Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 02.10.2014    

23. Kinoprogrammpreis: Preise nach Hachenburg, Neuwied und Neitersen

Zum 23. Mal hat das Kulturministerium Preise an Kinos in Rheinland-Pfalz verliehen, die „mit ihrem anspruchsvollen und außergewöhnlichen Filmprogramm maßgeblich zur Lebens- und Erlebnisqualität im Land beitragen“, wie Kulturstaatssekretär Walter Schumacher betonte.

Region. Eine fünfköpfige unabhängige Jury hat über die Vergabe der mit insgesamt
67.500 Euro dotierten Preise entschieden, die traditionell in drei Sparten vergeben werden. Der mit 10.000 Euro dotierte Hauptpreis in der Sparte „Allgemeines Filmpro- gramm“ ging an das Pro-Winzkino in Simmern. 16 weitere Kinos können sich in dieser Sparte über Auszeichnungen freuen.Darunter ist das Cinexx Kino in Hachenburg, das 2000 Euro erhielt. Des Weiteren bekamen die Filmtheaterbetriebe (FTB) Weiler aus Neuwied einen Preis im Wert von 500 Euro.

Auch im Bereich „Kinder- und Jugendfilm“ war das Pro-Winzkino Spitzenreiter mit seinem filmischen Angebot und sicherte sich den mit 2.000 Euro dotierten Hauptpreis. Ebenfalls erhielt das Cinexx Kino in Hachenburg in der Kategorie den Preis im Wert von 750 Euro und auch die Filmtheaterbetriebe (FTB) Weiler aus Neuwied bekamen 500 Euro in der Kategorie.

Für die „beste Präsentation von Kurzfilmen“ wählte die Jury für den ersten Platz das CinéMayence in Mainz aus. Den fünften Platz machte das Wied-Scala Programmkino in Neitersen und erhielt 500 Euro dafür.


Schauspielerin Barbara Ullmann vom Theater Trier führte durch die Feierstunde im Trierer Broadway Filmtheater, das in diesem Jahr das 20. Jubiläum feiert. Die Stadt Trier und die besondere Beziehung der Region zum französischen Nachbarn waren Thema zweier Kurzfilme der Nachwuchsfilmemacher Marc-André Benzel und Bene- dikt Nabben, die im Rahmen der Feierstunde vorgeführt wurden. Welchen Einfluss regionale Kinos auf ihre Entscheidung hatten, Schauspielerin zu werden, erläuterte zudem die gebürtige Pfälzerin Katharina Hauter. Sie kommt ab 9. Oktober mit dem Film „Geschenk der Götter“ in die Kinos. Der Film wurde beim diesjährigen Filmfest München mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet.

Kulturstaatssekretär Schumacher: „Aus Rheinland-Pfalz kommen immer wieder junge Schauspieltalente und Filmschaffende, die beachtliche Karrieren machen. Dass Ta- lente erkannt und früh gefördert werden, ist auch unseren Schulen zu danken, etwa den Theater AGs und dem Unterrichtsfach ,Darstellendes Spiel‘. Aber der Erfolg von Filmemachern, Schauspielerinnen und Schauspielern wird – vor allem am Karrierebe- ginn – ganz entscheidend mit beeinflusst von Kinos, die den Mut haben, unabhängig von der Vermarktungsmaschinerie der großen Filmverleiher, filmische Kunstwerke zu zeigen. Sie sind die Garanten für ein anspruchsvolles Kinoprogramm und tragen mit ihrem Engagement zur kulturellen Vielfalt im Land bei.“

Ziel der Landesregierung sei es, ein vielfältiges Programmangebot auch jenseits der großen Kinoketten zu ermöglichen, sagte der Kulturstaatssekretär und ergänzte: “Die von der Landesregierung nun gegründete Anlaufstelle für Film- und Medienförderung unterstützt zudem Filmschaffende bei der Planung von Produktionen im Land. Von den positiven wirtschaftlichen Folgewirkungen, aber auch von den touristischen und Identität stiftenden Effekten werden sicher viele Regionen profitieren.“

Mit dem Kinoprogrammpreis fördert die rheinland-pfälzische Landesregierung seit
1991 das Kulturgut „Kino“. Ausschlaggebend ist dabei die Qualität des Programms unter besonderer Berücksichtigung der spezifischen Standortsituation der einzelnen Kinos.



Kommentare zu: 23. Kinoprogrammpreis: Preise nach Hachenburg, Neuwied und Neitersen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 04.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.


Endlich darf im Motionsport Fitness Club wieder trainiert werden

Zehn Wochen lang war der Motionsport Fitness Club aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen, für Mitglieder und Betreiber in vielerlei Hinsicht eine lange Durststrecke. Am 27. Mai gab es dann endlich die langersehnte Wiedereröffnung und ab sofort wird unter strengen Hygienemaßnahmen wieder trainiert.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Blogbeitrag: Elternratgeber von Susanne Westermann

Was ist Ihre erste Frage, wenn Ihr Kind aus der Schule nach Hause kommt?

Tim kommt freudig aus der Schule zur Tür herein ...

Leitungspositionen der Polizei in Region neu besetzt

Region. Mit Wirkung vom 1. Oktober tritt Kriminaloberrätin Kathrin Süßenbach die Nachfolge von Kriminaldirektor Gregor Gerhardt ...

Evangelische Landjugendakademie Altenkirchen ausgezeichnet

Altenkirchen. Kühe sind nicht lila, so viel ist klar. Kartoffeln wachsen in der Erde. Aber was wissen Schüler sonst noch ...

Meutsch genoss Privataudienz bei Dalai Lama

Region. Mit großer Dankbarkeit erfüllt reiste Meutsch zum Tempel des Dalai Lama nach Dharamsala, dem in Indien gelegenen ...

Der 4. Oktober ist Welttierschutztag

Neuwied. In diesem Jahr stellt der deutsche Tierschutzbund den Welttierschutztag unter das Motto "Dauerhafte Billigpreise ...

Dom-Hotel hat neuen Betreiber

Betzdorf. Im Namen der Aktionsgemeinschaft Betzdorf begrüßte Carmen Pagnia den neuen Betreiber des Dom-Hotels in Betzdorf. ...

Werbung