Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 27.10.2014    

Rüddel: "Ausweitung des Meister-BAföG ist wichtiger Schritt"

„Die unionsgeführte Bundesregierung will das ‚Meister-BAföG‘ ausweiten und damit die Erweiterung und den Ausbau beruflicher Qualifizierung unterstützen", erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel. "Das bedeutet gleichzeitig die Stärkung der Fortbildungsmotivation des Fachkräftenachwuchses. Damit werden auch in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen gezielte Anreize zu einem erfolgreichen Abschluss und zum Schritt in die Selbstständigkeit geschaffen."

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Die Bundesregierung setze nach Meinung Erwin Rüddels mit der angekündigten Ausweitung des „Meister-BAföG“ ein klares und richtiges Signal. Dies insbesondere unter dem Gesichtspunkt, dass die Zahl der Unternehmensgründungen in Deutschland im Vergleich zu anderen Ländern aktuell eher gering sei. Das Thema Existenzgründung müsse verstärkt im Fokus der Politik von Bund und Land stehen, so der Abgeordnete.

Für zahlreiche junge, engagierte Menschen stelle der Gang in die Selbstständigkeit nicht bloß eine Alternative, sondern eine vielversprechende Perspektive dar. Denn gut ausgebildete junge Unternehmer prägten mit frischen Ideen die Wirtschaftskraft ganzer Regionen. Durch ihr gesellschaftliches Engagement, durch faire Löhne und sichere Arbeitsplätze leisteten sie einen wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft und des Wohlstands.

„Insbesondere auch deshalb müssen sie sich auf die volle Unterstützung der Politik verlassen können. Und hierzu gehört neben verlässlichen politischen Rahmenbedingungen, einer sehr guten Infrastruktur und einer leistungsfähigen öffentlichen Verwaltung auch die Unterstützung während der Ausbildungs- und Studienphase“, bekräftigt Erwin Rüddel.



Kommentare zu: Rüddel: "Ausweitung des Meister-BAföG ist wichtiger Schritt"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein wichtiges Themas: Vortrag zur Darmkrebsvorsorge gut besucht

Kirchen. Rund 35 Besucher folgten den Ausführungen des Referenten, Dirk Werner, Chefarzt der Inneren Medizin und Gastroenterologie ...

Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Nachdem sich der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Wissen am 14. Januar nach drei Stunden und einem erneut umfassenden ...

Land fördert Ortskernentwicklung in Daaden und Weitefeld

Daaden. „Gute Rahmenbedingungen für den ländlichen Raum zu schaffen und insbesondere für attraktive und lebenswerte Kleinstädte ...

Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Selbach. Am Samstag, den 18. Januar 2020, gegen 23.10 Uhr, fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lkw auf der K 130 aus Richtung ...

Beförderungen und Wahlen bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf

Daaden/Herdorf/Niederdreisbach. Für die aktuell 30 Mitglieder des Löschzugs Daaden bedeutete dies 51 Einsätze mit insgesamt ...

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Kirchen. Der 55-Jährige und sein 21-jähriger Sohn, jeweils mit eigenem Motorroller, waren auf der Koblenz-Olper-Straße in ...

Weitere Artikel


Bewegung mal ganz anders

Fürthen. Seit drei Monaten ist in der Kita bei dem wöchentlichen Bewegungsangebot: „1.,2.,3 - im Sauseschritt, Bewegung macht ...

Fahrt zur Genussmesse

Hamm. Am Bahnhof in Au/Sieg war Treffpunkt der Landfrauen Hamm/Sieg. Von hier wurde gut gelaunt die Zugfahrt zur Messe "Eat ...

Faustballer starten in die Hallensaison

Kirchen. Seit einigen Wochen haben die Kirchener Faustballer schon die Stollenschuhe zum Überwintern abgestellt und bereiten ...

Seminar zur Hundefütterung: Wieviel Wolf steckt noch im Hund?

Puderbach. Unter Hundehaltern und -trainern wird immer mehr die Fütterung durch "Barfen" diskutiert, das ist die "Biologisch ...

Neue Trainer für die "Nordic aktiv Gesundheitsregion"

Durch die demograpische Entwicklung bekommt der Gesundheitssport eine immer größere Bedeutung. Die im Jahre 2012 über das ...

SG Ellingen II gleicht in letzter Sekunde aus

Willroth. Mit einem dicht gestaffelten Mittelfeld hielt Ellingen den Gegner auf Distanz und ließ insgesamt nur eine Torchance ...

Werbung