Werbung

Nachricht vom 30.09.2014    

Lebenshilfe im Landkreis feierte Familien- und Ehrenamtstag

Das Spiegelzelt in Altenkirchen bot die wunderschöne Kulisse für den Familien- und Ehrenamtstag der Lebenshilfe im Landkreis. Im Mittelpunkt standen die vielen Menschen, die seit Jahren als Freunde und Förderer sowie als ehrenamtlich Tätige die Lebenshilfe unterstützen. Diesen Helfern einmal Danke sagen war ein Anlass für das Fest.

Für ihr besonderes ehrenamtliches Wirken wurden Marita Seifen und Helmut Leis (Mitte) geehrt. Es gab den Dank vom Vorstand der Lebenshilfe, Helmut Lenz (links), Geschäftsführer Jochen Krentel und Landrat Michael Lieber. Fotos: Helga Wienand-Schmidt

Altenkirchen. "Lebenshilfe bunt bewegt" so lautet das Motto deutschlandweit im Monat September und wie in Altenkirchen gibt es auch in anderen Orten ein Fest um die Menschen zu ehren, die sich für die Belange der Lebenshilfe einsetzen. Die Aktion Mensch unterstützt diese Aktion, auch im Landkreis Altenkirchen förderte die Aktion Mensch das Fest. Landrat Michael Lieber hatte die Schirmherrschaft übernommen.

Im Spiegelzelt in Altenkirchen war am Sonntagmorgen 28. September zum Frühstück und dem bunten und fröhlichen Fest eingeladen worden. Groß und Klein, Alt und Jung genossen nicht nur das Frühstück, auch das fröhliche Programm. Zauberer Udini sorgte gleich zu Beginn für lachende Gesichter und staunende Kinder.

Helmut Lenz vom Vorstand der Lebenshilfe begrüßte die Gäste, und wies darauf hin, wie wichtig und unerlässlich die Hilfe und Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit ist, die tagtäglich oder auch zu besonderen Anlässen geleistet wird. "Ohne Sie wäre alles nichts", sagte Lenz und der Dank des Vorstands galt vielen Menschen. Dieser Ehrenamtstag sei all jenen gewidmet die seit langem die Arbeit der Lebenshilfe unterstützen.



Im Grußwort sprach Landrat Michael Lieber vom Morgen der Dankbarkeit, denn die ehrenamtliche Arbeit zeige ein breites Bild, wo Ehrenamtliche Dinge übernehmen, die der Staat oder auch Organisationen nicht leisten können. Ohne Ehrenamtliche würde in der Gesellschaft heute vieles nicht mehr funktionieren, meinte Lieber und sprach die Grüße und den Dank des Landkreises aus. Für ihr jahrzehntelanges Engagement in Flammersfeld für die Lebenshilfe wurde Marita Seifen und Helmut Leis geehrt.

Ein leckeres Frühstück gab es im Anschluss, und da waren die Mitarbeiter des Lebenshilfe-Betriebes schon früh aufgestanden, um leckeres frisches Backwerk anbieten zu können. Und in der großen Gemeinschaft schmeckte es doppelt gut.
Für Spaß und Faszination sorgte Zauberer Udini, der an die Tischen besonders die Kinder mit seinen Kunststücken in Bann zog.
Später gab es Musik, die Mainzer Band "Marina and the Busters" sorgte für Unterhaltung, die gut gefiel. (hws)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Lebenshilfe im Landkreis feierte Familien- und Ehrenamtstag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


100.000 Euro für Hamm und Altenkirchen-Flammersfeld

Kreis Altenkirchen. „Es ist sehr erfreulich, dass unsere Verbandsgemeinden durch diese Förderungen, die Möglichkeiten haben, ...

Hohe Förderung von E-Ladestationen: Nun auch für Kommunen und Unternehmen

Altenkirchen. Die Anmeldezahlen von rein elektrisch betriebenen Fahrzeugen schießen in die Höhe. Aktuell werden mehr Elektro- ...

Montaplast-Testzentrum Morsbach öffnet wieder ab 29. November

Morsbach/Region. Ab Montag, dem 29. November, steht das Montaplast-Testzentrum am Werksstandort in Morsbach (Stentenbacher ...

Pracht: Stelen am Fasanenplatz und am Grenzplatz aufgestellt

Pracht. Im Zuge der finanziellen Möglichkeiten sollen die Stelen aus Granit mit eingearbeitetem Schriftzug und entsprechendem ...

Corona-Regeln: Ordnungsamt Wissen kontrollierte in Gaststätten

Wissen. Am Donnerstag, den 25. November, hat das Ordnungsamt Wissen mit mehreren Bediensteten die neuen Coronavorschriften ...

Erfolg bei TOP 100: Ranga Yogeshwar würdigt "Inno Friction" aus Hamm

Hamm (Sieg) / Überlingen. Ranga Yogeshwar begleitet als Mentor den zum 28. Mal ausgetragenen Innovationswettbewerb TOP 100 ...

Weitere Artikel


Herbstmarkt und Kartoffelfest in Daaden

Daaden. Rund um die Kartoffel ging es auch diesmal wieder beim Herbstmarkt in der Ortsmitte und spätsommerliches Wetter lockte ...

Betzdorfer Senioren gingen auf Tour

Betzdorf. „Alle Mann an Bord“ hieß es bei dem Seniorennachmittag der Stadt Betzdorf am vergangenen Donnerstag. Alle Betzdorfer ...

Misshandlung Asylbewerber – Polizist aus Koblenz verwickelt

Region. Die Geschäftsführerin dieses privaten Sicherheitsunternehmens ist die Ehefrau eines Polizeibeamten des Polizeipräsidiums ...

Gewerbeschau Altenkirchen mit weniger Resonanz als erhofft

Altenkirchen. War die Premiere vor zwei Jahren noch ein voller Erfolg, so besuchten in diesem Jahr, nach Schätzungen des ...

36. Raiffeisen Veteranenfahrt des ADAC

Region. Die Strecke führt in diesem Jahr zur Mittagspause nach Hamm/Sieg 12 bis 14 Uhr, wo die Fahrer freundlich von der ...

IHK Koblenz dankt ihren 3500 Prüferinnen und Prüfern

Region. IHK-Präsident Manfred Sattler sprach den rund 1000 Gästen seinen besonderen Dank aus. „Alle Prüferinnen und Prüfer ...

Werbung