Werbung

Region |


Nachricht vom 05.08.2008 - 19:18 Uhr    

Rauchmelder löste Alarm aus

Aufregung am Mittwoch Abend im Grünen Weg in Flammersfeld. In einem Wohnhaus war ein Rauchmelder angesprungen. Die Bewohner waren nicht zu Hause. Ein besorgter Nachbar hatte deshalb die Polizei benachrichtigt, die die Feuerwehr alarmierte. Gottlob stellte sich alles als ein Fehlalarm heraus.

rauchmelder fehlalarm

Flammersfeld. In der Straße Grüner Weg in Flammersfeld löste am späten Montagnachmittag gegen 18.40 Uhr ein Rauchmelder in einer Dachgeschoßwohnung Alarm aus. Der Bewohner der Wohnung schien nicht anwesend zu sein und so alarmierte ein Mitmieter die Polizei und somit auch den Löschzug Flammersfeld. Die rückte Minuten später mit vollem Programm an. Der Schnellangriff ging mit Atemschutz in das Gebäude, kam aber nicht in die Wohnung. Da von außen kein Qualm oder Feuer zu erkennen war, ließ der Einsatzleiter, der stellvertretende Wehrführer Alexander Oberst, erst einmal die Lage sondieren. Schlüssel für die Wohnung waren nicht zu bekommen. So ordnete er an, mit der Steckleiter den Balkon im dritten Geschoß zu entern um dort eventuell etwas durch die Fensterscheiben zu erkennen. Der Feuerwehr gelang es dort oben, die Balkontür ohne Beschädigung zu öffnen und in die Wohnung einzudringen. Die Feuerwehr fand weder ein Feuer noch irgendeinen anderen Grund, warum der Rauchmelder ausgelöst hatte. Sie verschloss die Balkontür und auch die Wohnungstür wieder. Von der Polizei gab es für das umsichtige Vorgehen der Feuerwehr lobende Worte. (wwa)
xxx
Im Dachgeschoß dieses Hauses löste ein Rauchmelder Alarm aus. Fotos: Wachow



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Rauchmelder löste Alarm aus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Weitere Artikel


Neuer Lebensabschnitt begonnen

Kreis Altenkirchen. An den Grundschulen im Kreis Altenkirchen hieß es am Dienstag für fast 1500 Kinder die neue Umgebung ...

Weyerbuscher verteidigten Titel

Bettgenhausen. Die Alt-Herren Mannschaft des SSV Weyerbusch hatte im vergangenen Jahr im Duell mit der Alt-Herren Mannschaft ...

Helmenzer gewannen Jugendturnier

Bettgenhausen. Kein Spiel gaben die Jugendspieler des HSV Helmenzen beim U 12 Turnier des WHC Bettgenhausen-Seelbach ab. ...

Bachpaten bei der Landesgartenschau

Hamm/Bingen. Kürzlich unternahmen die vier Bachpaten der Vebandsgemeinde Hamm auf Einladung des Landesamtes für Umwelt, Wasserwirtschaft ...

Grube als geothermische Ressource

Willroth. Auf dem Gelände der ehemaligen Erzgrube Georg bei Willroth ist die Erschließung eines Industriegebietes vorgesehen. ...

Diebes-Quartett wurde gefasst

Oberkreis. Am Donnerstag, 31. Juli, 0.46 Uhr, erfolgten in der Ortslage Daaden nach einem gezielten Hinweis eines geschädigten ...

Werbung