Werbung

Nachricht vom 17.10.2014    

IHK Koblenz zeichnet 431 Prüfungsteilnehmer aus

Das haben sie einfach „sehr gut“ gemacht: 431 Absolventen aus der Aus- und Fortbildung sind am Mittwoch, 15. Oktober in Koblenz für ihre hervorragenden Abschlüsse geehrt worden. Zehn der Geehrten gehören in diesem Jahr sogar zu den Bundesbesten.

Foto: Matthias Brand

Region. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz hatte die Absolventen aus der Aus- und Fortbildung zur diesjährigen „Bestenehrung“ in die Rhein-Mosel-Halle eingeladen. Mehr als 1300 Gäste, darunter auch Verantwortliche der Ausbildungsbetriebe und Berufsschulen, waren zu der Ehrung gekommen. Das Koblenzer Comedy-Duo Willi und Ernst führte mit viel Witz und Charme durch die nachmittägliche Veranstaltung.

Insgesamt wurden im Bezirk der IHK Koblenz in diesem Jahr über 6800 IHK-Abschlussprüfungen abgelegt, in 155 anerkannten Ausbildungsberufen. Die Geehrten haben ihre Prüfung allesamt mit „Sehr gut“ bestanden oder sind die Berufsbesten. Besonders erfreulich: Zehn der Geehrten gehören in diesem Jahr sogar zu den Bundesbesten, die im Dezember zu einem Festakt in Berlin eingeladen werden.

„Sie alle haben einen richtigen und Erfolg versprechenden Weg eingeschlagen“, sagte IHK-Präsident Manfred Sattler in seiner Begrüßung. Die berufliche Aus- und Weiterbildung sei gleichwertig zur akademischen Bildung und ein sicheres Karrieremodell. Bestens ausgebildete Fachkräfte sicherten den Unternehmen ihre Zukunft.


Daher appellierte Sattler in seiner Rede an die Betriebe: „Lassen Sie in Ihren Ausbildungsbemühungen nicht nach und unterstützen Sie den ‚Weiterbildungshunger‘ Ihrer Mitarbeiter!“ Er dankte ausdrücklich auch den ausgezeichneten Unternehmen, die wesentlich zu den Leistungen der ihnen anvertrauten jungen Menschen beigetragen haben, sowie den vielen ehrenamtlichen Prüfern für ihren Einsatz in der beruflichen Bildung.


Aus dem Westerwaldkreis wurden Daniel Brockmann (Irmtraut), Daniel Krekel (Gückingen), Christina Wolf (Betzdorf), Pierre Jäger (Nister), Tina Schmidt (Nentershausen), Erwin Krutsch (Hof), Sven Köckeritz (Helferskirchen), Tanju Tütüncü (Herschbach), Eileen Mitchell (Maxsein), Lars Baethcke (Betzdorf), Christina Becker (Unterhausen), Hannah Kraus (Merkelbach), Bastian Lepack (Nisterberg), Sebastian Evert (Höchstenbach), Judith Hammer (Langenhahn), Matthias Braun (Weidenhahn), Maximilian Stahl (Rothenbach), André Eulberg (Boden), Susanna Walk (Oberrod), Michaela Stolpmann (Hachenburg), Daniel Born (Zehnhausen bei Rennerod), Frederik Fein (Oberahr), Anna Lea Wagner (Westerburg), Benjamin Horlich (Freilingen), Maximilian Schätzel (Ransbach-Baumbach), Marcel Parbel (Bannberscheid), Jessica Jächel (Ruppach-Goldhausen), Heike Krestel (Hof), Phyllis-Ann Werder (Betzdorf), Nadja Buchner (Streithausen), Cornelia Küll (Wahlrod), Carina Geil (Ransbach-Baumbach), Christoph Bagossy (Höhr-Grenzhausen), Christian Steinebach (Rothenbach), Alexander Selbmann (Holler), Natalia Chudich (Halbs), Romina Diviggiano (Maroth), Kevin de Lall (Schenkelberg), Robin Faust (Unnau), Larissa Schneider (Gehlert), Lothar Schneider (Cramberg), Tobias Steuder (Hillscheid), Torben Kunz (Wesermohe), Philipp Pfeil (Dierdorf), Louis Hoffarth (Dernbach), Tatjana Becker (Liebenscheid), Sebastian Florian Block (Oberdreis), Andre Louia (Nentershausen), Nicola Ralf Stühn (Neunkhausen), Caine Wolf (Neunkhausen), André Schell (Nisterau), Anna Lena Schwan (Steineroth), Nicole Lengersdorff (Nauort), Martin Schaaf (Hübingen), Thomas Klescz (Höhr-Grenzhausen), geehrt.



Aus dem Kreis Altenkirchen wurden Simon Magulski (Nauroth), Dorina Weger (Mittelhof), Esra Demir (Almersbach), Andreas Scholz (Betzdorf), Shari Mareen Bröhl (Harbach), Tina Schmidt (Puderbach), Thomas Unruh (Birkeneule), Aurélien Schibli (Morsbach), Sarah Leidig (Kirchen), Marvin Reifenrath (Wissen), Lukas Held (Derschen), Timo Mudersbach (Weitefeld), Johannes Wiebe (Altenkirchen), Colin Setzke (Fensdorf), Saskia Kaldenbach (Mittelhof), Yusuf Özagac (Betzdorf), Ferhat Kaplan (Wissen), Christine Hund (Michelbach), arah Hering (Derschen), Pascal Lichtenthäler (Daaden), Chris-Julian Kraemer (Sörth) geehrt.

Aus dem Kreis Neuwied wurden Janek Weber (Dürrholz), André Feldt (Rott), Daniel Höher (Neuwied), Jan Reifenhäuser (Neustadt), Daniel Richert (Neuwied), Ramona Gras (Ohlenberg), Marianne Dörrheim (Neuwied), Jonathan Buß (Melsbach), Kevin Henn (Isenburg), Rudolf Martens (Dierdorf), Marian Kus (Dachsenhausen), Sebastian Runkel( Leubsdorf), Luise Degen-König (Rheinbreitbach), Luisa Pfeiffer (Steffenberg), Erika Pjansow (Woldert), Marcel Müller (Oberelbert), Nils Neitzert (Neuwied), Julia Schneider (Münstermaifeld), Khalid Ettaous (Koblenz), Rosa Winzen (Unkel), Sarah Wloch (Neuwied), Annabell Dreher (Koblenz), Torsten Michalsky (Hillscheid), Svenja Noll (Dernbach), Jakob Geißler (Großmaischeid), Jan Gierlich (Vettelschoß), Andreas Krapp (Niederwambach), Tim Ermtraud (Rheinbrohl), Lukas Beinfohr (Remagen), Lena Maria Lück (Linz), Lisa Selbach (Neustadt), Betül Yavuz (Neuwied), Kevin Schmidt (Neuwied), Carina Normann (Montabaur), Devin Klein (Mülheim-Kärlich), Joline Töbel (Dürrholz), Felix Bunk (Neuwied), Cynthia Henkel (Herschbach), Jens Noll (Nassau), Leonie Berens (Andernach), Marcel Neumann (Dürrholz), Mirko Sjeran (Burglahr), Jonas Wallau (Buchholz), Matthias Dyck (Neuwied), Stephan Maier (Dierdorf), Michael Stüber (St. Katharinen), Corinna Lipp (Vettelschoß), Dominik Anders (Rheinbreitbach), Jannik Pott (Neustadt), Denise Scharenberg (Neustadt), Nico Schiela (Windhagen), Florian Schommers (Vettelschoß), Silvia Höller (Windhagen) geehrt.


Auch die besten Absolventen der Fortbildungsprüfungen wurden wieder geehrt – 53 an der Zahl. Sattler: „Wir möchten auf die stetig steigende Bedeutung der beruflichen Weiterbildung aufmerksam machen, aber auch den großen Einsatz der Absolventen im Rahmen dieser Fortbildung würdigen, die ja meist neben der Berufstätigkeit gemeistert werden musste.“



Kommentare zu: IHK Koblenz zeichnet 431 Prüfungsteilnehmer aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Im Mai und Juni hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits zu Warnstreiks aufgerufen, von denen auch die Westerwaldbus betroffen war. Ab Montag, den 21. Juni, kommt nun ein Erzwingungsstreik, der unbefristet ist. Das kreiseigene Verkehrsunternehmen versucht, den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.




Aktuelle Artikel aus Region


Blaulichtunfall: Welche Rechte haben Einsatzwagen?

ALtenkirchen. Erst kürzlich wurde in Altenkirchen ein Notarztfahrzeug auf dem Weg zu einem Unfallopfer in einen Unfall verwickelt, ...

Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Kreis Altenkirchen. In den Tarif-Verhandlungen zwischen der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Vereinigung der Arbeitgeberverbände ...

„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Ransbach-Baumbach. Wer in seine Augen schaute, der ahnte, dass er etwas ganz Besonderes ist. Die Mitarbeiter im Tierheim ...

"Viele schaffen mehr": Berod gestaltet den Spielplatz neu

Berod. Sehr schnell konnte Ortsbürgermeister Stephan Müller und der Ortsgemeinderat durch Mund-zu-Mund-Propaganda Erfolge ...

"Wir machen mit": Kita Glockenspitze bekommt Auszeichnung

Altenkirchen. Wie der Leiter der Kita, Tobias Heidelbach berichtet, ist es für ihn und sein pädagogisches Team sehr wichtig, ...

Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Hachenburg. Nun wird es bis zur Öffnung der Brücke über die B 414 zwischen Hachenburg und Nister nicht mehr lange dauern. ...

Weitere Artikel


In dunkler Jahreszeit leben Fußgänger gefährlich

Region. Bei einer Vielzahl dieser Verkehrsunfälle spielt die jetzt früher einsetzende Dunkelheit eine entscheidende oder ...

Politisches Kabarett gastierte im KDH Horhausen

Horhausen. Kabarettist Freitag gelang es bestens, auch das Horhausener Publikum zu begeistern. Ein Stück exzellenter Satirekunst ...

Aquarelle und Zeichnungen der Kriegsjahre von Bruchhäuser

Steimel. Die Einführungsrede der Ausstellung „Aquarelle und Zeichnungen der Kriegsjahre“ hält Prof. Dr. Hartmut Weber, Präsident ...

Gebhardshain: CDU–Fraktion sieht aktuell keinen Handlungsbedarf

Gebhardshain. Mit den die VG Gebhardshain betreffenden neuen Fusionsplänen der Landesregierung befasste sich die CDU–Fraktion ...

56 gestohlene Altkleidercontainer in Altenkirchen sichergestellt

Altenkirchen. Am Montag, 13. Oktober, ging ein Hinweis bei der PI Altenkirchen aus der Bevölkerung bezüglich der gestohlenen ...

Edle Spirituosen und edle Steine

Altenkirchen. Seit über 200 Jahren und sieben Generationen reicht die Ahnengalerie der Brenner und Destillateure aus dem ...

Werbung