispielsweise bei den privaten Vermietungen für jegliche Feierlichkeiten.

Zusätzlich wurde der komplette Bodenbelag in der Sektion des 10-Meter-Stands erneuert. Des Weiteren ist eine neue Heizungsanlage mit entsprechenden Heizkörpern installiert. Hierbei handelt es sich um eine Gastherme, die trotz des hohen Anschaffungspreis eine dauerhaft ökonomische Lösung bietet. Natürlich wurden auch viele andere Kleinigkeiten, in vielen schweißtreibenden Stunden, erneuert. Dank der vielen Helfer wurde es geschafft, den alten und ehrwürdigen Räumlichkeiten ein neues Gesicht zu verleihen. Ein Erfolg, an dem viel Engagement und Ehrenamt maßgeblich beteiligt waren.

Der Vorstand feierte mit vielen Gästen zusammen und verbrachte einen schönen Tag im „neuen“ Schützenhaus. Jeder Besucher konnte sich selbst ein Bild machen. Vertreter aus der Gemeinde (Ortsbürgermeister Hubert Wagner, erster Beigeordneter Walter Leidig), den befreundeten Vereinen (Bergkapelle und TuS Birken-Honigsessen) Kirche und Wirtschaft (Jens Geimer, Mitinhaber und Geschäftsführer der Hachenburger Brauerei) waren anwesend.

Martin Kürten, Pfarrer und zugleich Präses der Bruderschaft, segnete die Hütte am frühen Nachmittag, in Begleitung von Diakon Thorben Pollmann, ein. Er wünschte der Bruderschaft weiterhin viel Erfolg mit der Umsetzung ihrer Projekte und im Bereich des Schießsports. "Die Umsetzung von Glaube, Sitte und Heimat als Ideale im Zeichen der Zeit wurden auch durch die Umbaumaßnahme bekräftigt", Brudermeister Jörg Gehrmann.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Neueröffnung der Hubertushütte

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


Region, Artikel vom 25.05.2020

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Neue Chirurgin im MVZ Betzdorf-Kirchen

Psychiatrie, Orthopädie, Dermatologie, Chirurgie, Anästhesie, Frauenheilkunde und Kardiologie: Viele Fachbereiche eint das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) Betzdorf-Kirchen unter einem Dach. Das Team erhält nun Unterstützung. Ute Pfennig, Fachärztin für Chirurgie, hat nun ihren Dienst an der Betzdorfer Friedrichstraße aufgenommen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Heute ist „Tag der biologischen Vielfalt“

Quirnbach. Greenpeace stellt fest: „Forscher vergleichen das Artensterben unserer Zeit mit den fünf großen Massensterben ...

„Verwaiste“ Jungvögel bitte nicht aufnehmen

Region/Holler. Jedes Jahr zur Brutzeit häufen sich Fundmeldungen über scheinbar hilflose Jungvögel und andere Tierkinder, ...

Mit dem Sportabzeichen aus der Corona-Krise

Koblenz. Um einen reibungslosen Übungsbetrieb zu gewährleisten, hat der SBR einen Leitfaden für die Sportabzeichen-Prüfer/innen ...

Entscheidung gefallen: Betzdorf sagt Schützenfest ab

Betzdorf. „Es ist einfach unmöglich tausende von Gästen zu dokumentieren, auf ausreichende Sicherheitsabstände zu achten ...

Kreisheimatverein plant Jahrbuch – junge Autoren gesucht

Kreis Altenkirchen. „Die Seiten fürs neue Jahrbuch füllen sich derzeit recht gut“, gab die Schriftleiterin Dr. Kirsten Seelbach ...

Weitere Artikel


SSV 95 Wissen startet in der Landesliga mit neuen Trikots

Wissen. Der Aufstieg aus der Bezirksliga ergab sich für die Herren erst nach der Saison. Einige Mannschaften verließen die ...

Vergesslichkeit oder Alzheimer?

Altenkirchen. Verflixt, warum fällt mir der Vorname des guten Bekannten nicht ein? Wieso hab ich den Autoschlüssel ins Bad ...

CDU im Wisserland nimmt Stellung

Wissen. Die CDU in der Verbandsgemeinde Wissen sieht der Ankündigung der Landesregierung, die Verbandsgemeinden Gebhardshain ...

Gesunde Schultüte gab es auf dem Wochenmarkt

Betzdorf. Auf dem Betzdorfer Wochenmarkt gab es am Freitag, 5. September die Schultütenaktion, initiiert vom Citymanagement ...

Jahresausflug führte nach Mainz

Wissen. Am Samstag, 6. September fand der traditionelle Jahresausflug der Wissener Karnevalsgesellschaft statt. Am frühen ...

Aktion in Betzdorf zum Antikriegstag

Betzdorf. „Bei all dem Kriegsgeschrei wollen wir einen Friedensakzent setzen“, so Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf. Es ...

Werbung