Werbung

Nachricht vom 09.10.2014    

Westerwälder Sinfonietta startet neues Projekt

Es ist soweit - nach dem großen Erfolg der letzten Konzerte startet die Westerwälder Sinfonietta, das Streichorchester der Kreismusikschule, nun in das nächste Projekt. Schöne und interessante Streichermusik aus dem 18. bis 20. Jahrhundert wird in den nächsten Monaten erarbeitet und Ende Februar in zwei Konzerten präsentiert werden.

Das Streichensemble der Kreismusikschule, die "Westerwälder Sinfonietta", startet sein neues Projekt und ist offen für neue Interessenten. Foto: Kreismusikschule

Altenkirchen. Bei diesem Projekt passt sich die Probenarbeit den veränderten gesellschaftlichen Bedingungen an. Es gibt zunächst im Oktober, November und Dezember je eine Samstagvormittags-Probe, bevor im Januar die heiße Phase mit zusätzlichen Proben am Donnerstagabend beginnt.

Ziel dieser Projektarbeit ist es auch, interessierte Streicher für einen überschaubaren Zeitraum in die Arbeit der Kreismusikschule einzubinden. Gesucht werden ehemalige Schülerinnen und Schüler, genauso wie Erwachsene, die vielleicht vor langer Zeit einmal in einem Orchester musiziert haben, oder ihre Kenntnisse einmal wieder praktisch einsetzen wollen. Zu erleben, wie aus unterschiedlichen Persönlichkeiten eine Gemeinschaft wird, wie sich ein Klangraum bildet, in dem ohne Worte kommuniziert wird, und wie schließlich im Konzert die Zuhörer von der Musik berührt werden; das macht jedes mal wieder große Freude.

Wer Interesse hat, in dieses Projekt einzusteigen, ist herzlich willkommen. Derzeit werden vor allem noch Geigen und Bratschen gesucht. Infos gibt es beim Leiter des Orchesters, Franz Solbach, zu erreichen über das Büro der Kreismusikschule, Telefon 02681-812283 und musikschule@kreis-ak.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Westerwälder Sinfonietta startet neues Projekt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Mit einem neuartigen Konzept, das auf Partner(-firmen) setzt, geht es nun erstmals in der Pandemie mit dem Biergarten an der Stadthalle Betzdorf weiter: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch (8. Juli) wurde das Konzept vorgestellt. Am Samstag, 18. Juli, wird der Biergarten dann erstmals in diesem Jahr seine Pforten aufsperren. Danach und noch bis Ende September an drei Tage in der Woche – freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„Street Life“-Sommerkonzert: sicher vor Ort oder im Livestream

Wissen. Die Gäste können in kleinen Gruppen am Bistrotisch, in Reihenbestuhlung mit Abstand oder per Livestream zuhause ein ...

Tag des offenen Denkmals 2020 geht auch bei uns digital

Altenkirchen. „Denkmale digital entdecken“ – so lautet der Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Konsequenz auf ...

Tag der offenen Tür im Raiffeisenmuseum: Entdecke, was in ihm steckt

Hamm. Entdecke, was in ihm steckt! So könnte das Motto lauten, wenn am Sonntag, 12. Juli, das Raiffeisenmuseum in Hamm für ...

Peter Lindlein zeigt, wie es „Auf dem Westerwald“ ist

Wissen. „Auf dem Westerwald“ mussten sich mit der Modernisierung der Landwirtschaft und dem Ausklingen des Bergbaus die Lebensgrundlagen ...

Klostergelände in Marienthal wurde zur Open-Air-Bühne

Selbach/Marienthal. Die Reihe der Konzerte, die im Rahmen des „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm stattfinden, ...

Klara trotzt Corona, XXXV. Folge

Kölbingen. 35. Folge vom 2. Juli
Klara lief von einem Zimmer zum anderen. „Ja, wo fang ich denn da am besten an?“, führte ...

Weitere Artikel


Helfende Hände schlägt man nicht

Region. „Ich hab keine Wunde. Mir geht’s prima“, bekräftigt der Mann, der mehr lallend als sprechend „doch nur in Ruhe sein ...

"Das Lumpenpack" tritt im Phönix auf

Almersbach. In spitzbübischen Charme und ausreichend Selbstironie gekleidet singen sie Lieder, performen Geschichten und ...

Sprachen lernen bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Der berufliche und private Alltag wird immer internationaler. Sprachenlernen erweitert den Horizont, fördert ...

Gegen den Pflegenotstand: Altenpflege ist mehr als Beruf

Altenkirchen. Während des Markttreibens in Altenkirchen warteten Angestellte des DRK mit einer ungewöhnlichen Kampagne auf. ...

Landwirt Matthias Augst bundesweit unter den Besten

Helmenzen. Aufgeschlossenheit für Neues beweist Matthias Augst von Hofgut Bongart in Helmenzen. Im Milchviehstall steht ein ...

Kommt der Wolf und was geschieht dann?

Wissen-Schönstein. Am Mittwoch, 12. November, 19.30 Uhr findet auf auf Initiative des NABU Gebhardshainer Land und des NABU ...

Werbung