Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.10.2014    

Enttäuschender Fußballsonntag für Stricker-Elf

Die SG Mittelhof/Niederhövels schaut auf einen verpatzten Fußballsonntag. Im Auswärtsspiel in Elkenroth gab es spannende Szenen, einen verletzten Spieler, eine rote Karte und die Partie ging 3:1 zu Ende. Die anstehenden Heimspiele sollen erfolgreich werden.

Foto: Verein

Mittelhof/Niederhövels. Mit viel Selbstvertrauen im Gepäck durch den “Dreier” aus Daaden reiste die SG Mittelhof/Niederhövels zum erneuten Auswärtsspiel nach Elkenroth.
In der Anfangsphase war zu erkennen, das die Hausherren besser mit dem schwer bespielbaren
Hybridrasenplatz zurecht kamen.
Nur selten konnte sich die Mannschaft von Trainer Mathias Stricker Raum verschaffen. Nach einer guten Viertelstunde hatte man die Drangphase des Tabellennachbarn überwunden und fand langsam ins Spiel. Leider geriet man durch eine unglückliche Aktion des Torhüters in der 22. Minute in Rückstand: Kevin Brenner rutschte auf dem Geläuf aus und Elkenroth erzielte das 1:0 indem Dominik Zimmermann den Ball ins Tor schob.

Unbeeindruckt davon erkämpfte man sich zunehmend die eine oder andere Torchance. In der 28. Minute ergatterte Matthias Müller den Ball in Höhe der Mittellinie – doch auch er rutschte aus und musste verletzungsbedingt ausgewechselt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verantwortlichen sollten sich ernsthaft überlegen, ob die neuerlichen Hybridrasenplätze nicht auf Kosten der Gesundheit der Sportler gehen.

Nach dem Schreckmoment kam man weiter zu großen Torchancen, wusste diese jedoch wie so häufig nicht zu nutzen. Nach dem Seitenwechsel startete die SG dann ihren Sturmlauf, doch auch dieser wurde nicht mit einem Treffer belohnt. Im Gegenteil: in der 70. Spielminute erhöhte Dominik Zimmermann per Handelfmeter auf 2:0 und machte so seinen Doppelpack perfekt. Weiter steckte die SG nicht auf und kam durch Niklas Breuer zum 2:1 Anschlusstreffer (76. Spielminute).
Nur wenige Augenblicke später erhitzen sich die Gemüter: Torwart Kevin Brenner rettete gerade noch so am Strafraumeck und warf sich auf den Ball. Dabei kam der Gegenspieler der Gastgeber zu Fall und es folgte der Pfiff zum Elfmeter. Eine fragwürdige Entscheidung.

Zudem wurde Spielführer David André in der folgenden Rudelbildung vom Uparteiischen mit der roten Karte frühzeitig duschen geschickt. Der wiederholt von Dominik Zimmermann getretene Elfmeter streifte den linken Pfosten und ging vorbei – somit war die Chance zum Hattrick vergeben. Zu zehnt kämpfte man nun wacker auf den Ausgleich, den man mehr als verdient gehabt hätte. Leider gelang dies nicht, in der 89. Spielminute musste man gar das 3;1 nach Ballverlust im Mittelfeld durch Niclas Barthel hinnehmen.

Fazit: drei Fehler – drei Gegentore. So lässt sich die heute gelaufene Partie am besten beschreiben. Bitter sind die Verluste Müller und André wobei man Matthias Müller auf diesem Wege nur das Beste wünschen kann.

Am kommenden Sonntag, 26. Oktober hat man den Titelfavoriten aus Bitzen zu Gast (14:30 Uhr). Bereits um 12:30 Uhr empfängt die 2. Mannschaft die Reserve von Ataspor Betzdorf. Beide Spiele finden auf dem Hartplatz in Mittelhof statt. Auf viele Besucher freuen sich die Verantwortlichen der SG Mittelhof/Niederhövels samt Mannschaften – schließlich will man den zahlreich mitgereisten Fans ein erfolgreiches Fußballwochenende bieten.



Kommentare zu: Enttäuschender Fußballsonntag für Stricker-Elf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.01.2020

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Roller-Unfall in Kirchen – Fahrer war schon tot

Nach dem tragischen Verkehrsunfall in Kirchen-Wehbach am vergangenen Sonntag steht nun das Obduktionsergebnis fest. Demnach ist davon auszugehen, dass der 55-Jährige schon während der Fahrt und nicht durch den Unfall verstarb.


Feuer in Asylunterkunft konnte schnell gelöscht werden

In der Nacht zu Freitag, den 24. Januar 2020, gegen 1.15 Uhr, wurde der Löschzug Herdorf der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf zu einem Brand in einer Asylunterkunft in Herdorf gerufen.


Position des Kreisfeuerwehrinspekteur im Kreis wird vakant

Seit mehr als einem Jahr wartet die Führung der Feuerwehren auf eine Entscheidung. Am 27. November 2018 wurde Dietmar Urrigshardt in den Ruhestand verabschiedet. In der Festveranstaltung zu diesem Anlass wurde die Frage der künftigen Führung bereits angesprochen. Landrat i. R. Michael Lieber sagte damals zu, dass die Einrichtung einer hauptamtlichen Stelle geprüft werde. Nun wird es ernst: Matthias Theis, stellvertretender KFI und mit der Wahrnehmung der Aufgabe beauftragt, bat um seine Entpflichtung.


Feuer in Obererbach: 80-Jähriger starb eines natürliches Todes

Bei dem Feuer in Obererbach in der Nacht zu Silvester, bei dem zunächst davon ausgegangen wurde, dass ein 80-Jähriger durch den Brand ums Leben kam, steht nun fest: Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandausbruchs bereits eines natürlichen Todes gestorben.


Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Am späten Donnerstagabend gegen 22.50 Uhr wurde der Löschzug Steinebach zu einem Kaminbrand in unmittelbarer Nachbarschaft des Gerätehauses alarmiert. Keine 24 Stunden später, am Freitagvormittag gegen 9.35 Uhr, mussten die Steinebacher Feuerwehrleute erneut ausrücken.




Aktuelle Artikel aus Region


Luther zu Gast im Kreishaus

Altenkirchen. Jetzt besuchte er auf Einladung von Landrat Dr. Peter Enders gemeinsam mit Thorsten Bienemann aus Daaden, dem ...

So gelingt der Einstieg in die Welt der Digitalisierung

AItenkirchen. Im Zuge der Digitalisierung kommunizieren Maschinen zunehmend untereinander oder stellen Nutzern Informationen ...

Keine Chance für Partnergewalt und Stalking!

Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der flächendeckenden Einführung des sog. Hochrisikomanagements bei Gewalt in engen sozialen ...

Neues Krankenhaus: Ungereimtheiten bei der Standortfrage

Altenkirchen. Wo wird das neue DRK-Krankenhaus Westerwald denn nun wirklich gebaut? Die Frage schien mit dem Standort 12 ...

Ausschusssitzung in Wissen ganz ohne das Thema Straßenausbaubeiträge

Wissen. Am Donnerstag (23. Januar) fand um 18 Uhr die Fortführung der in der vorangegangenen Woche vertagten Sitzung des ...

Kaminbrände halten Steinebacher Feuerwehr auf Trab

Steinebach. Beim ersten Einsatz stellte sich nach umfangreicher Erkundung heraus, dass der Kamin zwar gebrannt hatte, aber ...

Weitere Artikel


Feuerwehr entwickelte Einsatzplan

Kirchen. Stromausfälle sowie der Ausfall der Telekommunikation über längere Zeiträume sind auch in Deutschland möglich. Durch ...

Betzdorf soll neuen Verein erhalten

Betzdorf. „Betzdorf braucht einen Verein der sich um die Schaffung neuer und Pflege und Instandhaltung bestehender Bürgerprojekte ...

Besuch in Berlin

Hamm. Vom 14. bis zum 17. Oktober besuchte der Sozialkunde-Leistungskurs der IGS Hamm/Sieg auf Einladung der Bundestagsabgeordneten ...

VHS Theatergemeinde startet mit Krimi

Betzdorf. "Bei Anruf Mord" heißt es am Dienstag, 4. November, um 20 Uhr in der Stadthalle Betzdorf
„Bei Anruf Mord“ (Originaltitel: ...

Betzdorf: Feuerwehren verhinderten Schlimmeres

Betzdorf. Relativ glimpflich lief ein Einsatz der Feuerwehren Wallmenroth und Betzdorf am Sonntagabend, 19. Oktober, gegen ...

Freek Mestrini dirigierte Bindweider Bergkapelle

Unnau. Bereits seit mehreren Monaten übte die Bindweider Bergkapelle unter der Leitung ihres Dirigenten Sven Hellinghausen ...

Werbung