Werbung

Nachricht vom 04.10.2014    

Wissener Jahrmarkt feierlich eröffnet

Pünktlich um 10 Uhr wurde feierlich der 45. Jahrmarkt der katholischen Jugend in Wissen eröffnet. Zwei Tage lang kann hier nun Gutes getan werden. In diesem Jahr fließen die Spenden an ein Kinderrehabilitationszentrum in San Carlos (Bolivien).

Pfarrer i. R. Msgr. Rudolf Scheurer eröffnete den 45. Jahrmarkt der katholischen Jugend.
Fotos: Linda Weitz

Wissen. Zahlreiche Gäste waren zur feierlichen Eröffnung des 45. Jahrmarktes der katholischen Jugend erschienen: Michael Wäschenbach MdL, Sabine Bätzing-Lichtenthäler MdB, Landrat Michael Lieber, Thorsten Wehner MdL, Dr. Peter Enders MdL, der katholische Pfarrer Martin Kürten, Bürgermeister Michael Wagener, der evangelische Pfarrer Marcus Tesch sowie Vertreter des Rotary Club Westerwald und des Lions Club Altenkirchen. Als Ehrengast konnte der Sprecher des Jahrmarktes, Johannes Bender, den ehemaligen Wissener Pfarrer i. R. Msgr. Rudolf Scheurer begrüßen.

Was vor 45 Jahren als spontane Hilfsaktion mit einem Reisverkauf vor dem Rathaus begann, hat sich mittlerweile zu einem großen Markt entwickelt, wusste Johannes Bender stolz zu berichten. Wichtig war den Beteiligten immer, dass ein konkretes Projekt unterstützt wurde. In diesem Jahr wird der Erlös an ein Kinderrehabilitationszentrum in San Carlos/Bolivien fließen. Zusammen mit den Salesianern Don Boscos und den Schwestern der Vorsehung soll hier geholfen werden.

Pfarrer i. R. Msgr. Rudolf Scheurer erinnerte sich in seiner Ansprache an seine Zeit in Wissen. Vor zehn Jahren sei er das letzte Mal hier gewesen, berichtete er: „Es ist immer wieder faszinierend, wie es möglich ist, dass so viele Menschen unterschiedlicher Altersgruppen und aus unterschiedlichen sozialen Schichten gemeinsam so viel Gutes tun.“ Er lobt den großen Anklang, den das Projekt von Beginn an bei der Bevölkerung gefunden hatte. Ein sehr wichtiger Aspekt sei es, so betonte er, dass der Erlös immer wieder gezielt und kontrolliert eingesetzt werde. „Wir Wissener können mit einem Jahrmarkt zwar nicht alle Not der Welt lindern. Aber wer Not sieht und hilft, der zeigt Dankbarkeit und Nächstenliebe.“

Claudia Ebinger von Don Bosco Mondo erklärte den interessierten Zuschauern, was mit dem gespendeten Geld passieren wird. Über 50.000 Kinder sterben in Bolivien, bevor sie das fünfte Lebensjahr erreicht haben. Im Kinderrehabilitationszentrum werden 53 Kinder im Alter von bis zu fünf Jahren beherbergt, das Zentrum umfasst ein Einzugsgebiet von rund 300 Kilometern.

„Die größte Motivation ist die Dankbarkeit der Menschen, denen geholfen wird“, so Landrat Michael Lieber. Er überreichte ebenso einen Scheck wie Bürgermeister Michael Wagener. Dieser sprach von einer guten Tradition, einer Idee, die es verdient, getragen zu werden. Auch der evangelische Pfarrer Marcus Tesch unterstützte das Projekt und zeigte sich beeindruckt von der vielen Arbeit, die Jahr für Jahr von Ehrenamtlichen geschultert wird.

Der Lions Club Altenkirchen, vertreten durch Dr. Friedhelm Birger Flohr überreichte einen großzügigen Scheck, ebenso wie der Rotary Club Westerwald.

Im Anschluss begann das abwechslungsreiche Bühnenprogramm, welches die Zuschauer in den beiden Tagen des Jahrmarktes unterhalten wird. Der neu gegründete Jahrmarkts-Projekt-Kinderchor 2014 unter der Leitung von Dipl.-Musikpädagogin Simone Bröhl zeigte nach nur vier Proben mit den ersten Liedern sein Können auf der großen Bühne. (daz)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Wissener Jahrmarkt feierlich eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Sprachstudienreise der Kreisvolkshochschule führte nach Malaga

Altenkirchen. In diesem Herbst führte die Sprachreise nach Malaga und zur dortigen Sprachschule Instituto Andalusi. Zielsetzung ...

Michael Hatzius kommt mit seiner Echse nach Altenkirchen

Altenkirchen. Wer führt wen und was hält die Welt im Innersten zusammen? Kann ein Huhn spirituelle Erfahrungen machen? Wie ...

Vandalismus auf dem Schulhof der Grundschule in Horhausen

Horhausen. In der Nacht von Dienstag, 8. November 2019, auf Mittwoch, 09.10.2019, wurde durch Unbekannte eine Holzbank mutwillig ...

Wege ins Licht: Neuer Aquarell-Malkurs in Schönstein

Wissen-Schönstein. Das Thema des neuen Kurses heißt "Wege ins Licht" und gemalt werden kann alles von Allee im magischen ...

Offenes Oldtimertreffen am Technikmuseum Freudenberg

Freudenberg. Hier kann noch einmal den eigenen Wagen, Traktor oder das Motorrad präsentieren und mit Gleichgesinnten das ...

Weitere Artikel


CDU Betzdorf nimmt neue Grünflächenpflege in Augenschein

Betzdorf. Der Betzdorfer Friedhof wird durch Mitarbeiter der Werkstätten gepflegt. Die in Mittelhof beheimateten Westerwald-Werkstätten ...

Jahrmarktslauf in Wissen mit Sport, Spaß und viel Hilfe für Kinder-Rehazentrum

Wissen. Ein voller Erfolg war wieder der 12. Wissener Jahrmarktslauf der vom Ski-Club Wissen organisiert wurde. In allen ...

Ortsvereine kämpften um Pokale

Birken-Honigsessen. Die St.-Hubertus Schützenbruderschaft hatte zum alljährlichen Schießen um den Ortsvereinspokal eingeladen. ...

Musical!Kultur Daaden startet neue Produktion

Daaden/Siegen. Die Degen glänzen, die Kostüme sitzen, der Taktstock erhebt sich – diesem Moment fiebern die 200 Ehrenamtlichen ...

Erfolgreicher Saisonabschluss für Betzdorfer Mountainbiker

Betzdorf. Als letztes Rennen der Mountainbikesaison 2014 stand für die Biker des Teams bicycles and more/Fliesen Heukäufer ...

Kabarettist Thomas Freitag im KDH

Horhausen. Zu einem besonderen Leckerbissen für Freunde des politischen Kabaretts laden die Kultur-AG und die Ortsgemeinde ...

Werbung