Werbung

Nachricht vom 19.10.2014    

Big Band der Kreismusikschule international unterwegs

Die Big Band der Kreismusikschule machte im Jahresverlauf von Echternach/Luxemburg bis Krapkowice/Polen Station. Das 20-köpfige Ensemble hat sich fest etabliert und feierte Erfolge bei den Auftritten.

Wie hier im polnischen Partnerkreis Krapkowice hat die Big Band der Musikschule des Kreises Altenkirchen unter Leitung von Andrea Kautzmann erfolgreiche Auftritte absolviert. Foto: pr

Altenkirchen. Was vor rund fünf Jahren klein begann, hat sich inzwischen zu einer echten musikalischen Größe entwickelt: die Big Band der Kreismusikschule Altenkirchen unter Leitung von Andrea Silvia Kautzmann. Sie blickt gemeinsam mit den rund 20 Musikerinnen und Musikern äußerst zufrieden auf das letzte Schuljahr zurück.

Im Mittelpunkt stand der Austausch mit der Big Band der Musikschule aus dem polnischen Partnerkreis Krapkowice. Mit einer Delegation offizieller Kreisvertreter fand im Oktober 2013 das erste Aufeinandertreffen in Altenkirchen statt. In anstrengenden, aber höchst produktiven gemeinsamen Proben formte sich aus den beiden Ensembles ein klangstarkes Team, das beim deutsch-polnischen Kulturfest im großen Sitzungssaal der Kreisverwaltung begeisterte. Gleich schmiedete man Pläne für die weiterführende Zusammenarbeit, denn die Musiker hatten fast ohne Sprachschwierigkeiten gut zusammengefunden.

Mitte Juni war es dann endlich soweit: Mit Landrat Michael Lieber an der Spitze und einer Delegation aus dem Kreis Altenkirchen reiste die Big Band der Musikschule zu den Feierlichkeiten zum 15-jährigen Bestehen des Kreises Krapkowice nach Polen. Ein rundum gelungenes Wochenende, das mit seiner romantisch an einem kleinen See gelegenen Unterkunft, Konzertbesuchen und einer Kurzvisite in Oppeln Lust auf mehr gemacht hat. Musikalischer Höhepunkt war ohne Zweifel das Konzert im Rahmen der Feierlichkeiten zum Kreisjubiläum. „Musik braucht eben nicht viele Worte, um verstanden zu werden, da fliegen Sprachbarrieren oder Vorurteile schnell über Bord und Europa kann gut zusammenwachsen“, so Andrea Kautzmann und ihre polnischen Kollegen unisono.

So verwundert es nicht, dass die Planungen für ein Probenwochenende „auf halber Strecke“ zwischen Altenkirchen und Krapkowice schon gediehen sind. Auch zum 200-jährigen Jubiläum des Kreises Altenkirchen in zwei Jahren wollen die beiden Big Bands ihren musikalischen Beitrag leisten.

Doch auch im AK-Land machte die Big Band von sich reden: den „Tag der offenen Tür“ der Polizei in Betzdorf eröffnete die Big Band im Juni bei schönstem Wetter. Die Musikerinnen und Musiker bereicherten auch das Sommerfest „It rocks!“ der Musikschule und sorgten, beispielsweise mit ihren Jazzstandards für Freude beim Publikum. Leiterin Andrea Kautzmann, selbst Lehrkraft für Klarinette und Saxofon an der Kreismusikschule, berichtet froh: „Unsere Big Band ist traditionell besetzt – mit Trompeten, Posaunen, einem großen Saxofonsatz und der Rhythmusgruppe. Zu unserem Repertoire gehören Standards wie Cute und andere Count Basie Titel, aber auch Funk und Rock.“

Jüngster Höhepunkt war die Teilnahme beim "URBAN Jazz Festival" in Echternach (Luxemburg) Mitte September. Hier reihte sich die Band unter ganz Große der Szene ein und brauchte sich nicht zu verstecken.

Mit dieser extra Portion Motivation im Rücken macht sich die Big Band der Kreismusikschule nun daran, neue Mitglieder einzuarbeiten und das Programm zu erweitern. Die Band probt im Monatsturnus in Intensiveinheiten und ist nicht nur für Schüler der Musikschule Altenkirchen offen. Auch externe Interessierte sind als Musiker in der Big Band herzlich willkommen.
Informationen gibt das Büro der Musikschule in Altenkirchen gerne unter Telefon 0 26 81-81 22 83 oder per Mail unter musikschule@kreis-ak.de .


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Big Band der Kreismusikschule international unterwegs

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Karneval in Herdorf: Altweiberparty mit Sidewalk Deluxe

Am Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag lädt MyDearCaptain zur alljährlichen Karneval-Party im großen Festzelt auf dem Rewe-Parkplatz in Herdorf ein. Doch nicht alles ist wie immer – eine neue Mannschaft und überarbeitete Prozesse garantieren den Jecken und Narren eine wilde Sause.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.


Ehrenamtliche Planungstalente mit Kontaktfreudigkeit gesucht

Seit August 2018 ist der Bürgerfahrdienst der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain auf den Straßen unterwegs und erfreut sich großer Nachfrage. Für den Aufgabenbereich der Telefonisten und Disponenten wird noch Verstärkung gesucht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Collegium vocale Siegen zu Gast in Leipzig

Siegen. Sie waren betraut mit der ehrenvollen Aufgabe, die wöchentlich stattfindende, traditionsreiche „Motette" am Samstagnachmittag ...

Buchtipp: „Eisbergiade“ von Gerd Tesch

Dierdorf/Pfalzfeld. Ein undurchsichtiges Gewirr aus kriminellen Handlungen und literarischen Fantasien erschwert die Ermittlungen.

Die ...

In die Jahre gekommen: Haus Felsenkeller muss investieren

Altenkirchen. Das Haus Felsenkeller in Altenkirchen hat schon deutlich über 100 Jahre auf dem Buckel. Die Lage in der Heimstraße ...

Musikgemeinde Betzdorf-Kirchen: „Ab in den Süden“ mit BLECH5@

Betzdorf. Kammermusikalische Reise-Impressionen von Europa bis nach Südamerika erklingen festlich glanzvoll und fetzig gespielt ...

Musik, Comedy und Poetry zum Weltfrauentag in Wissen

Wissen. „Wir haben was zu sagen…“ lautet der treffliche Titel für den sicherlich interessanten und gemütlichen Abend, an ...

Kreismusikschule hat sich für dieses Jahr viel vorgenommen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Neues Musical, großes Musikschulkonzert, Kinderkonzert und Infotag – ein Überblick über das Programm ...

Weitere Artikel


Ist "WohnPunkt RLP" eine Mogelpackung?

Kreisgebiet. „Dass Regierungserklärungen ein pures Wunschkonzert sind, habe ich jetzt gelernt. Die derzeitige Umsetzung der ...

Jugend der Region rockte den alten Bahnhof

Puderbach. Die Projektgruppe, die sich der Förderung der Jugend und Kultur verschrieben hat, konnte an diesem Abend zwei ...

Fünf Richtige: Arbeitsagentur hat eigene Postleitzahl

Neuwied/Altenkirchen. Um die Postwege ihrer Kunden zu optimieren und die Verwaltungsabläufe zu verbessern, wurden für alle ...

Blick ins Vereinsarchiv

Wissen. Im Jahre 1864, vor nunmehr 150 Jahren, wurde mit dem Bau einer Pferdeeisenbahn
von der Eisenerzgrube „Vereinigung" ...

Premiere für Lifestyle-Messe "Culinaria"

Siegen. Zum ersten Mal locken namhafte kulinarische Vertreter aus der Region und Genusshandwerker aus ganz Deutschland Freunde ...

Spatenstich am Sportplatz

Wallmenroth. Die Bagger stehen schon. Bald soll aus dem rot-braunen Tennenplatz in Wallmenroth ein Rasenplatz geworden sein. ...

Werbung