Werbung

Nachricht vom 16.10.2014    

Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen beteiligt sich seit dem vergangenen Jahr am europäischen Comenius-Projekt. Nun waren über 70 Lehrer und Schüler aus den Partnerschulen, die zum Beispiel in England, Bulgarien oder Kroatien liegen, zu Gast. Mit einer bunten Feierstunde wurden alle willkommen geheißen.

Im Rahmen des Comenius-Projektes waren Schüler und Lehrer aus vielen europäischen Ländern zu Gast am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Da kam auf dem Schulhof eine große Gruppe zusammen. Fotos: Nadine Buderath

Betzdorf. „Ein gemeinsames Europa entsteht nur, wenn man sich kennenlernt“, so Bernd Rödder, erster Beigeordneter der Verbandsgemeinde Betzdorf, in seinem Grußwort vor über 70 europäischen Gästen. Die Schüler und Lehrkräfte aus elf Partnerschulen waren nun im Rahmen des Comenius-Projektes „The world around us: its cultural heritage and its landscapes“ an das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Betzdorf-Kirchen gereist, wo am ersten Tag des Besuchsprogramms die offizielle Begrüßung stattfand. Die größte Gruppe mit allein 20 Personen stellte England, zudem waren Polen, Rumänien, Italien, Zypern, Frankreich, Bulgarien, Kroatien, Estland, Griechenland und Spanien vertreten. Die Verständigung: kein Problem, es wurde Englisch gesprochen.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium selbst beteiligt sich seit dem vergangenen Herbst mit fünf Klassen aus den Stufen 6 und 8 an dem Projekt der Europäischen Union, das ein lebendiges Europa gestalten, Vorurteile abbauen und die Zusammenarbeit von Schulen fördern will. „Bergfest“ also bei der auf zwei Jahre angelegten Beteiligung, wie es Christine Müller, eine der Projektleiterinnen am Gymnasium, ausdrückte. Sie erläuterte auch einige Inhalte des Projektes: So wurden etwa Weihnachts- und Urlaubskarten an die teilnehmenden Schulen geschickt, ein Kochbuch mit Rezepten aus den verschiedenen Ländern erstellt, sich mit Mythen und Märchen auseinandergesetzt. Außerdem hat es schon eine Reihe Treffen gegeben: Nach dem Vorbereitungstreffen in Frankreich folgten England, Zypern, Italien, Kroatien, Spanien und zuletzt Bulgarien und Estland. Und nun also hieß es: Europa kommt nach Betzdorf.

Christine Müller und Comenius-Koordinator Jens Wöllner hielten eingangs der Feierstunde eine launige Rede – ebenso in englischer Sprache wie anschließend Schulleiter Heiko Schnare und Landrat Michael Lieber. Bernd Rödder (der seine Worte von Englischlehrer Helmut Münzel übersetzen ließ) erinnerte sich während seiner Ansprache selber gerne an einen Austausch zurück, der ihn als Schüler nach Frankreich führte. Musikalische Beiträge des Schulorchesters, ein von rumänischen Schülerinnen vorgetragenes Lied, eine Video-Präsentation (Bulgarien), Tanzeinlagen und vieles mehr rundeten die offizielle Begrüßungsfeier ab.
Neben dieser Teil des viertätigen Treffens in Deutschland: eine Tagestour nach Köln sowie eine Reise nach Bonn mit anschließender Schifffahrt nach Königswinter. (bud)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Europa zu Gast am Freiherr-vom-Stein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Group Schumacher punktet auf internationaler Leitmesse für Agrartechnik

Auf der internationalen Leitmesse für Agrartechnik, die vom 10.-16. November in Hannover stattgefunden hat, wurde Group Schumacher aus Eichelhardt mit dem in der Landtechnik renommierten DLG Innovation Award ausgezeichnet. So zeigte auch die Bundes-Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner großes Interesse an der globalen Erntetechnik „Made in Rheinland-Pfalz“ und besuchte den Messestand.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


VG Wissen: Neuer Beitrag für Schmutzwasserbeseitigung

Wegen der Kostensteigerungen und Rückgänge der Schmutzwassermengen wurde zuletzt 2018 eine leichte Erhöhung der Schmutzwassergebühr in der VG Wissen vorgenommen. Es wurde beschlossen die Kosten der Refinanzierung bei der Schmutzwasserbeseitigung zukünftig verursachergerechter zu verteilen. Neben der Schmutzwassergebühr wird eine weitere Abgabenart, nämlich der wiederkehrende Beitrag für die Schmutzwasserbeseitigung eingeführt. Dieser ist zwingend zu unterscheiden vom wiederkehrenden Straßenausbaubeitrag.


Rollerfahrerin bei gefährlichem Wendemanöver schwer verletzt

Auf der Landesstraße 288 ist es am Abend des 12. Dezembers zu einem schweren Unfall gekommen. Eine Rollerfahrerin wollte während der Fahrt wenden und prallte dabei mit einem Auto zusammen.


Wehmut bei der letzten Sitzung des VG-Rates Altenkirchen

Time to say Goodbye (Zeit Auf Wiedersehen zu sagen): Der Abschied zieht sich wie ein roter Faden durch diesen späten Nachmittag und wirft seinen Schatten nicht nur auf Menschen, sondern auch auf eine Kommune, die in dieser Konstellation seit dem 7. November 1970 auf dieser Erde weilt und am 31. Dezember zu Grabe getragen wird. In der allerletzten Sitzung des Verbandsgemeinderates Altenkirchen am Donnerstag (12. Dezember) bestimmt über weite Strecken ein Lebewohl die Zusammenkunft.




Aktuelle Artikel aus Region


„Zur Umsetzung von Ideen braucht man Verbündete!“

Hamm. „Jugendliche und Politik“ lautete der Oberbegriff einer Unterrichtseinheit mit dem Aspekt „Fraktionszwang“. Dazu hatten ...

Vorlesewettbewerb der Klassenstufe 6 an der IGS Hamm

Nach einem sehr engen Wettkampf konnte sich schließlich Dwayne Dietrich in einem Stechen den Sieg knapp vor Angelina Neiwert ...

Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Betzdorf/Kreisgebiet. Freitag der 13. Dezember brachte Schnee und somit zahlreiche Unfälle im Dienstgebiet der Polizei Betzdorf. ...

Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Altenkirchen. Das Ergebnis des "Gipfeltreffens" am vergangenen Montag (9. Dezember) im Altenkirchener Kreishaus, in dem letztendlich ...

Schließung am FvS-Gymnasium: Wäschenbach für „Bibliotheksgipfel im AK-Land“

Betzdorf/Altenkirchen. In der Kreistagssitzung am kommenden Montag soll der Haushalt 2020 und das Haushaltskonsolidierungskonzept ...

Hilfe bei Leistenbruch: Neues „Hernienzentrum“ im Krankenhaus Kirchen

Kirchen. Die Behandlung ist in der Regel unproblematisch. „Durch die Fokussierung auf bestimmte, klar definierte Erkrankungen ...

Weitere Artikel


Gemeinsame Rosenkranzandacht in Rosenheim

Rosenheim. Die kfd Rosenheim, die kfd Nauroth sowie die Frauengemeinschaften Elkenroth und Kausen laden zur gemeinsamen Rosenkranzandacht ...

Sprechwerkzeuge und ihre Entwicklung

Altenkirchen. Die Arbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege (AGZ) für den Kreis Altenkirchen veranstaltete kürzlich im Gesundheitsamt ...

Neue Karte für Wanderer und Radwanderer erschienen

Wissen. Die Karte deckt die Region nördlicher Westerwald und Siegtal sowie Teile des Wildenburger Landes ab. Die malerische ...

Reisegruppe auf Spurensuche von Politik und Geschichte in Berlin

Altenkirchen. Dass gerade das politische Berlin besonderes Interesse bei der Reisegruppe weckte, lag beim Besuch des Plenarsaals ...

Seniorennachmittag der Stadt Wissen mit reizvollem Programm

Wissen. Das Kulturwerk Wissen präsentierte sich in den Stadtfarben und die herbstlich geschmückten Tische füllten sich rasch ...

Buchvorstellung - 33 Wäller Köpfe

Hachenburg-Marienstatt. Im Norden oft rauh und im Winter tiefverschneit, im Süden eher eine liebliche Hügellandschaft – so ...

Werbung