Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 30.09.2014    

Misshandlung Asylbewerber – Polizist aus Koblenz verwickelt

Im Zusammenhang mit den Vorwürfen wegen Misshandlung von Asylbewerbern in der Aufnahmeeinrichtung in Burbach, Nordrhein-Westfalen, ergaben sich Hinweise darauf, dass ein Sicherheitsunternehmen im nördlichen Rheinland-Pfalz als Subunternehmen in der Einrichtung tätig war. Geschäftsführerin ist die Ehefrau eines Polizisten, der im Unternehmen mitgewirkt haben soll.

Ein Strudel der Misshandlungen in Burbach. Jetzt läuft die Aufklärung. Illustration: Wolfgang Tischler

Region. Die Geschäftsführerin dieses privaten Sicherheitsunternehmens ist die Ehefrau eines Polizeibeamten des Polizeipräsidiums Koblenz. Nach ersten Meldungen soll der Ehemann an der Führung des Unternehmens mitgewirkt haben. Diese Informationen fügen sich ein in eine bestehende Verdachtslage wegen der Ausübung einer ungenehmigten Nebentätigkeit, die im Wege eines bereits eingeleiteten Disziplinarverfahrens verfolgt wird.

Aufgrund der neuen Erkenntnisse wurde im Rahmen des Disziplinarverfahrens beim Verwaltungsgericht Trier ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohn- und Geschäftsräume des Beamten beziehungsweise seiner Ehefrau erwirkt. Gegen den Beamten wurde mit sofortiger Wirkung das Verbot der Ausübung der Dienstgeschäfte ausgesprochen. Die Durchsuchung wurde am Montagabend, den 29. September, durchgeführt. Die sichergestellten Beweismittel bedürfen der weiteren Auswertung, teilt die Polizei Koblenz mit.

Darüber hinaus wurde auch die Staatsanwaltschaft Koblenz über den Sachstand und das Zwischenergebnis der Ermittlungen informiert und um Prüfung in strafrechtlicher Hinsicht gebeten.



Interessante Artikel





Aktuelle Artikel aus der Region


Altersarmut: Mehr Rentner im AK-Land auf Stütze angewiesen

Kreis Altenkirchen. Gab es im Kreis Altenkirchen 2008 noch 954 Bezieher von Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung, ...

Dank an ehemaligen Steiger der VG Flammersfeld

Burglahr. Im Namen der Verbandsgemeinde Flammersfeld sprach Beigeordneter Rolf Schmidt-Markoski dem früheren Steiger großen ...

dr3bl-M Konzert in Niederfischbach

Niederfischbach. In den letzten Jahren konnte sich die Band im und um das Kuchenschlösschen in Kirchen eine immer größere ...

Hund von Auto erfasst und in Gegenverkehr geschleudert

Am Freitag, 18.10.2019 gegen 15.40 Uhr fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Pkw die B256 aus Richtung Eichelhardt kommend in Richtung ...

Rewe in Altenkirchen schließt: Mitarbeiter und Leitung schweigen

Altenkirchen. Es liegt auf der Hand, dass die Stimmung unter den 68 Mitarbeitern des Rewe-Centers in Altenkirchen aufgrund ...

„Sicherheit für Senioren“: Polizei gab Tipps und Ratschläge

Wissen. Am Donnerstag (16. Oktober) konnten sich Interessierte im Walzwerk in Wissen durch zwei Mitarbeiter des Polizeipräsidiums ...

Weitere Artikel


Arbeitslosenquote sinkt auf 5,5 Prozent

Neuwied. Auch in diesem Jahr blieb der positive Herbsteffekt nicht aus. 9.001 Menschen ohne Job und eine Arbeitslosenquote ...

9.Schulfest der HwK Koblenz unterstreicht „Handwerk ist mehr!“

Region. „Herzlich willkommen beim Handwerk. Ihr seid heute die Hauptakteure. Geht auf Entdeckungsreise und probiert in unseren ...

Neuer Anlauf für die Restgebäude der Germania-Brauerei

Wissen. Die Rumpfgebäude der ehemaligen Germania-Brauerei gelten schon lange als Schandfleck in Wissen. Nun gibt es eine ...

Betzdorfer Senioren gingen auf Tour

Betzdorf. „Alle Mann an Bord“ hieß es bei dem Seniorennachmittag der Stadt Betzdorf am vergangenen Donnerstag. Alle Betzdorfer ...

Herbstmarkt und Kartoffelfest in Daaden

Daaden. Rund um die Kartoffel ging es auch diesmal wieder beim Herbstmarkt in der Ortsmitte und spätsommerliches Wetter lockte ...

Lebenshilfe im Landkreis feierte Familien- und Ehrenamtstag

Altenkirchen. "Lebenshilfe bunt bewegt" so lautet das Motto deutschlandweit im Monat September und wie in Altenkirchen ...

Werbung