Werbung

Region |


Nachricht vom 27.07.2008    

Neue Steuer, neue Belastung?

Weiteren Aufklärungsbedarf zur sogenannten Abgeltungssteuer sieht die Westerwald Bank, sorgen die Neuerungen im Steuersytem für erhebliche Unruhe. Allerdings gibt es auch positive Effekte für viele Sparer, meint das Kreditinstitut.

Hachenburg/Altenkirchen. Neuerungen im Steuersystem sorgen für Unruhe, bergen sie doch meist Mehrbelastungen für die Bürger. Die Abgeltungssteuer, die zum 1. Januar 2009 in Kraft tritt, wird sich für viele Sparer aber auch positiv auswirken. Grundidee der neuen Abgeltungssteuer ist die einheitliche Besteuerung aller Kapitalerträge. Ab 2009 wird darauf ein Steuersatz von 25 Prozent fällig. "Das dient in erster Linie der Steuervereinfachung, denn es gibt nur noch eine zusammengefasste Einkunftsart", erläutert Dirk Zehler von der Westerwald Bank. Aber: Die durch die Abgeltungsteuer eintretenden Veränderungen seien an vielen Anlegern bislang "vorbei gerauscht".
Die Abgeltungssteuer ersetzt die bisherige Zinsabschlagsteuer von 30 Prozent und wird wie diese direkt von den Kreditinstituten einbehalten und ans Finanzamt abgeführt. Sie betrifft fast alle Kapitalanlagen und alle Anleger. Neu ist, dass damit die Einkommensteuer abschließend abgegolten ist. Wer einen höheren persönlichen Steuersatz als 25 Prozent hat, zahlt weniger Steuern als bisher. Anleger mit einem Steuersatz unter 25 Prozent können sich zu viel gezahlte Abgeltungssteuer über ihre Steuererklärung zurückholen - auch sie zahlen damit nicht mehr als bisher. Unverändert bleibt die Höhe der Freibeträge: Dieser Sparerpauschbetrag liegt für Alleinstehende bei 801 Euro im Jahr, bei Verheirateten ist er doppelt so hoch und beträgt also 1.602 Euro. Mit Freistellungsaufträgen können Sparer auch weiterhin dafür sorgen, dass bis zur Höhe dieser Freibeträge erst gar keine Steuer abgeführt werden muss. "Anleger, die mit Riester-Sparplänen für ihr Alter vorsorgen, sind von der neuen Regelung nicht betroffen", erklärt Zehler. Hier gelte weiter die nachgelagerte Besteuerung bei Auszahlung zum persönlichen Steuersatz.
Als Vorteil für die Anleger erweise sich der so genannte Bestandsschutz für Altanlagen, zu denen die meisten Aktienfonds, die noch in diesem Jahr gezeichnet werden, zählen. Bislang bleiben Kursgewinne von Wertpapieren nach einem Jahr Haltedauer steuerfrei. Diese Regel entfällt ab 2009. Anleger, die diesen Bestandsschutz nutzen, müssen nach zwölf Monaten Haltedauer aber weiterhin keine Abgeltungsteuer auf Kursgewinne zahlen - selbst wenn sie die Wertpapiere erst Jahre später verkaufen.
"Es besteht kein Grund zur Panik. Aber gerade jetzt gilt es, die Vorteile beispielsweise von Aktienfonds für eine langfristige Vermögensanlage zu nutzen", resümiert Zehler und verweist darauf, dass dabei selbstverständlich die individuelle Chance-Risiko-Neigung in Einklang mit den Bedürfnissen und Zielen der einzelnen Anleger stehen müsse. Frühzeitiges Handeln könne sich daher lohnen.



Kommentare zu: Neue Steuer, neue Belastung?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über lästige Wespen

Region. Viele, viele aufdringliche, schwarz-gelbe Gäste, die sich ungefragt über meinen Kaffeetisch hergemacht und mich mit ...

Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Hamm. Der Norma und die Spielothek sind längst verschwunden, stattdessen rollen die Bagger. Denn am Standort des Rewe-Markts ...

Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Wissen. Beide Fahrer starben bei dem Unfall. Der Kleinwagen hatte zum Zeitpunkt der Kollision bereits auf dem Dach gelegen, ...

Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz
Tatort: 57586 Weitefeld, Pudelwiese
Tatzeit: 01.09.2020 bis 18.09.2020
Hergang: Bisher ...

Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Rott. An der gleichen Örtlichkeit, an der es am Samstag, 12. September, bereits gebrannt hatte, entstand erneut ein größerer ...

Große Freude bei der JuWo Raiffeisenland in Rott

Rott. Zum Tätigkeitsfeld der JuWo kommen wir später, es lohnt sehr, diese ausführlich zu beschreiben, denn sie wirkt segensreich ...

Weitere Artikel


"Minivampir" musste notlanden

Mammelzen. Am späten Abend war Winfried Fischer im Mammelzer Ortsteil Reuffelbach eine kleine Fledermaus aufgefallen. Sie ...

Chinesische Gäste beim SV Wissen

Wissen. Sport verbindet die Völker, das ist Kern der olympischen Idee. Dass 150 chinesische Jugendliche aus China wenige ...

B 8 war zeitweise überflutet

Kircheib. Die Bundesstraße 8 stand am Sonntag Nachmittag gegen 18 Uhr für kurze Zeit einen guten halben Meter stellenweise ...

Siegtalvereine wandern gemeinsam

Brachbach. Die diesjährige gemeinsame Wanderung der befreundeten Siegtal-Volkssportvereine aus Alsdorf, Brachbach, Kirchen ...

Sommerausflug an den Rhein

Altenkirchen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Theodor-Fliedner-Hauses in Altenkirchen starteten gut gelaunt mit dem Bus ...

"Herr der Ringe" in Betzdorf

Kreis Altenkirchen/Betzdorf. Dirigent Marco Lichtenthäler aus Herdorf-Sassenroth und mehr als 70 Musikerinnen und Musiker ...

Werbung