Werbung

Nachricht vom 16.10.2014 - 21:21 Uhr    

Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen beteiligt sich seit dem vergangenen Jahr am europäischen Comenius-Projekt. Nun waren über 70 Lehrer und Schüler aus den Partnerschulen, die zum Beispiel in England, Bulgarien oder Kroatien liegen, zu Gast. Mit einer bunten Feierstunde wurden alle willkommen geheißen.

Im Rahmen des Comenius-Projektes waren Schüler und Lehrer aus vielen europäischen Ländern zu Gast am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Da kam auf dem Schulhof eine große Gruppe zusammen. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. „Ein gemeinsames Europa entsteht nur, wenn man sich kennenlernt“, so Bernd Rödder, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Betzdorf, in seinem Grußwort vor über 70 europäischen Gästen. Die Schüler und Lehrkräfte aus elf Partnerschulen waren nun im Rahmen des Comenius-Projektes „The world around us: its cultural heritage and its landscapes“ an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen gereist, wo am ersten Tag des Besuchsprogramms die offizielle Begrüßung stattfand. Die größte Gruppe mit allein 20 Personen stellte England, zudem waren Polen, Rumänien, Italien, Zypern, Frankreich, Bulgarien, Kroatien, Estland, Griechenland und Spanien vertreten. Die Verständigung: kein Problem, es wurde Englisch gesprochen.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium selbst beteiligt sich seit dem vergangenen Herbst mit fünf Klassen aus den Stufen 6 und 8 an dem Projekt der Europäischen Union, das ein lebendiges Europa gestalten, Vorurteile abbauen und die Zusammenarbeit von Schulen fördern will. „Bergfest“ also bei der auf zwei Jahre angelegten Beteiligung, wie es Christine Müller, eine der Projektleiterinnen am Gymnasium, ausdrückte. Sie erläuterte auch einige Inhalte des Projektes: So wurden etwa Weihnachts- und Urlaubskarten an die teilnehmenden Schulen geschickt, ein Kochbuch mit Rezepten aus den verschiedenen Ländern erstellt, sich mit Mythen und Märchen auseinandergesetzt. Außerdem hat es schon eine Reihe Treffen gegeben: Nach dem Vorbereitungstreffen in Frankreich folgten England, Zypern, Italien, Kroatien, Spanien und zuletzt Bulgarien und Estland. Und nun also hieß es: Europa kommt nach Betzdorf.

Christine Müller und Comenius-Koordinator Jens Wöllner hielten eingangs der Feierstunde eine launige Rede – ebenso in englischer Sprache wie anschließend Schulleiter Heiko Schnare und Landrat Michael Lieber. Bernd Rödder (der seine Worte von Englischlehrer Helmut Münzel übersetzen ließ) erinnerte sich während seiner Ansprache selber gerne an einen Austausch zurück, der ihn als Schüler nach Frankreich führte. Musikalische Beiträge des Schulorchesters, ein von rumänischen Schülerinnen vorgetragenes Lied, eine Video-Präsentation (Bulgarien), Tanzeinlagen und vieles mehr rundeten die offizielle Begrüßungsfeier ab.
Neben dieser Teil des viertätigen Treffens in Deutschland: eine Tagestour nach Köln sowie eine Reise nach Bonn mit anschließender Schifffahrt nach Königswinter. (bud)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Gemeinsame Rosenkranzandacht in Rosenheim

Rosenheim. Die kfd Rosenheim, die kfd Nauroth sowie die Frauengemeinschaften Elkenroth und Kausen laden zur gemeinsamen Rosenkranzandacht ...

Sprechwerkzeuge und ihre Entwicklung

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen veranstaltete kürzlich im Gesundheitsamt ...

Neue Karte für Wanderer und Radwanderer erschienen

Wissen. Die Karte deckt die Region nördlicher Westerwald und Siegtal sowie Teile des Wildenburger Landes ab. Die malerische ...

Reisegruppe auf Spurensuche von Politik und Geschichte in Berlin

Altenkirchen. Dass gerade das politische Berlin besonderes Interesse bei der Reisegruppe weckte, lag beim Besuch des Plenarsaals ...

Seniorennachmittag der Stadt Wissen mit reizvollem Programm

Wissen. Das Kulturwerk Wissen präsentierte sich in den Stadtfarben und die herbstlich geschmückten Tische füllten sich rasch ...

Buchvorstellung - 33 Wäller Köpfe

Hachenburg-Marienstatt. Im Norden oft rauh und im Winter tiefverschneit, im Süden eher eine liebliche Hügellandschaft – so ...

Werbung