Werbung

Nachricht vom 10.10.2014    

"Saxomania" Workshop in Hamm

Junge Saxofonisten der Bläserklassen der IGS Hamm kamen in den besonderen Genuss eines Workshops mit Professor Huge Read. Sieben Mädchen und drei Jungen lernten unter anderem freie Improvisationen und es wurden zwei Stücke einstudiert. Am 9. November gibt es ein Konzert im Siegtaldom in Dattenfeld.

Professor Hugo Read und die Workshop-Teilnehmer. Foto: Schule

Hamm. Anfang Oktober fand im Kulturhaus Hamm/Sieg ein Workshop für junge Saxofonisten unter der Leitung von Professor Hugo Read statt. Dies war der erste Teil des Projektes „Saxomania“, das Gabriele Faust (Windeck) anlässlich des 200. Geburtstages des Saxofon-Erfinders Adolphe Sax initiiert hatte.
Den zweiten Teil des Projektes bildet das Duo-Konzert von Hugo Read und Thomas Rückert am 9. November, um 18 Uhr im Siegtaldom Dattenfeld, das von den Workshop-Teilnehmern eröffnet wird.

Read war sehr beeindruckt von dem musikalischen und instrumentalen Niveau der jungen Musiker. Der gute Unterricht des Waldbröler Saxofonlehrers Andreas Klein und die herausragende musikalische Ausbildung an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg, die mittlerweile schon 18 Jahre Bestand hat, waren gute Vorlagen für Read.

Peter Krämer, der Leiter der Bläserklassen an der örtlichen Schule, dankte in seinen Anfangsworten Hugo Read, den Schülerinnen und Schüler der IGS Hamm/Sieg sowie deren Eltern, die ein Höchstmaß an Einsatz zeigten. Unter der Schirmherrschaft von Michael Lieber (Landrat des Kreises Altenkirchen) und Sebastian Schuster (Landrat des Rhein-Sieg-Kreises) und mithilfe der Förderung der Kreissparkasse Hamm/Sieg wurde den zehn Saxofon-Spielern, darunter sieben Mädchen und drei Jungen aus unterschiedlichen Altersklassen, die Teilnahme am Workshop ermöglicht.

Sie erhielten von Hugo Read Anleitungen und Warm Ups zum Thema „Einstimmen“ und „Intonation“. Dazu erarbeiteten sie erst einmal bekannte vierstimmige Choräle zur instrumentalen Feinstimmung und zum guten Hören. Mit verschiedenen Übungen, auch mit Hilfe des Metronoms, lernten alle den richtigen Groove mit rhythmischer Präzision, dann endlich ging es zur Improvisation. Das war für alle Workshop-Teilnehmer vom Elfjährigen bis zur Studentin Neuland.

Read half ihnen mit elementaren Improvisationsübungen, musikalischem Vokabular wie zum Beispiel kurzen auswendig gelernten Motiven und rhythmischen Figuren, sich aus dem vorgegebenen Notentext herauszuwagen. Diese erste Improvisation erfordert Mut zum freien Erfinden, der erst einmal erprobt und gelernt sein will. Zwei Jungen zeigten beim Abschlusskonzert vor Eltern und interessierten Besuchern genügend Entschlossenheit zur freien Improvisation, was die Zuhörer sehr beeindruckte.

Zwei Stücke hatte Hugo Read mit den jungen Musikern erarbeitet: „Coming Home Babe“ von Earl Hagan aus den 70er Jahren und „Kairo“, ein Stück von Hugo Read selbst, das während einer Konzerttournee nach Kairo in den 80er Jahren entstand. Mit Spaß an der Musik und dem nötigen Know-how, wie man beim Abschlussvorspiel hören konnte, erhielten die Saxofonisten von vier weiteren jungen Musikern der IGS Hamm/Sieg Unterstützung: Zwei E-Bassisten, ein E-Gitarrist und ein Schlagzeuger sorgten für den richtigen Takt.

Die nächste Zielgerade ist nun das Konzert im Siegtaldom Dattenfeld am 9. November, um 18 Uhr mit Hugo Read und Thomas Rückert, das das Workshop-Ensemble mit dem Stück „Kairo“ eröffnen wird.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Saxomania" Workshop in Hamm

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Herdorf. Der 27-jährige Fahrer eines PKW war am 24. Januar 2020, gegen 6.10 Uhr mit seinem Fahrzeug auf der Hellerstraße ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Weitere Artikel


Info-Besuch auf Schloss Homburg

Wissen. Zu einer Kooperationsveranstaltung mit den Landfrauen Oberberg-Süd hatte jüngst der Landfrauenbezirk Wissen-Mittelhof-Katzwinkel ...

Neue Ausstellung in KVHS

Altenkirchen. In der Zeit von Montag, den 27. Oktober bis Freitag, den 2. Januar 2015 präsentiert die Kreisvolkshochschule ...

Kreative Hobbywelt öffnet zum 8. Mal die Türen

Siegen. Wenn es draußen langsam kalt und ungemütlich wird, beginnt für viele die Zeit des gemütlichen Beisammenseins und ...

Jeremias Schramm beendet die Saison mit zahlreichen Erfolgen

Betzdorf. Zum Saisonabschluss konnte der Betzdorfer Nachwuchsfahrer Jeremias Schramm vom „Team Horczyk-Tretmühle“ des RSC ...

Sprachen lernen bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Der berufliche und private Alltag wird immer internationaler. Sprachenlernen erweitert den Horizont, fördert ...

"Das Lumpenpack" tritt im Phönix auf

Almersbach. In spitzbübischen Charme und ausreichend Selbstironie gekleidet singen sie Lieder, performen Geschichten und ...

Werbung