Werbung

Nachricht vom 27.10.2014    

SG Ellingen II gleicht in letzter Sekunde aus

Zwei völlig unterschiedliche Gesichter präsentierte B-Ligist SG Ellingen/Bonefeld/Willroth II beim 2:2 gegen den CSV Neuwied. Im ersten Spielabschnitt waren die Gastgeber das überlegene Team. Im zweiten Durchgang wankte die SG.

Mit einem platzierten Kopfballtreffer rettete Christian Leiendecker (Bildmitte) seinem Team den Punktgewinn gegen den CSV Neuwied. Foto: Privat

Willroth. Mit einem dicht gestaffelten Mittelfeld hielt Ellingen den Gegner auf Distanz und ließ insgesamt nur eine Torchance der Gäste zu, die der gut aufgelegte Ellinger Torwart Metehan Volkan glänzend parierte. Den Ellinger Führungstreffer markierte Matthias Schulz per Kopf in der 22. Minute. Weitere Großchancen konnten weder Julian Breithausen noch Thorsten Schmitt zum Torerfolg bringen, so dass es bis zum Pausenpfiff bei der knappen Führung blieb.

In der zweiten Hälfte bot sich den zahlreichen Zuschauern ein völlig anderes Bild. Der CSV Neuwied wurde deutlich besser und prägte das Geschehen im Grubenstadion Willroth. Mit ihrer engagierten Spielweise brachte Neuwied nahezu alle Angriffe zum Abschluss und sorgte ständig für Alarmstufe-Rot bei den Gastgebern. Ellingen II war völlig von der Rolle und verlor jeglichen Zugriff ins Spiel. Neuwied konnte völlig unbedrängt seine Angriffe aufziehen und erspielte sich mehrere Hochkaräter. In diesen Szenen stand Ellingens Torwart Metehan Volkan im Mittelpunkt, der mit starken Paraden sein Team zunächst noch auf Kurs hielt.

In der 55. und 80. Spielminute war aber auch er machtlos und konnte die 1:2 Führung Neuwieds nicht verhindern. Als schon niemand mehr damit gerechnet hatte, schlug Ellingen II doch noch einmal zurück. Nach Flanke von Carsten Honnef markierte in der Schlussminute der aufgerückte Christian Leiendecker per Kopf den vielumjubelten 2:2 Ausgleich.

Es spielten: Metehan Volkan, Carsten Honnef, Sascha Nievenheim, Dennis Neitzert, Julian Breithausen (ab 81. Christian Meffert), Thorsten Schmitt, Andre Kleinmann, Maik Neitzert (ab 66. Killian Thon), Patrick Kleinmann, Christian Leiendecker, Matthias Schulz

Vorschau: Bereits am Freitag, 31. Oktober spielt die II. Mannschaft um 19:30 Uhr auswärts beim FV Rheinbrohl. Danach folgen zwei Heimderbys, jeweils um 12 Uhr im Grubenstadion Willroth, gegen die SG Melsbach/Altwied am Sonntag, 9. November und gegen den VfL Oberlahr am Sonntag, 16. November.






Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Ellingen II gleicht in letzter Sekunde aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


72 Infektionen im Kreis – 45 Frauen und Männer geheilt

Seit Montag, 6. April, ist lediglich ein neuer Fall einer Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen hinzugekommen. Mittlerweile gelten 45 Personen als geheilt. Landrat Dr. Peter Enders appelliert besonders im Hinblick auf das bevorstehende Oster-Wochenende an die Bevölkerung.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute Nacht in den Supermond schauen

Heute können Sie ein besonderes Himmelsspektakel bestaunen: den sogenannten Supermond. Ein Supermond ist der Vollmond am erdnächsten Punkt seiner elliptischen Bahn. Er erscheint dadurch besonders groß und hell. Der hellste Supermond des Jahres 2020 ist in der kommenden Nacht vom 7. auf den 8. April zu beobachten.


Motorradfahrer bei Unfall auf der L 269 schwer verletzt

Auf der Landesstraße 269 ist es am Dienstag, 7. April, gegen 14.40 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Fahrer befuhr die L 269 zwischen Oberlahr und Burglahr. Durch eine Unachtsamkeit ereignete sich nach Aussage der Polizei der folgenschweren Unfall.


Fünf neue Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen

Im Hinblick auf Covid-19 steigt Zahl der Infektionen im Kreis Altenkirchen auf 71. Das teilt die Kreisverwaltung am Montagmittag mit. Im Krankenhaus Kirchen werden drei Personen auf der Intensivstation behandelt. Die meisten Infizierten befinden sich in häuslicher Quarantäne.


Region, Artikel vom 07.04.2020

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Umbau der Rathausstraße in Wissen gestartet

Nach der großen Sorge vor der Baustelle und den damit verbundenen Umsatzeinbußen erscheint nun durch die Corona-Pandemie die Baustelle in der Wissener Rathausstraße völlig in den Hintergrund gerückt. Das marode Abwassersystem lässt aber keinen Aufschub zu, so Stadtbürgermeister Berno Neuhoff.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die St. Hubertus Schützenbruderschaft Birken-Honigsessen erinnert sich

Birken-Honigsesssen. „Am Montag zog die Pfarrgemeinde nach dem Gottesdienst zum Festzelt. Bei diesem Frühschoppen hatten ...

Naturschützer aktiv für Wildkatzen

Region. Die Europäische Wildkatze lebt versteckt und zurückgezogen in unseren Wäldern. Sie sieht grau-braun-getigerten Hauskatzen ...

Gartenschläfer werden munter – Spurensuche startet

Mainz/Region. Unterstützen können alle, die einen Gartenschläfer gesehen haben, indem sie ihren Hinweis auf www.gartenschlaefer.de ...

Kinderschutzdienst Kreis Altenkirchen beim DRK-Landesverband

Kirchen. Kinder und Jugendliche, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, können sich im Landkreis Altenkirchen auch weiterhin ...

Jugendchor Teenitus mit Spaß am Gesang sucht neue Begeisterte

Kirchen. Unter der Leitung von Karin Endrigkeit wird normalerweise jede Woche laut und kräftig gesungen, das Ganze mit viel ...

Hospizverein begleitet auch in Zeiten von Corona

Altenkirchen. Dabei richten sich die Mitarbeiter selbstverständlich nach den Prinzipien zur Risikoeinschätzung und den Handlungsempfehlungen ...

Weitere Artikel


Neue Trainer für die "Nordic aktiv Gesundheitsregion"

Durch die demograpische Entwicklung bekommt der Gesundheitssport eine immer größere Bedeutung. Die im Jahre 2012 über das ...

Seminar zur Hundefütterung: Wieviel Wolf steckt noch im Hund?

Puderbach. Unter Hundehaltern und -trainern wird immer mehr die Fütterung durch "Barfen" diskutiert, das ist die "Biologisch ...

Rüddel: "Ausweitung des Meister-BAföG ist wichtiger Schritt"

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Die Bundesregierung setze nach Meinung Erwin Rüddels mit der angekündigten Ausweitung ...

Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz

Westerwaldkreis. In der Zeitrechnung des energiesparenden Bauens schreiben wir das Jahr der Energieeinsparverordnung 2014. ...

Oktobermarkt in Horhausen erwies sich als Besuchermagnet

Horhausen. Die Händler des Oktobermarktes hatten sich einiges einfallen lassen, um den Besuchern ein vielfältiges und buntes ...

Mubea Daaden weltweit unterwegs

Daaden. Helmut Simon, Geschäftsführer von Mubea Tellerfedern GmbH, und Winfried Stork, Chief Legal Officer der Muhr und Bender ...

Werbung