Werbung

Region |


Nachricht vom 04.08.2008    

Sie wollten die Schuhe wieder schnüren

1959 gewann der VfB Wissen den Rheinland-Pokal. Die damaligen Akteure trafen sich jetzt im Wissener Stadion und tauschten Anekdoten aus.

Wissen. „Da will man sofort wieder die Schuhe schnüren und auf dem Platz loslegen!“ So klingt es, wenn sich ehemalige Fußballer treffen. Der Blick vom Balkon des STADION-Treffs ins weite Rund des Dr. Grosse-Sieg-Stadions weckte Erinnerungen bei genau elf ehemaligen Aktiven des VfB Wissen, die vor fünf Jahrzehnten manchen Erfolg gemeinsam feierten. Geht es nach ihnen, soll hier nur für kurze Zeit um Kreisliga-Punkte gekämpft und die sportliche Talfahrt der letzten Jahre umgekehrt werden.
Es war ein großer Teil der Truppe, die in der Saison 1956/57 den Aufstieg in die damalige Landesliga schaffte und es im Jahr 1959 zum Rheinland-Pokal-Sieg brachte. Mit 2:1 siegte das Wissener Team damals gegen Sinzig. Rund 50 Jahre später wurde manche Begebenheit in Erinnerung gerufen, nicht nur aus der aktiven Zeit, sondern auch aus den Jahrzehnten danach, in denen sie den Weg des VfB begleitet haben. Und der eine oder andere belegte die Anekdoten mit alten Vereins- oder Stadionheften, die in Ehren gehalten werden. Im Tor stand damals Hans-Rolf Fuchs, der seit vielen Jahren in Remscheid lebt und sich besonders über das Wiedersehen mit den früheren Mitstreitern freute, das Norbert Groß organisiert hatte. (as)
xxx
Errangen 1959 den Rheinland-Pokal-Sieg für den VfB Wissen: (v.l.) Georg Rautenstrauch, Erwin Kemper (stehend), Norbert Groß, Hermann Steinstraß (stehend), Heinz Meister, Eugen Anetsmann, Wilfried Wirths, Werner Ferfort, Klaus Ingelbach, Hans-Rolf-Fuchs und Erwin Schneider. Foto: Andreas Schultheis



Kommentare zu: Sie wollten die Schuhe wieder schnüren

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


In Fensdorf wird gerockt und getafelt unterm Schirm

Fensdorf. Ein Nachmittag zu einem riesengroßen Picknick unter einem aufgespannten Fallschirm – was sich nach einer Veranstaltung ...

PKW geriet in Walterschen in Vollbrand - Zwei Feuerwehren im Einsatz

Walterschen. Ein gemeldeter PKW-Brand stellte sich beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte als Vollbrand heraus. Unter ...

Alte Freundschaften in der Betzdorfer Kreuzkirche wieder aufleben lassen

Betzdorf. Fotos wurden gesichtet, Erinnerungen lebendig, Anekdoten aufgefrischt und erzählt – aus Zeiten von vor 50 Jahren ...

"Abenteuer Heimat": Zu Gast bei Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm


Altenkirchen/Hamm. Daher bieten die Kreisvolkshochschule (KVHS) Altenkirchen und der Westerwald Touristik-Service in diesem ...

Wolf-Situation im Westerwald: Gespaltene Meinungen – Geht Gefahr von ihm aus?

Region. Das Thema "Wolf" spaltet die Bevölkerung derzeit wie kaum ein anderes. Besonders hier im Westerwald ist die Lage ...

Deshalb kann Kausen dieser Ruheständler-Gruppe dankbar sein

Kausen. Eine 13-köpfige Gruppe Kausener Männer, die mindestens einmal im Monat ehrenamtlich Arbeiten für die Ortsgemeinde ...

Weitere Artikel


Plötzlich scherte Sportwagen aus

Kircheib-Mendt. Gegen 19 Uhr am Montagabend, 4. August, verunglückte ein Motorradfahrer aus Döttesfeld mit seinem Motorrad ...

Markus Freund 25 Jahre im Dienst

Betzdorf. Am 1. August blickte Markus Freund (44) von der Kriminalinspektion Betzdorf auf seine 25-jährige Tätigkeit bei ...

Diebes-Quartett wurde gefasst

Oberkreis. Am Donnerstag, 31. Juli, 0.46 Uhr, erfolgten in der Ortslage Daaden nach einem gezielten Hinweis eines geschädigten ...

20 Jahre Dorfmusikanten

Molzhain. Die Molzhainer Dorfmusikanten blicken in diesem Jahr auf eine 20-jährige Tradition zurück. Offiziell gegründet ...

Prächtiges Lichterfest in Kircheib

Kircheib. Mitten in der Ortsdurchfahrt von Kircheib, unmittelbar an der B 8 feierten auf dem Vorhof und Parkplatz der Gasstätte ...

Jugendfeuerwehr mit starker Übung

Kraam. In der Mittagszeit des Sonntags saßen die Bürger und Brunnenfestbesucher in Kraam beim Mittagstisch, als plötzlich ...

Werbung