Werbung

Region |


Nachricht vom 28.07.2008    

Kinder besuchten Stöffelpark

Einen Besuch im Stöffelpark hat der Beroder Heimatverein den Kinder des Ortes geboten. Dabei machten sie einen Ausflug in die Vergangenheit der Erdgeschichte.

stöffelpark

Berod. Die Ferien für die Kinder aus der Ortschaft zu bereichern, das war Anliegen des Beroder Heimatvereins. Die Idee wurde von einigen Eltern geboren. Man wollte den Kindern eine Expedition in die Vergangenheit der Erdgeschichte bieten. Da gibt es im Dreieck zwischen Hachenburg, Westerburg und Bad Marienberg einen Park, der viele entsprechende Dinge bietet - den Stöffelpark. Er hat einen große Fossillagerstätte, ein Industriedenkmal, einen Steinbruch und auch eine historische Werkstatt. 25 Millionen Jahre Erdgeschichte warten hier immer wieder mit neuen Entdeckungen und Funden auf. Diesem Erlebnis stellten sich auch die Kinder aus Berod mit ihren Betreuern. Nach einer ausführlichen, zweistündigen Führung durch den Park nahmen sie die Initiative selber in die Hand, begaben sich in die Geröllhalde und suchten nach Steinen mit fossilen Einprägungen. Das war für die Kinder natürlich eine hochspannende Sache. So waren sie auch ganz begeistert, einige Dinge gefunden zu haben. (wwa)
xxx
Das Industriedenkmal mit Förderbändern. Fotos: Team Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Kinder besuchten Stöffelpark

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Region, Artikel vom 25.10.2020

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

GLOSSE | Sie sind klein und flauschig, haben süße Knopfäuglein und hach, diese süßen Näschen! Als Kind wollte ich immer einen Hamster haben, aber meine Eltern waren der Meinung, ich könnte ja nicht einmal eine Topfpflanze am Leben halten. Hätten die gewusst, dass die niedlichen Tierchen nur so früh sterben, weil sie das falsche Futter kriegen! Oder wie kann man sich das erklären, dass grade schon wieder zweibeinige Hamster die Supermärkte stürmen und Klopapier horten, als ob es ab morgen nichts anderes mehr zu essen gäbe?


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Schritt für Schritt für mehr Bewegungsfreiheit: Das DBU Naturerbe, die gemeinnützige Tochter der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), hat sich mit den zuständigen Behörden geeinigt und eine Testfeldsondierung auf zwei Wegen mit insgesamt rund neun Kilometern am „Stegskopf“ beauftragt. Die Arbeiten für die DBU-Naturerbefläche auf der Westerwälder Basalthochfläche sollen am Montag, 26. Oktober, beginnen.




Aktuelle Artikel aus Region


Neue Ausstattung für das Vereinsheim der DRK Bereitschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Dies war auch nötig, denn die DRK Bereitschaft freut sich in diesem Jahr über zahlreiche Neuanmeldungen, ...

Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Nicole nörgelt… über Klopapier-Hamster

Region. Also, ich persönlich kenne kein einziges leckeres Rezept für aufgerollten Zellstoff. Paniert? In Olivenöl geröstet? ...

Gut sichtbar durch Herbst und Winter

Region. Darauf weist die Unfallkasse Rheinland-Pfalz anlässlich des Schulbeginns nach den Herbstferien hin. Sehr effektiv ...

Gesellige Marienkäfer, buntes Laub und Zeitumstellung

Dierdorf. Die Glücksbringer überwintern in großen Gruppen, um Schutz vor der Kälte und einen Geschlechtspartner für den Frühling ...

"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Altenkirchen. Schon seit Menschengedenken spielen Gewürze in den unterschiedlichsten Kulturen rund um den Globus eine eminent ...

Weitere Artikel


Kreis-Gospelchor probt intensiv

Kreis Altenkirchen. In der Phase der Vorbereitung zum Kreis-Chorkonzert am 21. September trafen sich am die Sängerinnen und ...

Großes Interesse am Metallforum

Kreis Altenkirchen/Eichelhardt. Kürzlich setzte die Brancheninitiative Metall ihre Metall­forenreihe mit dem zweiten Forum ...

Hubertus-Schützen feiern Jubiläum

Birken-Honigsessen. Es war gegen 22.30 Uhr, als am Sonntag, 20. Juli, Schützenbruder Richard Abels den hölzernen Aar von ...

Zwei Tote bei Zweiradunfällen

Niederdreisbach. Tragischer Unfall am Montagmorgen kurz nach 6 Uhr auf der L 280 nahe Niederdreisbach. Eine 63-Jähriger befuhr ...

100 Liter Öl flossen auf die Straße

Oberwambach. Sie wollten am Sonntagnachmittag (!) gegen 16 Uhr einen Kunststofftank, gefüllt mit gut 700 Litern Heizöl auf ...

B 8 war zeitweise überflutet

Kircheib. Die Bundesstraße 8 stand am Sonntag Nachmittag gegen 18 Uhr für kurze Zeit einen guten halben Meter stellenweise ...

Werbung