Werbung

Nachricht vom 06.10.2014    

Nachwuchs besuchte die German Open

Die German Open des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes in Gelsenkirchen besuchte die Nachwuchssportler des Judo und Ju-Jutsu Vereins Daaden. Dabei lernten sie Wettkampfatmosphäre kennen aber auch die Weltmeister, wie etwa Andreas Kuhl.

Ein Erinnerungsfoto musste sein: Mats Strunk, Dreifach-Weltmeister Andreas Kuhl und Max Krah (von links). Fotos: Verein

Daaden. Am vergangenen Samstag, 4. Oktober, machten sich die zwei Nachwuchsathleten im Ju-Jutsu Fighting, Max Krah und Mats Strunk mit Vereinskamerad Paul-Lukas Knautz auf den Weg nach Gelsenkirchen, um dort die German Open des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes zu besuchen.
Bei diesem internationalen Grand Slam Turnier, vertreten waren 300 Teilnehmer aus 13 Nationen, ging es den Wettkämpfern aus Daaden darum, erste Eindrücke eines Ju-Jutsu Turniers zu sammeln und sich die ein oder andere Technik bei den teilnehmenden Top-Athleten abgucken zu können.

Zudem konnte als Wettkämpfer Vereinskamerad Marcell Meyer angefeuert werden. Für die Zuschauer aus Daaden war es ein eindrucksvoller Tag und man konnte sogar ein paar Worte mit den Bundeskadertrainern und ehemaligen Weltmeistern Andreas Kuhl und Jörn Meiners wechseln.
Für Mats und Max sowie für die weiteren jugendlichen Wettkämpfer/innen des Judo und Ju-Jutsu Vereins Daaden wird es am 30. November dieses Jahr dann ernst: Beim Adventsturnier in Erbach gilt das erste Turnier zu bestreiten und Wettkampferfahrung zu sammeln - diesmal nicht als Zuschauer sondern als Ju-Jutsu Fighter auf der Matte.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Nachwuchs besuchte die German Open

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Training im Wissener Schützenhaus wieder möglich

Wissen. Das allgemeine Training ist zunächst an drei Wochentagen möglich. Mittwochs wird das Training mit Luftgewehr, Luft- ...

„Insektensommer“ startet heute

Holler. Beinahe eine Million Insektenarten sind bisher wissenschaftlich beschrieben worden. Damit sind mehr als 60 Prozent ...

Corona: Chöre im Land wollen gehört werden

Region. „So paradox es im Augenblick klingen mag: Die Chormusik im Land wird tatsächlich totgeschwiegen“, vermittelt Tobias ...

Muskelkater statt Schützenfest beim SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel-Elkhausen. Das Schützenhaus ist geschlossen, das Schützenfest abgesagt, es finden weder Wettbewerbe noch Training ...

Musikvereine wollen wieder proben

Trier/Neuwied. Dies teilte der Präsident des rheinland-pfälzischen Landesmusikverbands, Achim Hallerbach, mit. „Wir benötigen ...

SV Neptun Wissen erhält Auszeichnung im Vereinswettbewerb

Wissen. Im letzten Jahr verzeichnete der Verein einen neuen Teilnehmerrekord mit 88 Kindern und 17 Erwachsenen, die das Deutschen ...

Weitere Artikel


Ingenieurkammern prämieren Schülerwetterbewerb

Region. Interessenten müssen sich bis zum 28. November anmelden. Die Anmeldung ist möglich über die Internetseite www.weitblick.ingenieure.de. ...

Zweiter Heimsieg für Wissens Handballer

Wissen. Zum zweiten Heimspiel der Saison trat die bisher sieglose Reserve vom TV Welling gegen die Herren vom SSV Wissen ...

Skilangläufer trainierten in Oberhof

Emmerzhausen. Der Oktober hat begonnen und somit weiß auch der letzte Langläufer, dass die heißeste Phase der Saisonvorbereitung ...

Innovationen querfeldein: Deutschland wählt Publikumssieger

Region. 100 wegweisende Ideen für die ländlichen Regionen der Zukunft stehen bereits fest – jetzt beginnt die Suche nach ...

Pepe Rahl erreichte Bronze in der Gesamtwertung

Pracht-Niederhausen/Remscheid. Wegen Terminüberschneidungen konnte Pepe Rahl nur an sechs der acht CC-Rennen teilnehmen und ...

Barbarafest lockte tausende Besucher in die Stadt

Betzdorf. Das Barbarafest der Aktionsgemeinschaft, in Kooperation mit der Stadt und Okay-Veranstaltungen war, nicht zuletzt ...

Werbung