Werbung

Nachricht vom 27.10.2014    

Festkonzert zum Stadtjubiläum

Rund 150 Mitwirkende hat das große Festkonzert zum Jubiläum "700 Jahre Altenkirchen" und zum 90. Todestag des Komponisten Giacomo Puccini. Am Sonntag, 2. November wird das Konzert unter der Gesamtleitung von Kantor Alexander Kohlo zu hören sein.

Foto: Veranstalter

Altenkirchen. Am Sonntag, 2. November,um 17 Uhr beginnt das große Festkonzert in der Christuskirche in Altenkirchen, Einlass ist ab 16.30 Uhr und der Eintritt ist für alle Interessierten frei.

Ca. 150 Mitwirkende freuen sich schon die Präsentation der großartigen Kirchenmusik des neben Verdi wohl bedeutendsten italienischen Opernkomponisten. Giacomo Puccini, geboren am 22. Dezember 1858 und am 29. November 1924 gestorben, hineterließ der Welt unsterbliche Musik. Der 90. Todestag in diesem Jahr ist Anlass für besondere Konzert, denn Puccini komponierte nicht nur Opernwerke.

Auf dem Programm stehen neben einem frühen Orchesterwerk ("Preludio sinfonico"), das Anklänge an Richard Wagners Opernmusik aufweist, ein ebenfalls frühes "Salve Regina" für Sopran-Solo und Streicher und das berühmte "Intermezzo sinfonico" aus "Cavalleria rusticana", dem einstigen Studienkollegen von Puccini in Mailand, dirigiert von Valid Agayev (Dirigierstudent von Prof. Luig).

Das Hauptwerk des Konzertes bildet die große Messe in As-Dur (genannt "Messa di Gloria" wegen des ausgedehnten Gloria-Teiles) für Soli, Chor und Orchester, die ca. 50 Minuten dauert.

Eine Festansprache von Bürgermeister Heijo Höfer zum 700-jährigen Stadtjubiläum, welches mit diesem Konzert feierlich begangen wird, rundet das musikalische Programm ab.

Es singen drei vereinigte Chöre aus Altenkirchen (Kantorei der Kirchengemeinde), aus Herchen (Chor des Bodelschwingh-Gymnasiums, Leitung: Holger Knöbel) und die Sängergemeinschaft "Cäcilia" Niederdielfen (Leitung: Michael Bertelmann). Ein Projekt-Sinfonieorchester ("Rhein-Sinfonietta") aus Köln ist zu Gast.

Die Solisten sind Joaquin Asiain (Tenor), für den erkrankten Christian Kuhlo Andreas Petermeier (Bariton) und Marit Kuhlo (Sopran) beim "Salve Regina".
Die Gesamtleitung des Konzertes liegt in Händen von Kreiskantor Alexander Kuhlo.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Festkonzert zum Stadtjubiläum

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Weihnachtsplätzchen. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Die neuesten Beschlüsse zu Corona und die Auswirkungen für Rheinland-Pfalz

Angela Merkel hat mit den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten in einer Videoschalte über neue Corona-Regeln sehr lange beraten. Malu Dreyer kam mit einer Verspätung von dreieinhalb Stunden zur angesetzten Pressekonferenz und nannte die wichtigsten Eckpunkte der Absprachen.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„An den Ufern des Mehrbachs“ – ein historischer Roman

Kreisgebiet. Schwere landwirtschaftliche Arbeit, mühsame Mobilität und konfessionelle Schranken werden im Roman geschickt ...

„Das Weihnachtsgeheimnis“ als Adventskalender im Kulturwerk

Wissen. Joachim möchte gerne einen Adventskalender haben. Doch alle sind ausverkauft – bis auf einen ziemlich alten, handgefertigten, ...

Buchtipp: „Winzerschuld“ von Andreas Wagner

Dierdorf / Köln. Der Schauplatz des Kriminalromans ist das kleine Dorf Essenheim an der Selz in Rheinhessen, in dem jeder ...

Neuwied hat einen der besten Escape Räume der Welt

Neuwied. Trotz Corona gibt es bei 66 Minuten Theater Adventures derzeit Grund zur Freude. Mit ihrem technisch aufwendigen ...

Frauen ohne Gesicht beginnen zu sprechen

Daaden. Die drei Jahre Kunststudium an der Akademie in Bochum lassen keinen Zweifel zu, dass sie ihr Handwerk versteht. Jetzt ...

Kommt Nico Traut bei "The Voice of Germany" weiter?

Rennerod. Der 22-jährige Renneroder begann erst vor zwei Jahren mit dem Singen, nachdem er sich vor vier Jahren selbst das ...

Weitere Artikel


Erste Mannschaft verschenkte den Sieg

Mittelhof/niederhövels. Im ersten Spiel des Tages hatte die Reservemannschaft der SG Mittelhof/Niederhövels die Zweitvertretung ...

Mubea Daaden weltweit unterwegs

Daaden. Helmut Simon, Geschäftsführer von Mubea Tellerfedern GmbH, und Winfried Stork, Chief Legal Officer der Muhr und Bender ...

Oktobermarkt in Horhausen erwies sich als Besuchermagnet

Horhausen. Die Händler des Oktobermarktes hatten sich einiges einfallen lassen, um den Besuchern ein vielfältiges und buntes ...

Betzdorfer Radsportler beschließen die Saison

Betzdorf. Die Radsportler des RSC Betzdorf e.V. haben kürzlich mit einer gemeinsamen Abschlussfahrt den offiziellen Teil ...

Prinz Marco I. regiert die Narren in Herdorf

Herdorf. Die Prinzenparty der KG Herdorf ist der Auftakt für die neue Session der Narren im Städtchen. Prinz Marco I. bekam ...

Mittelalterlicher Reformationsgottesdienst in Betzdorf

Betzdorf. Bereits am vergangenen Samstag war das C-Lan-Team in der Kirche mit den Vorbereitungen für die Reformationsnacht ...

Werbung