Werbung

Nachricht vom 27.09.2014    

Naturwunder auf der Mineralienbörse in Horhausen

Viel Interessantes und Wissenswertes gibt es bei der Mineralienbörse in Horhausen zu bewundern. Vorträge, Kunst und vieles mehr rund um die mineralischen Erzeugnisse gilt es zu entdecken und zu beobachten.

Markus Beer wird wieder die mexikanische Kristallgeoden vor den Augen der Besucher "knacken".
Foto: Petra Schmidt-Markoski

Horhausen. Bereits zum 23. Mal findet in diesem Jahr in Horhausen die Westerwälder Mineralienbörse statt. Am Sonntag, dem 19. Oktober sind von 10 bis 17 Uhr die Türen des Kaplan-Dasbach-Hauses zu der beliebten Ausstellung geöffnet.

Von mineralogischen Einzelstücken über Schmuck bis hin zu Edelstein-Dekorationsartikeln bietet die Börse in diesem Jahr wieder eine bunte Palette an faszinierenden Besonderheiten. Zudem präsentiert Klaus Brommenschenkel vom Verein Stein-Reich e.V. eine Sonderschau mit dem Motto "Fossilien“, die sich unter anderem Dendriten aus Eichstätt und Ammoniten aus allen Teilen der Welt widmet.

Auch die bei Groß und Klein beliebte „Steinknacke“ ist dieses Jahr wieder vor Ort. Hier kann man Schatzgräber Markus Beer beobachten, wie er mit viel Fingerspitzengefühl kristalline Wunder aus unscheinbaren Steinen hervorzaubert. Das vermeintlich Unsichtbare sichtbar zu machen, ist auch der künstlerische Ansatz von StonedArt aus Bonn. Mit ausgefeilten Makrofotografien komponiert und inszeniert Mike Flinzner „Meisterwerke der Natur“, die einen gänzlich ungewohnten Einblick in die Welt der Steine ermöglichen.



Mineralogisches Hintergrundwissen und vielseitige Informationen über die Eigenschaften der edlen Steine erhalten Besucher in unterhaltsamen Vorträgen von Hildegard Weiss aus Grünebach.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt: Das Team vom Verein Stein-Reich e.V. versorgt die Besucher in der gemütlichen Cafeteria wieder mit Kaffee und Waffeln sowie weiteren kleinen Köstlichkeiten. Und auch in diesem Jahr wird natürlich der traditionelle Mineralstein für jeden Besucher nicht fehlen. Der Sonntagsausflug mit der Familie in die bunte Welt der Edelsteine und Naturwunder sollte sich also auf ganzer Linie lohnen.

Der Eintritt beträgt zwei Euro, Kinder bis 14 Jahre sind frei. Die Schirmherrschaft hat wieder Bürgermeister Josef Zolk übernommen. Veranstalter sind: „Stein-Reich“ e.V., Peterslahr, und OG Horhausen, unterstützt von der Touristinformation der VG Flammersfeld, Info-Telefon: 02685-809191 | www.vgflammersfeld.de


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Verstärkung in der Tagespflege - angehende Tagesmütter meistern erste Prüfungen

Kreis Altenkirchen. Die ersten anspruchsvollen Monate der Weiterbildung zur Tagesmutter haben sich für neun Frauen ausgezahlt. ...

Kursteilnehmer in Pleckhausen tanzen zu großer Spendensumme

Pleckhausen/Oberraden. Die besonderen Zutaten: ein Gratis-Tanzkurs in Pleckhausen, 23 angemeldete Paare, sechs Tanzabende ...

Zum dritten Mal finden am 22. und 23. Juni die Obererbacher Kunst- und Gartentage statt

Obererbach. Jeder dieser einzigartigen Privatgärten verfügt über eigenen Charme und individuelle Besonderheiten, die es zu ...

Zehn Temposünder in Altenkirchen erwischt: Polizei führt Geschwindigkeitskontrollen durch

Altenkirchen. In den frühen Stunden des 17. Juni stellte die Bereitschaftspolizei Koblenz bei Geschwindigkeitskontrollen ...

Farbschmierereien in Altenkirchen: Polizei sucht Zeugen nach Sachbeschädigung am Bahnhof

Altenkirchen. Gegen 20 Uhr hielten sich laut Polizeiangaben zunächst mehrere männliche Jugendliche am Bahnhof in Altenkirchen ...

Alkoholisierter Randalierer sorgt für Aufregung in Wissener Tankstelle

Wissen. Laut Angaben der Polizei wurde die Polizei Betzdorf um 5.07 Uhr zu Hilfe gerufen. Der Vorfall ereignete sich in der ...

Weitere Artikel


4. kleiner Parteitag von Bündnis 90/Die Grünen

Montabaur. Die rheinland-pfälzischen Grünen haben auf Ihrem vierten kleinen Parteitag am Samstag, den 27. September in Montabaur ...

Zügig gegen die Flammen gekämpft

Friedewald. Folgendes Szenario gab es beim Übungseinsatz der Feuerwehren Friedewald und Daaden:
Durch einen Kurzschluss ...

Jedem Kind seine Kunst

Pracht. Voller Erwartung trafen an einem Nachmittag die Kinder mit Mama oder Papa im Kindergarten ein. Bei schönstem Wetter ...

Über Naturschutz und Waldwirtschaft diskutiert

Wissen-Schönstein. Die Auswirkungen der Landesgesetzgebung auf die Wald- und Forstwirtschaft standen im Mittelpunkt eines ...

Zentrale Veranstaltung zum Männersonntag im Kreis

Daaden. Bereits seit 1948 findet jeweils am 3. Sonntag im Oktober der „Männersonntag“ in der Evangelischen Kirche in Deutschland ...

Chansonabend mit einheimischen Künstlern

Wissen. Klassiker des Chansons, aber auch kleine, feine Raritäten aus den goldenen 20er- und 30er-Jahren präsentieren Heilswint ...

Werbung