Werbung

Nachricht vom 13.10.2014    

Probe wohnen bei Davinci Haus

Davinci Haus gilt als Spezialist für hochwertige und exklusive Fertighäuser. Kürzlich wurde in Gebhardshain das neue Musterhaus feierlich eröffnet. Im neuen Musterhaus können Bauherren zur Probe wohnen, um in Ruhe und sorgfältig ihr Traumhaus zu planen.

Lädt zum Wohnen auf Probe ein, das neue Davinci-Musterhaus Foto: Davinci Haus

Elben/Gebhardshain. Die Chefetage von Davinci Haus drehte jüngst den Schlüssel zu einem neuen Musterhaus in Gebhardshain um: Ein lichtdurchflutetes, imposantes Raumprogramm begrüßte über 100 geladene Gäste im Zuge der Eröffnungsfeier.

Auf einer Wohnfläche von 277 Quadratmeter leben künftige Eigentümer in offenen Raumstrukturen mit individuellem Charakter. Vor Ort können sich Bauherren ab sofort live vom Interieur und Exterieur des neuen Fertighauses inspirieren lassen. So erhalten Interessenten einen ersten Eindruck vom neuen Leben in den exklusiven vier Wänden.

Anton Hammes, Davinci Haus-Chef und Firmeninhaber, eröffnete gemeinsam mit Geschäftsführer Sascha Lamberty das Musterhaus im Westerwald. Symbolisch übergaben sie einen überdimensionalen Holzschlüssel an Vertriebsmitarbeiter Dipl.-Ing. Hermann Brenner. Auf dem 5000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände reiht sich das Haus mit imposantem Flair und Extravaganz neben zwei weiteren Objekten des Herstellers von maßgeschneiderten Fertighäusern ein.

„Wohnen auf Probe“ im exklusiven Fertighaus
Klar und extravagant gestaltet, aber dennoch klassisch – so wirkt das neue Musterhaus in Gebhardshain auf seine Betrachter. Bereits in der Diele zeigt sich ein imposantes Interieur, denn unter der einläufigen Treppe ist ein Hingucker in Form eines bodenbündigen Wasserbeckens mit Quellstein platziert. Zusätzlich entsteht durch eine großzügige Firstverglasung ein weitreichender Lichteinfall vom Quellstein bis unter das Dach. Eine offene Treppe verleiht dem Eingangsbereich zudem besonderen Charme und verbindet die Wohnebenen oben wie unten. Der großzügige und offene Wohn-Essbereich und die sich anschließende Küche laden zum Verweilen ein.

„Die Entscheidung für ein Haus ist oftmals ein Entschluss für das ganze Leben. Wir möchten unseren Kunden und Interessenten daher die Möglichkeit bieten, vor dem Bau ihres Traumhauses in Ruhe zu planen und zu testen. Daher können künftige Bauherren ab sofort im neuen Musterhaus auf Probe wohnen und ein besonderes Wohnerlebnis in exklusiven vier Wänden genießen. Sie können eine Nacht in unserem Musterhaus verbringen und einmalige Raumkonzepte mit Spa-Charakter sowie gestalterische Highlights hautnah erleben“, erklärt Geschäftsführer Sascha Lamberty.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Probe wohnen bei Davinci Haus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


SUV-Fahrer überholt an roter Ampel und rast in Kurve

Zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung und Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitagmorgen in Herdorf, als der Fahrer eines SUV an einer roten Ampel überholte und in eine Kurve raste. Die Polizei bittet Zeugen sich zu melden.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Die Diskussion um den Standort für ein noch zu bauendes DRK-Krankenhaus, das die beiden Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg ersetzen soll, ebbt nicht ab. Die Entscheidung, das neue Hospital am Standort 12 (Bahnhof Hattert), der zur Verwunderung vieler vor Weihnachten urplötzlich noch um Flächen in Müschenbach erweitert wurde, entstehen zu lassen, ist in Absprache mit der rheinland-pfälzischen Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) erfolgt.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Und wieder fand eine Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Stadt Wissen statt. Doch diesmal konnten die Tagesordnungspunkte der vergangenen und vertagten Sitzung einmal ohne das Thema der Straßenausbaubeiträge abgearbeitet werden. Nachdem dieser Tagesordnungspunkt gestrichen wurde, verließen Teile der Besucher das Kulturwerk.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Konjunktur zum Jahreswechsel ohne Schwung

Koblenz. Danach hellt sich der IHK-Konjunkturklimaindikator – als zusammenfassender Wert der aktuellen und zukünftigen Geschäftslage ...

Cobots brauchen Einhausung bei Schweißanwendungen

Wissen. „Wie schon bei unserer 1. Veranstaltung im vergangenen Jahr zeigt sich in den metallverarbeitenden Unternehmen ein ...

Standortinitiative Marktplatz lädt zum Unternehmerfrühstück

Horhausen. Gäste bei diesem weiteren Business Break sind der Bürgermeister der neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld, ...

Informationsforum für international tätige Firmen

Hachenburg. Thema der Informationsveranstaltung waren die Änderungen der internationalen Lieferbedingungen (INCOTERMS) und ...

Bad Honnef AG: Zum 5. Mal in Folge Top-Lokalversorger Strom & Gas

Bad Honnef. Mit der Kennzeichnung TOP-Lokalversorger 2020 werden Verbraucher auf verantwortungsbewusste Energieversorger ...

Westerwald-Brauerei wächst weiter gegen den Trend

Hachenburg. Interessanterweise sind vom Rückgang seit Jahren im Allgemeinen vor allem die Industrie-Brauereien vom betroffen, ...

Weitere Artikel


Heerscharen von Besuchern zog es zur Herbst-Fashion nach Altenkirchen

Altenkirchen. Die sechste Herbst-Fashion wurde für viele tausend Gäste zum Ziel des Sonntagsausfluges in die Kreisstadt. ...

Elfen, Feen und Trolle im Kreis-Bergbaumuseum

Herdorf-Sassenroth. Das Kreis Bergbaumuseum war am Wochenende, 11/12. Oktober, ein Anlaufpunkt für alle Fans der Märchen, ...

Vorsitzende des LSB-Bildungswerks Claudia Altwasser wiedergewählt

Region. Die Vorsitzende Claudia Altwasser ist am Samstag, den 11. Oktober bei der Mitgliederversammlung des Bildungswerks ...

Feuerwehr der Stadt Kirchen übte

Kirchen. Die Firma Halbe in der Herrenwiese war am Samstag Austragungsort der großen Jahresabschlussübung aller vier Löschzüge ...

Zentrale Wehrübung der Feuerwehr Flammersfeld

Rott-Kaffroth. Das geplante Übungsszenario könnte in gleicher Form jederzeit auch in der Realität vorkommen: Auf dem Geländer ...

Musical!Kultur lüftet Vorhang für die drei Musketiere

Siegen. Die Degen glänzen, die Kostüme sitzen, der Taktstock erhebt sich – diesem Moment fieberten die 200 Ehrenamtlichen ...

Werbung