Werbung

Region |


Nachricht vom 21.07.2008    

Ökostrom aus Steckdose

Ökostrom aus der Steckdose bezieht jetzt die Betzdorfer SPD. Eine entsprechende Umstellung wurde jetzt im Betzdorfer Bürgerbüro vorgenommen, teilten die Sozialdemokraten mit.

Betzdorf. Das Betzdorfer SPD-Bürgerbüro hat jetzt auf eine umweltfreundliche Stromversorgung durch den Anbieter "Greenpeace Energy" umgestellt. Das teilten der SPD-Kreisverband Altenkirchen sowie die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell in einem gemeinsamen Pressetext mit.
Mit dem Bezug des zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien erzeugten Strommixes setzen die Sozialdemokraten ein deutliches Zeichen für eine klimafreundliche Energieversorgung. "Je mehr umweltfreundliche Kraftwerke Strom ins Netz einspeisen, desto sauberer wird der Gesamtmix, der aus der Steckdose kommt", so Bätzing und Krell, zugleich SPD-Kreisvorsitzender. Mit der Entscheidung zur Unterstützung umweltfreundlicher Energieanlagen wolle man auch eine Vorbildfunktion übernehmen. Wenn es nach dem Wunsch der Genossinnen und Genossen geht, werden Atom- und Kohlekraftwerke langfristig überflüssig. Zukünftige Generationen könnten im Idealfall "ohne den gefährlichen Atom- und Kohlestrom leben", so die Hoffnung der SPD-Politiker.



Interessante Artikel




Kommentare zu: Ökostrom aus Steckdose

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Rosenkrieg um Bulldogge Frieda endet vor Landgericht

Zum Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien waren über mehrere Jahre ein Liebespaar, wohnhaft in der Altstadt von Koblenz. Des ...

Materialcontainer in Steinebach stand in Flammen

Steinebach. Die Feuerwehr Steinebach wurde um 14:45 Uhr zu diesem Einsatz alarmiert. Die unter Leitung des stellvertretenden ...

Windpark Friesenhagen: NI will bei Genehmigung Klage erheben

Friesenhagen. Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) hat sich im bisherigen Verfahren beteiligt und einen umfassenden anwaltlichen ...

Kreisvolkshochschule Altenkirchen lädt zum Bierbrauen

Altenkirchen. Es wird ein Märzenbier mit Gerätschaften, die größtenteils in jedem Haushalt vorhanden sind oder die einfach ...

Aufgepasst: Wieder Betrüger im Westerwald unterwegs

Kreisgebiet. Aufgefallen sind achtsamen Bürgern solche dubiosen Vertreter zum Beispiel in der Verbandsgemeinde Hachenburg. ...

DAK-Gesundheit im Westerwald schaltet Grippe-Hotline

Montabaur. Die vergangene Grippesaison verlief nicht besonders stark. Wie die kommenden Monate verlaufen werden, lässt sich ...

Weitere Artikel


Prachtvoller Zug durch Marenbach

Marenbach. Immer wieder ging der Blick der Marenbacher Schützen nach oben in den wolkenverhangenen Himmel mit der Frage: ...

In Siegen Geldautomaten gesprengt

Siegen-Weidenau. Erneut wurde ein Geldautomat in Siegen regelrecht in die Luft gesprengt, dabei erbeuteten die Täter einen ...

Lebenshilfe unternahm Rheinfahrt

Kreis Altenkirchen/Mittelhof-Steckenstein. Die LEBENSHILFE im Landkreis Altenkirchen bietet für die geistig behinderten Mitarbeiter ...

Alpentrio - "Das war einsame Spitze"

Pracht-Wickhausen. "Das ist doch einsame Spitze - oder etwa nicht", so ein Mitglied eines Alpentrio-Fanclub aus Iserlohn. ...

Marenbacher krönten ihre Majestäten

Marenbach. König Markus I. (Hannappel) und Königin Anjeska regieren seit Samstag beim Schützenverein "Im Grunde" Marenbach. ...

Grauenvoller Unfall auf der L 278

Wissen. Samstag, 19. Juli, kurz nach Mittag, gegen 13 Uhr. Eine Gruppe von Motorradfahrern aus dem Raum Essen und Mülheim ...

Werbung