Werbung

Nachricht vom 15.10.2014 - 08:46 Uhr    

Bätzing-Lichtenthäler: Nutzung endlich klären

Das Bundesumweltministerium gab auf Anfrage der SPD-Abgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler bekannt, dass der Stegkopf Nationales Naturerbe wird und bezeichnete die Flächen als "herausragendes ökologisches Juwel". Eine eingeschränkte Nutzung der versiegelten Flächen schloss das Ministerium nicht aus.

Daaden. Die Bundeswehr ist abmarschiert. Zwischenzeitlich hat der letzte Soldat den Truppenübungsplatz in Daaden verlassen und das Gelände wird – mehr oder weniger jedenfalls – gesichert. Die heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler hat nun aus dem Bundesumweltministerium nochmals eine Stellungnahme zu diesem Thema erhalten.

Es war bekannt, dass der Stegskopf wenn er zum Nationalen Naturerbe erklärt wird nicht für Windkraft genutzt werden kann. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages wird sich mit dieser Frage bald beschäftigten. Das Ministerium macht jedoch deutlich, dass es sich bei der Fläche um „ein bundesweit herausragendes ökologisches Juwel“ handelt. Die Richtung des Haushaltsausschusses dürfte damit klar sein.

Die Abgeordnete hatte jedoch gegenüber dem Ministerium dafür plädiert, wenigstens eine Nutzung für gewerbliche Zwecke zu ermöglichen, zumindest auf den bereits versiegelten Flächen. Das hat das zuständige Ministerium nun bestätigt, zugleich aber auch eingeschränkt: gewerbliche Nutzung soll nur dann möglich sein, wenn die Schutzziele des Nationalen Naturerbes nicht berührt werden. Auch die touristische Erschließung soll laut Ministerium ermöglicht werden. „Insgesamt kann man mit den künftigen Nutzungsmöglichkeiten durchaus zufrieden sein“, kommentiert diese Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Einen Haken gibt es dennoch: die vorhandene Infrastruktur müsste jedoch solange auf „Stand-by“ bleiben, bis mögliche Nutzungen entschieden sind. Hier hat die Abgeordnete jedoch den Eindruck, dass insbesondere die BImA etwas lässig mit der Liegenschaft umgeht. Sie hat dies nochmals zum Anlass genommen, um die bundeseigene Anstalt anzuschreiben.

Abschließend ist für Bätzing-Lichtenthäler auch klar, dass der Bund einen erheblichen Anteil an den Kosten übernehmen muss, die im Zusammenhang mit dem Nationalen Naturerbe entstehen.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Herdorf-Daaden auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bätzing-Lichtenthäler: Nutzung endlich klären

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Palliativkurs: Zertifikate für 18 erfolgreiche Teilnehmer

Siegen. Die Weiterbildung „Palliativ Care“ haben 18 Pflegekräfte erfolgreich am Fortbildungszentrum der Diakonie in Südwestfalen ...

Große Schöpfungsfeier auf dem Klostergelände der Abtei Marienstatt

Marienstatt. Den Abschluss der Gebetswochen bildet eine Schöpfungsfeier am 29. September von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände ...

Senioren aus Neitersen am Rhein unterwegs

Neitersen. Mit 54 Teilnehmern starteten die Neiterser Senioren zu ihrem diesjährigen Tagesausflug. Der Bus brachte die Gruppe ...

Woche der Wiederbelebung: Aktionstag in der Kreisverwaltung

Altenkirchen/Kreisgebiet. Vom 16. bis 22. September findet unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit ...

Damals wie heute: „The Rhythmics“ beim Wissener Jahrmarkt

Wissen. Wie doch die Zeit vergeht: Schon beim ersten Jahrmarkt der katholischen Jugend von Wissen, im Jahre 1969, hatten ...

Rekord beim Westerwälder Firmenlauf: 1.500 Starter in Betzdorf

Betzdorf. Das war ein tolles Event am Freitagabend (13. September) in Betzdorf: Die neunte Auflage des Westerwälder Firmenlaufs ...

Weitere Artikel


Beim Oktobermarkt in Horhausen dabei

Horhausen. Unter dem Dach von Lions International getreu dem Motto „We serve“ verbindet die Mitglieder des Lions Club Altenkirchen ...

Saisonabschluss gefeiert

Betzdorf. Am vergangenen Sonntag brachen fast siebzig Mountainbiker im Alter von eins bis 65 Jahren bei Kaiserwetter auf, ...

Internationaler Tag der Frauen im ländlichen Raum

Kreisgebiet. Internationaler Tag der Frauen in ländlichen Gebieten - Der etwas sperrige Titel mag verwundern. Das Anliegen, ...

Es ist soweit: Schnelles Internet für Selbach und Fensdorf

Selbach. Im Rahmen des Kooperationsprojektes „Breitbandversorgung im Kreis Altenkirchen“ konnten nun die Ortsgemeinden Selbach ...

Kreistage WW und AK entscheiden über Sparkassenfusion

Region. Ende des vergangenen Jahres hatten die Verwaltungsräte der beiden Kreissparkassen ihre jeweiligen Vorstände mit der ...

Kathrin Süßenbach neue Leiterin der Kriminalinspektion Neuwied

Neuwied. In einer kleinen Feierstunde und im Beisein von rund 50 geladenen Gästen aus dem Bereich der Polizei, der Landespolitik, ...

Werbung