Werbung

Nachricht vom 16.10.2014    

Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen beteiligt sich seit dem vergangenen Jahr am europäischen Comenius-Projekt. Nun waren über 70 Lehrer und Schüler aus den Partnerschulen, die zum Beispiel in England, Bulgarien oder Kroatien liegen, zu Gast. Mit einer bunten Feierstunde wurden alle willkommen geheißen.

Im Rahmen des Comenius-Projektes waren Schüler und Lehrer aus vielen europäischen Ländern zu Gast am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Da kam auf dem Schulhof eine große Gruppe zusammen. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. „Ein gemeinsames Europa entsteht nur, wenn man sich kennenlernt“, so Bernd Rödder, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Betzdorf, in seinem Grußwort vor über 70 europäischen Gästen. Die Schüler und Lehrkräfte aus elf Partnerschulen waren nun im Rahmen des Comenius-Projektes „The world around us: its cultural heritage and its landscapes“ an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen gereist, wo am ersten Tag des Besuchsprogramms die offizielle Begrüßung stattfand. Die größte Gruppe mit allein 20 Personen stellte England, zudem waren Polen, Rumänien, Italien, Zypern, Frankreich, Bulgarien, Kroatien, Estland, Griechenland und Spanien vertreten. Die Verständigung: kein Problem, es wurde Englisch gesprochen.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium selbst beteiligt sich seit dem vergangenen Herbst mit fünf Klassen aus den Stufen 6 und 8 an dem Projekt der Europäischen Union, das ein lebendiges Europa gestalten, Vorurteile abbauen und die Zusammenarbeit von Schulen fördern will. „Bergfest“ also bei der auf zwei Jahre angelegten Beteiligung, wie es Christine Müller, eine der Projektleiterinnen am Gymnasium, ausdrückte. Sie erläuterte auch einige Inhalte des Projektes: So wurden etwa Weihnachts- und Urlaubskarten an die teilnehmenden Schulen geschickt, ein Kochbuch mit Rezepten aus den verschiedenen Ländern erstellt, sich mit Mythen und Märchen auseinandergesetzt. Außerdem hat es schon eine Reihe Treffen gegeben: Nach dem Vorbereitungstreffen in Frankreich folgten England, Zypern, Italien, Kroatien, Spanien und zuletzt Bulgarien und Estland. Und nun also hieß es: Europa kommt nach Betzdorf.

Christine Müller und Comenius-Koordinator Jens Wöllner hielten eingangs der Feierstunde eine launige Rede – ebenso in englischer Sprache wie anschließend Schulleiter Heiko Schnare und Landrat Michael Lieber. Bernd Rödder (der seine Worte von Englischlehrer Helmut Münzel übersetzen ließ) erinnerte sich während seiner Ansprache selber gerne an einen Austausch zurück, der ihn als Schüler nach Frankreich führte. Musikalische Beiträge des Schulorchesters, ein von rumänischen Schülerinnen vorgetragenes Lied, eine Video-Präsentation (Bulgarien), Tanzeinlagen und vieles mehr rundeten die offizielle Begrüßungsfeier ab.
Neben dieser Teil des viertätigen Treffens in Deutschland: eine Tagestour nach Köln sowie eine Reise nach Bonn mit anschließender Schifffahrt nach Königswinter. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lagerhallen am Betzdorfer Bahnhof standen in Flammen

AKTUALISIERT | In der Nacht zu Donnerstag, 16. Juli, sind die abbruchreifen, leerstehenden
Lagerhallen der Deutschen Bahn in der Betzdorfer Ladestraße in Brand geraten. Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Zeugenhinweise.


„Neowise“ über dem Westerwald: Hellster Komet seit 23 Jahren

GASTBEITRAG | Er entstammt den äußeren Regionen unseres Sonnensystems, in seinem tiefgefrorenen Kern von etwa 5km Größe sind reichlich Gas und Staub vereinigt, die infolge der Erwärmung durch die Sonne und unter deren Strahlungsdruck zu einem riesigen Schweif freigesetzt werden. Sein Name ist „Komet NEOWISE“ nach der Raumsonde, die ihn am 27. März 2020 entdeckt hat. Am 23. Juli steht der Komet der Erde am nächsten.


Weiterer Corona-Fall im Kreis – jetzt acht positiv Getestete

Das Kreisgesundheitsamt informiert über einen weiteren positiven Corona-Fall im Kreis Altenkirchen: Eine Frau in der Verbandsgemeinde Kirchen hat sich infiziert und steht nun unter häuslicher Quarantäne.


Positiver Corona-Test in Niederfischbacher Seniorenheim

Eine Bewohnerin des Seniorenheims Haus Mutter Teresa in Niederfischbach ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Darüber informiert das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen aktuell.


Spezialist für Metallbau bezieht neue Betriebsstätte in Betzdorf

Die ms-industrieservice GmbH mit Sitz in Betzdorf ist ein meistergeführtes Familienunternehmen, das auf Metallbauarbeiten aus Stahl-, Aluminium- und Edelstahl sowie Blecharbeiten jeglicher Art spezialisiert ist. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders und Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung des Kreises, den Betrieb, der vor rund einem halben Jahr seine neu errichtete Produktionshalle am Rangierberg in Betzdorf bezogen hat.




Aktuelle Artikel aus Region


Wettbewerb „Der Klimawandel vor unserer Haustür 2020“

Region. Durch das Einreichen von Beiträgen in Form von Artikeln, Fotoserien, Grafiken und Videos soll das Problem des Klimawandels ...

Ausbildung bei Verbandsgemeindeverwaltung erfolgreich abgeschlossen

Altenkirchen. Im laufenden Jahr 2020 haben wieder Auszubildende ihre Ausbildung bei der Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld ...

Ehemaliger Flammersfelder Wehrleiter verabschiedet

Flammersfeld. Bereits im März war Krämer, der weiterhin in der Feuerwehr aktiv ist, von Bürgermeister Fred Jüngerich aus ...

Schutzanzüge für das Gesundheitsamt Altenkirchen

Altenkirchen. Landrat Dr. Peter Enders, Heinz-Uwe Fuchs als leitender Arzt des Kreisgesundheitsamtes sowie dessen Sachbearbeiter ...

Arbeiten an Themenrundwanderwegen gehen weiter

Altenkirchen/Kreisgebiet. Darüber informiert die Kreisverwaltung. Die Wege sind bereits markiert, es fehlen aber noch Informationstafeln. ...

Lernen von zu Hause: Fit im Büroalltag

Altenkirchen. Der EDV-Kurs ist mit einer Unterrichtsstundenzahl von 40 Unterrichtsstunden inklusive einer Abschlussprüfung ...

Weitere Artikel


Gemeinsame Rosenkranzandacht in Rosenheim

Rosenheim. Die kfd Rosenheim, die kfd Nauroth sowie die Frauengemeinschaften Elkenroth und Kausen laden zur gemeinsamen Rosenkranzandacht ...

Sprechwerkzeuge und ihre Entwicklung

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen veranstaltete kürzlich im Gesundheitsamt ...

Neue Karte für Wanderer und Radwanderer erschienen

Wissen. Die Karte deckt die Region nördlicher Westerwald und Siegtal sowie Teile des Wildenburger Landes ab. Die malerische ...

Reisegruppe auf Spurensuche von Politik und Geschichte in Berlin

Altenkirchen. Dass gerade das politische Berlin besonderes Interesse bei der Reisegruppe weckte, lag beim Besuch des Plenarsaals ...

Seniorennachmittag der Stadt Wissen mit reizvollem Programm

Wissen. Das Kulturwerk Wissen präsentierte sich in den Stadtfarben und die herbstlich geschmückten Tische füllten sich rasch ...

Buchvorstellung - 33 Wäller Köpfe

Hachenburg-Marienstatt. Im Norden oft rauh und im Winter tiefverschneit, im Süden eher eine liebliche Hügellandschaft – so ...

Werbung