Werbung

Nachricht vom 30.09.2014    

Herbstmarkt und Kartoffelfest in Daaden

Herbstmarkt, verkaufsoffene Geschäfte und das legendäre Kartoffelfest lockten ins Ortszentrum nach Daaden. Dort gab es nicht nur Kartoffelschnaps von den Kartoffelköniginen, auch Köstliches rund um die Kartoffeln, viel Unterhaltung und auch besondere Marktstände. Es gab regen Zuspruch und so viele Gäste wie nie zuvor.

Samy Luckenbach, mit den Kartoffelköniginnen Daniela Wölfer (links) und Brita Comisel. Fotos: anna

Daaden. Rund um die Kartoffel ging es auch diesmal wieder beim Herbstmarkt in der Ortsmitte und spätsommerliches Wetter lockte tausende von Besuchern aus nah und fern. Sogar aus Bad Marienberg hatte der Vorsitzende der Aktionsgemeinschaft Daaden, Samy Luckenbach, bekannte Gesichter gesehen.
Das vorwiegend kulinarische Angebot des Herbstmarktes wurde von Vereinen und der Gastronomie geliefert, ab Mittag öffneten auch alle Einzelhändler ihre Türen. Vor der Kreissparkasse lag ein großer, roter Drache, der jedoch kein Feuer spuckte sondern die Kinder zum Rutschen und Toben einlud, die Jugendfeuerwehr Daaden betreute das Spielgerät.

Wenige Schritte weiter stieg den Besuchern der köstliche Duft von Kartoffelklößen mit Zwiebeln und Speck in die Nase, gebrutzelt vom Frauenkegelclub „Hahnengel“. Gleich gegenüber gab es am Stand des Tennisclubs Kartoffelcrêpes mit Lachs und Kräutercreme. Wer lieber Fleisch zu Mittag wollte, der brauchte nur wenige Meter weiter gehen, da bot der CW Quaterhorses Gyros mit Tzaziki und Krautsalat, der Erlös kommt der Kinderkrebshilfe Gieleroth zu Gute.
Der Förderverein der Grundschule Daadetal hatte Pellkartoffel mit Dip im Angebot, die Kinder konnten dort herbstlichen Fensterschmuck basteln und bei einem Schätzspiel gab es Verzehrgutscheine zu gewinnen. Beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr lockten Bratwurst und Pommes, das Angebot an Essen und natürlich auch entsprechenden Getränken war also vielfältig. Auffallend in diesem Jahr war die Tatsache, dass schon um die Mittagszeit so viele Besucher beim Herbstmarkt waren, wie in den zurückliegenden Jahren noch nicht.
Samy Luckenbach berichtete, dass erstmals im Vorfeld des Herbstmarktes auf dem Marktplatz am Vormittag ein Gottesdienst der ev. Allianz Daaden stattgefunden habe. Dort sei schon richtig viel Betrieb gewesen. Obwohl doppelt so viele Bänke wie beim letzten Open Air Gottesdienst, an gleicher Stelle, aufgestellt worden waren, habe das nicht ausgereicht. Im Anschluss an den Gottesdienst wären die Besucher dann fast alle in der Ortsmitte geblieben. Der Vorsitzende selbst war hocherfreut über den Zuspruch, den die Veranstaltung in diesem Jahr erfuhr. Seine gute Laune konnten auch die Absage der Jugendkapelle und das Fernbleiben des Kinderkarussells nicht schmälern. Erstmals beim Herbstmarkt vertreten war die AWO Daaden und bot den Besuchern leckere Kartoffelwaffeln und frischen Kaffee. An weiteren Vereinen wirkten mit: der KKS Schützenverein Daaden, der Förderverein der Grundschule Biersdorf, die Trecker Freunde Daadetal, die Frauen des MGV Biersdorf und der TV Daaden.
Aus Breitscheidt waren Elisabeth Sender und Hiltrud Hassel gekommen und hatten eine Auswahl an selbstgestrickten Strümpfen, sowie Liköre, Marmelade und eingekochtem Obst aus eigener Herstellung und eigenem Garten mitgebracht. Zusammen mit heimischem Honig verkauften auch sie alle diese Produkte um damit die Kinderkrebshilfe Gieleroth zu unterstützen. Mit Drehorgelmusik und Luftballonkunst unterhielt „Balloni“ kleine und große Besucher. Jana Leukel führte mit ihrer Gruppe einen Tanz auf und die Westerwald Pipers zogen durch die Ortsmitte, um hier und da Musik zu machen.

Als Kartoffelköniginnen zogen Daniela Wölfer und Brita Comisel wieder mit ihrem Bollerwagen durch die Straßen und verkauften Kartoffelschnaps im Auftrag der Aktionsgemeinschaft. Mit dem Vorsitzenden stießen sie auf den gemeinsamen Erfolg der diesjährigen Aktion an. Luckenbach zeigte sich auch begeistert über die gute Zusammenarbeit aller Beteiligter. Schon um 7 Uhr am Morgen war mit dem Aufbau der Stände, Tische und Bänke begonnen worden. Alle hätten Hand in Hand gearbeitet und es habe reibungslos funktioniert. Auch über die große Beteiligungsbereitschaft der örtlichen Vereine am Herbstmarkt war Luckenbach sehr erfreut. Er dankte allen, die zum Gelingen der Veranstaltung auf vielfältige Weise beigetragen haben. Im nächsten Jahr soll erstmals auch den Geschäftsleuten, die nicht in der Ortsmitte ansässig sind Gelegenheit geboten werden, sich dort mit einer Hausmesse zu präsentieren. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: Herbstmarkt und Kartoffelfest in Daaden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Rettungshubschrauber im Einsatz: Fahrer bei Unfall im Auto eingeklemmt

Kurz hinter der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen ist es am Dienstag, 11. August, zu einem schweren Unfall gekommen. In einer leichten Kurve waren sich ein LKW, der in Richtung Weyerbusch unterwegs war, und ein PKW in der Gegenrichtung zu nahe gekommen. Der PKW landete im Randstreifen, der Fahrer wurde schwer verletzt.


Corona: Seniorin in Friesenhagener Einrichtung negativ getestet

Gute Nachrichten vom Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen: Der am Montag (10. August) gemeldete Fall einer Corona-Infektion bei einer Seniorin in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara hat sich nicht bestätigt.


Positiver Corona-Test im Haus St. Klara in Friesenhagen

Das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen meldet aktuell einen neuen Corona-Fall: In der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara wurde eine dort zur Kurzzeitpflege untergebrachte Seniorin positiv auf das Virus getestet.


Drei neue Auszubildende bei Verbandsgemeinde Hamm begrüßt

Bürgermeister Dietmar Henrich hat drei neue Auszubildende bei der Verbandsgemeinde Hamm (Sieg) begrüßt. Erstmals ist auch ein Gärtner dabei. Henrich freut sich über die Verstärkung im Team.


Großeinsatz wegen Gefahrgutunfall im Betzdorfer Güterbahnhof

AKTUALISIERT | Zu einem Gefahrgutunfall auf dem Bahngelände in Betzdorf ist es am Montag, 10. August, gekommen. Die Leitstelle Koblenz alarmierte gegen 5.30 Uhr die freiwillige Feuerwehr Betzdorf; die zuerst eintreffenden Kräfte fanden einen Kesselwagen vor, aus dessen Domdeckel Dämpfe austraten. Schnell stellte sich heraus, dass es sich bei der Ladung um konzentrierte Salpetersäure handelte. Daraufhin wurde auch die Teileinheit des Gefahrstoffzuges alarmiert.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Made in Eichelhardt: Heimisches Unternehmen produziert Schutzmasken

Eichelhardt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bau von Prototypen. Der Großteil der Kunden ist in der Automobilindustrie ...

Wirtschaftsförderung weist auf Ausbildungsprämie hin

Altenkirchen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Modellprojekt „ValiKom-Transfer“ der Handwerkskammer

Koblenz. Walijan Mohammadi ist vor fünf Jahren mit seiner Frau und den vier Kindern vor den Taliban aus Afghanistan nach ...

Weitere Artikel


Betzdorfer Senioren gingen auf Tour

Betzdorf. „Alle Mann an Bord“ hieß es bei dem Seniorennachmittag der Stadt Betzdorf am vergangenen Donnerstag. Alle Betzdorfer ...

Misshandlung Asylbewerber – Polizist aus Koblenz verwickelt

Region. Die Geschäftsführerin dieses privaten Sicherheitsunternehmens ist die Ehefrau eines Polizeibeamten des Polizeipräsidiums ...

Arbeitslosenquote sinkt auf 5,5 Prozent

Neuwied. Auch in diesem Jahr blieb der positive Herbsteffekt nicht aus. 9.001 Menschen ohne Job und eine Arbeitslosenquote ...

Lebenshilfe im Landkreis feierte Familien- und Ehrenamtstag

Altenkirchen. "Lebenshilfe bunt bewegt" so lautet das Motto deutschlandweit im Monat September und wie in Altenkirchen ...

Gewerbeschau Altenkirchen mit weniger Resonanz als erhofft

Altenkirchen. War die Premiere vor zwei Jahren noch ein voller Erfolg, so besuchten in diesem Jahr, nach Schätzungen des ...

36. Raiffeisen Veteranenfahrt des ADAC

Region. Die Strecke führt in diesem Jahr zur Mittagspause nach Hamm/Sieg 12 bis 14 Uhr, wo die Fahrer freundlich von der ...

Werbung