Werbung

Nachricht vom 07.10.2014    

Schüler erfolgreich zu Multiplikatoren ausgebildet

Suchtprävention am Wissener Kopernikus mit einem Seminar, in dem Jugendliche als sogenannte Multiplikatoren ausgebildet werden, fand zum dritten Mal statt. Suchtverhalten hat viel Ursachen und viele Gesichter, so ging es nicht nur um Drogen und Alkohol.

Erfahrene Jugendliche, bereits als Multiplikatoren ausgebildet, stellten die Modelle vor, die häufig Grundlagen für Suchtverhalten sind. Fotos: KGW

Wissen. Zum dritten Mal fand in diesem Jahr ein vom Kopernikus-Gymnasium organisiertes Seminar zum Thema der Suchtprävention statt, welches sowohl von den neu Auszubildenden der 8. Klassenstufe als auch den schon erfahrenen Schülern besucht wurde. Diese wurden von den leitenden Pädagogen und Betreuern Bianca Biniarz und Martin Walter mit administrativen sowie organisatorischen Aufgaben betraut und sollten darüber hinaus den Neulingen die Materie näherbringen.

Zu Beginn des Seminars war es die Aufgabe der Achtklässler, sich über eigenes „Sucht“-Verhalten und potenzielle Suchtquellen im Alltag klarzuwerden, dabei wurden Computer, Handy oder Fernseher ebenso erwähnt wie Alkohol oder Zigaretten. Dadurch sollte den Beteiligten klar werden, warum Menschen Drogen konsumieren oder süchtige Verhaltensweisen ausüben.
Zu dieser Basiseinführung kam am nächsten Tag noch ergänzend das „Tankmodell“ sowie das „Trichtermodell“ dazu, welche von den erfahrenen Multiplikatoren vorgestellt wurden. Anhand dieser Modelle kann sehr gut deutlich gemacht werden, wie eine Sucht entstehen kann.

Anschließend informierten sich die neuen Multiplikatoren über einzelne Drogen und Süchte im Detail, beispielsweise ihre Wirkung, Verbreitung oder Herstellung/Gewinnung. Die recherchierten Informationen wurden anschließend im Plenum aller Teilnehmer vorgestellt, es wurden Fragen gestellt und Ergänzungen hinzugefügt, sodass das Wissen um Drogen und Süchte noch deutlich vertieft wurde und damit auch die erfolgreiche Prävention derselben.

Abgerundet wurde der Tag durch den Besuch von zwei Mitarbeitern von der Wissener Selbsthilfegruppe „Freundeskreis Suchtkrankenhilfe“, welche mit ihrem fachlichen Wissen und ihrer langjährigen Erfahrung den Multiplikatoren die Suchtbekämpfung lebensnah vermitteln konnten. Abgeschlossen wurde das Seminar durch von den Schülern selbst entworfene Rollenspiele, welche den erworbenen Wissensstand der Teilnehmer zeigten und nah an der Realität waren.
So konnte für die neuen Multiplikatoren eine erfolgreiche Drogenprävention nicht nur in der Theorie vorstellbar, sondern auch für die Praxis geübt werden, wenn es darum geht Hilfsmöglichkeiten für betroffene Gleichaltrige zu bieten.

Im Anschluss an das Seminar gaben die neu ausgebildeten Multiplikatoren die erlernten Inhalte in Vorträgen zunächst an die Mitschüler in ihren Klassen weiter. In der vergangenen Woche stellten sie das Seminar interessierten Eltern an einem Informationsabend vor. Ihre Ausbildung ist damit abgeschlossen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Schüler erfolgreich zu Multiplikatoren ausgebildet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Junger BMW-Fahrer rast über Stopp-Schild – Unfall mit drei Schwerverletzten

Krümmel. Die Polizei Montabaur teilt nun mit, wie es zu dem schweren Verkehrsunfall kommen konnte. Ein 20-jähriger PKW-Fahrer ...

"Hachenburg Plastikfrei" empfiehlt befüllbaren Adventskalender

Hachenburg. Auch der Adventskranz muss nicht mit Kunststoffverzierungen dekoriert werden, natürlicher und umweltschonender ...

Auf großer Tour zum Vorlesetag

Altenkirchen. Dort angekommen wurden sie auch schon von zwei Polizisten empfangen, die ihnen erklärten, was sie gleich in ...

„Petterson kriegt Weihnachtsbesuch“ im Bürgerhaus Daaden

Daaden. Zum Stück: Es ist der Tag vor Heiligabend. Endlich ist es draußen nicht mehr so bitter kalt und Pettersson und Findus ...

Vorlesetag: Landrat besuchte Schatzkiste in Rott

Rott. Darin geht es um Mut und Vertrauen, um Vorurteile und nicht zuletzt auch um die Macht des Wortes und der Bücher. Es ...

30 Jahre Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Die bekannteste Sehenswürdigkeit der Gemeinde im Naturpark Rhein-Westerwald ist die große Naturwurzelkrippe ...

Weitere Artikel


Manuel Hoffmann krönt Radsaison mit Podiumsplatz

Betzdorf. Am Freitag, 3. Oktober, konnte der Freudenberger Manuel Hoffmann den größten Erfolg seiner noch jungen Karriere ...

Kirchener Stadtfest mit Martinsmarkt zum 10. Geburtstag der Stadt

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest, welches seinen Ursprung im Kirchener Martinsmarkt (2000 bis 2003) findet, wird mit der ...

Polizei Neuwied bekommt 30-köpfige Verstärkung

Neuwied. Nachdem mit Wirkung zum 01.10.2014 insgesamt 30 Beamte zu den Dienststellen der Polizeidirektion Neuwied versetzt ...

Wandertag mit Rekordbeteiligung

Wissen. Beim Familien-Wandertag des Ski-Club Wissen gab es in diesem Jahr einen
Teilnehmerrekord: fast 100 Mitglieder und ...

2. Wallmenrother Disco ein Erfolg

Wallmenroth. Es war wieder soweit - auf vielfachen Wunsch der Kids aus Wallmenroth und Umgebung startete die zweite „Zahnspangendisco“ ...

Betzdorfer Sportfest mit neuen Rekorden

Betzdorf/Wissen. Das Betzdorfer Meeting scheint sich zunehmend zum Geheimtipp zu entwickeln. Auf diesem kleinen Sportfest ...

Werbung