Werbung

Nachricht vom 15.10.2014    

Online-Umfrage zur Neuordnung der Schulferien

Passen die Strukturen der Schulferien noch in die Lebenswirklichkeit unserer Familien? Bei der CDU im Mainzer Landtag hat man daran zumindest Zweifel. Per Online-Umfrage unter www.ferien-in-rlp.de können sich Familien, Schüler und Lehrer hierzu äußern und mit darüber abstimmen, ob es beispielsweise Pfingst- oder zusätzliche Winterferien geben soll.

"Endlich frei!" - viele Kinder freuen sich über lange Sommerferien - für die Eltern ergeben sich hier meist Betreungsschwierigkeiten. Foto: Symbolfoto

Kreisgebiet/Mainz. „Das Sommerhalbjahr ist in den Schulen aufgrund der jetzigen Ferienaufteilung häufig sehr lang und die Zeit vor den Herbstferien oftmals zu kurz. Das bedeutet für Schüler und Lehrer langes Brüten vor der Sommerpause und hektischer Prüfungsstress vor den Herbstferien. Die Abstände zwischen den Schulferien sollten im Sinne einer sinnvollen Unterrichtsplanung überdacht werden“, erklären die beiden heimischen Landtagsabgeordneten Dr. Peter Enders (Eichen) und Michael Wäschenbach (Wallmenroth).

Die Sommerferien seien quasi als starres Gerüst seit Jahrzehnten unangetastet, die Lebensumstände von Familien hätten sich aber wie die Arbeitswelt erheblich gewandelt. In immer mehr Familien seien beide Elternteile berufstätig. Für sie wie auch für berufstätige Alleinerziehende stelle die Betreuung der Kinder insbesondere in den Sommerferien eine große Herausforderung dar. „Eine Neuordnung der Schulferien könnte für alle Betroffenen Abhilfe schaffen. Bisher sah die Landesregierung allerdings keinen Handlungsbedarf“, so die CDU-Politiker.

Gesellschaftliche Veränderungen erfordern nach ihrer Ansicht wie in anderen Bereichen Anpassungen. „Daher haben wir uns dem Thema angenommen und wollen es genau wissen: Ist die bestehende Ferieneinteilung überhaupt noch zeitgemäß? Was wollen die Beteiligten? Auf "ferien-in-rlp.de" können Schüler, Eltern und Lehrer ihre Stimme kundtun“, erklären die Parlamentarier zum Start der Online-Umfrage der CDU-Landtagsfraktion.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Online-Umfrage zur Neuordnung der Schulferien

1 Kommentar
Ich bin der festen Überzeugung, dass Herbstferien ausfallen und dafür die Weihnachtsferien ein paar Tage länger sein könnten. Der Zwischenraum von Ende Sommerferien und Anfang Herbstferien ist insbesondere für diejenigen SchülerInnen ein Problem, die gerade einen Schulwechsel hinter sich haben, sich gerade ein wenig eingelebt haben und dann direkt wieder Herbstferien haben. Aber auch die anderen SchülerInnen und auch Lehrer müssen in der kurzen Zeit eine Menge Arbeiten und Tests schreiben, um das Soll zu erreichen. Dies könnte man so entzerren.
#1 von Brigitte Schwalen, am 19.10.2014 um 07:19 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Überlastungsanzeigen: Probleme an Schulen spitzen sich zu

Vor Weihnachten Mülheim-Kärlich, nun Betzdorf: Welches Lehrerkollegium tritt als nächstes auf den Plan, um mit einer Überlastungsanzeige an Landesbildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) auf dramatische Zustände an seiner Realschule plus aufmerksam zu machen? Der Reigen der Kritikpunkte ist breit gefächert: Extrem niedriger Bildungsstand der Kinder nach der Grundschule, Gewalt, keine oder kaum vorhandene Deutschkenntnisse oder das Fehlen von Förderlehrern werden angeprangert.




Aktuelle Artikel aus Region


Energietipp: Kann eine gedämmte Außenwand noch atmen?

Kreis Altenkirchen. Dies wurde schon 1928 von dem Physiker Raisch widerlegt. Eine massive verputzte Wand ist luftdicht und ...

Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

Wissen. Im Oberstdorf-Hostel untergebracht nutzten die Gruppenmitglieder die strategisch günstige Lage aus und fuhren in ...

VHS-Basiskurs: Richtig mit der Motorsäge umgehen

Altenkirchen. Daher bietet die Kreisvolkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Forstamt in Altenkirchen am Mittwoch, dem ...

Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Altenkirchen. Die evangelische Kirchengemeinde Altenkirchen machte bei der Besetzung der Leitung ihres Kinder- und Jugendzentrums ...

13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

Wissen. Gegen 15.35 Uhr war ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat Ibiza auf der Bahnhofstraße aus Richtung Bahnhof kommend ...

Klöckner-Kampagne: Wie sieht das Leben der #Dorfkinder aus?

„#Dorfkinder haben den Dreh raus, #Dorfkinder bringen neues Leben in alte Mauern, #Dorfkinder behalten das ganze Team im ...

Weitere Artikel


Exkursion durch den Marienthaler Wald

Fürthen. Treffpunkt war das Hofcafe "Heinzelmännchen". Von Zuhause hatten die Väter eine Stofftasche mit einem Holzscheit ...

Badminton-Club "Smash" Betzdorf Spitzenreiter

Betzdorf. Die Betzdorfer Damen hatten sich eine Erkältung eingefangen und Betzdorfs Routinier Knaack laborierte an einer ...

BVMW lädt zum Meeting ein

Region. Am Donnerstag, den 30. Oktober veranstaltet der Bundesverband mittelständischer Wirtschaft (BVMW) das „BVMW Meeting ...

Hans Holzbecher präsentierte feinsinniges Kabarett

Alsdorf. Holzbecher präsentierte sich als ein Versicherungsberater, der an sich und der Welt scheiterte und sich nun immer ...

Internationaler Tag der Frauen im ländlichen Raum

Kreisgebiet. Internationaler Tag der Frauen in ländlichen Gebieten - Der etwas sperrige Titel mag verwundern. Das Anliegen, ...

Saisonabschluss gefeiert

Betzdorf. Am vergangenen Sonntag brachen fast siebzig Mountainbiker im Alter von eins bis 65 Jahren bei Kaiserwetter auf, ...

Werbung