Werbung

Nachricht vom 28.10.2014    

Bewegung mal ganz anders

Alltagsgegenstände in Bewegungsspiele einbauen - diese Projekt hatte sich die angehende Erzieherin Nicole Brauer in der Kindertagesstätte "Die Phantastischen Vier" in Fürthen ausgedacht. Da spielten auch Joghurtbecher eine Rolle.

Wer kann mit seinem Ohr den Joghurtbecher transportieren? - Eines der Spiele mit viel Bewegung. Foto: Kita

Fürthen. Seit drei Monaten ist in der Kita bei dem wöchentlichen Bewegungsangebot: „1.,2.,3 - im Sauseschritt, Bewegung macht fit“ alles ganz anders. Die Kinder der Kindertagesstätte „Die Phantastischen Vier“ in Fürthen entwickeln zusammen mit der angehenden Erzieherin Nicole Brauer, eigene Bewegungsspiele mit Alltagsmaterialien.

Gemeinsam wurde besprochen „Was sind Alltagmaterialien?" und „Mit welchen Alltagsgegenständen können wir Bewegung machen?" aber auch „Wo bekommen wir die Dinge her?“
Die vielen Ideen wurden notiert und gemeinsam eine Bewegungsuhr erstellt, an der die Kinder jede Woche entscheiden können, mit welchem Alltagsmaterial es nun weiter gehen soll.
Die erste Bewegungsstunde im neuen Projekt der Kinder begann mit Zeitungen. Die Kinder lernten das neue „Bewegungsmaterial“ kennen und stellten gemeinsam Regeln auf. Die Spielideen der Kinder waren kreativ, witzig, spontan und der Fantasie wurde keine Grenze gesetzt. So verging die erste Stunde wie im Flug.
Jede Woche wird das Projekt gemeinsam mit den Kindern weiterentwickelt und das Material, zum Beispiel Bierdeckel, Wäscheklammern, Korken, Watte, Luftballons auf „Herz und Nieren“ getestet und so manche witzige Idee entwickelt, die sich als wichtiger Impuls für die darauffolgenden Spiele darstellte. Diese werden täglich nachgespielt, da die Materialien den Kindern zur freien Verfügung stehen.

So mancher Tag beginnt mit der Frage einiger Kinder: "Wann ist wieder Bewegung?" Es gibt noch viele Alltagsmaterialien zu entdecken. Das Projekt wird mit einer Präsentation enden, zu der die Eltern recht herzlich eingeladen sind. Eine Spielesammlung wird das Projekt abrunden und immer an diese tolle erfahrungsreiche Zeit erinnern.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bewegung mal ganz anders

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Altenkirchen steigt

Die Zahl der aktuell positiv auf das Corona-Virus getesteten Personen im Kreis Altenkirchen ist gestiegen: Derzeit verzeichnet das Gesundheitsamt sechs Infizierte und damit zwei mehr als zu Wochenbeginn.


Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Beamten der Polizeiwache Wissen fiel am Dienstag, 7. Juli, gegen 20.45 Uhr, ein geparkter Pkw Opel Corsa auf, der im Frankenthal auf einem Parkplatz stand. Im Fahrzeug befanden sich drei junge Männer. Die Beamten entschlossen sich, Personen und Fahrzeug zu kontrollieren.


Aus für Christliches Jugenddorf in Wissen im kommenden Jahr

In einem Gespräch mit Bürgermeister Berno Neuhoff gaben Vertreter des Christlichen Jugenddorfes am Montag (6. Juli) bekannt, dass die Standorte in Wissen ab dem kommenden Jahr geschlossen werden. Damit verliert Wissen nicht nur eine Entwicklungschance für Jugendliche über die Landesgrenzen hinaus, sondern auch rund 70 Arbeitsplätze in der Region. Ein Sozialplan wird aufgestellt.


Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Der 59-jährige Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus ist seit dem 1. April neuer Bezirksbeamter der Polizeiwache Wissen. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde er jetzt im Kuppelsaal der Stadt Wissen, vom Bürgermeister Berno Neuhoff und dem Wachleiter der Polizeiwache Wissen, Polizeihauptkommissar Rainer Greb, in sein neues Amt eingeführt und der Öffentlichkeit vorgestellt.


Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Mit einem neuartigen Konzept, das auf Partner(-firmen) setzt, geht es nun erstmals in der Pandemie mit dem Biergarten an der Stadthalle Betzdorf weiter: Bei einem Pressegespräch am Mittwoch (8. Juli) wurde das Konzept vorgestellt. Am Samstag, 18. Juli, wird der Biergarten dann erstmals in diesem Jahr seine Pforten aufsperren. Danach und noch bis Ende September an drei Tage in der Woche – freitags und samstags von 16 bis 22 Uhr, sonntags von 11 bis 17 Uhr.




Aktuelle Artikel aus Region


Mit EventPartner wird aus jeder Feier ein Highlight

Birken-Honigsessen. Genauso wie Gastronomie und Kultur waren und sind die Firmen rund um die Veranstaltungsbranche durch ...

Der Hämmscher KulturGenussSommer geht weiter

10. Juli, 19 Uhr: Auftritt der Gruppe „Domstürmer“ im Klostergarten Marienthal. Karten nur bei bonnticket.de

12. Juli, ...

Stadthalle Betzdorf: Biergarten öffnet mit neuartigem Konzept

Betzdorf. Biergartentauglich und lauschig war das Wetter noch nicht so recht, als Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer ...

Polizeihauptkommissar Wolfgang Gerhardus neuer Bezirksbeamter in Wissen

Wissen. Sein Vorgänger, Polizeihauptkommissar Herbert Bahles, wurde bereits am 31. März in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ...

Westerwälder Rezepte: Brotsalat mit Ziegenkäse und Ei

Ein sommerlich-leichter Brotsalat ist eine schmackhafte und kalorienarme Form der Resteverwertung. Am besten eignen sich ...

Drogen in Wissen: Auf frischer Tat ertappt und alles geleugnet

Wissen. Beim Einlenken des Streifenwagens auf den Parkplatz sprangen die drei jungen Männer aus dem Fahrzeug. Im und neben ...

Weitere Artikel


Fahrt zur Genussmesse

Hamm. Am Bahnhof in Au/Sieg war Treffpunkt der Landfrauen Hamm/Sieg. Von hier wurde gut gelaunt die Zugfahrt zur Messe "Eat ...

Faustballer starten in die Hallensaison

Kirchen. Seit einigen Wochen haben die Kirchener Faustballer schon die Stollenschuhe zum Überwintern abgestellt und bereiten ...

Ladendiebe erwischt - Vorläufige Festnahmen

Gebhardshain. Am Montag, 27. Oktober, gegen 12.55 Uhr teilte ein Angestellter des Rewe-Marktes in Gebhardshain telefonisch ...

Rüddel: "Ausweitung des Meister-BAföG ist wichtiger Schritt"

Kreis Neuwied / Kreis Altenkirchen. Die Bundesregierung setze nach Meinung Erwin Rüddels mit der angekündigten Ausweitung ...

Seminar zur Hundefütterung: Wieviel Wolf steckt noch im Hund?

Puderbach. Unter Hundehaltern und -trainern wird immer mehr die Fütterung durch "Barfen" diskutiert, das ist die "Biologisch ...

Neue Trainer für die "Nordic aktiv Gesundheitsregion"

Durch die demograpische Entwicklung bekommt der Gesundheitssport eine immer größere Bedeutung. Die im Jahre 2012 über das ...

Werbung