Werbung

Nachricht vom 28.10.2014    

Ladendiebe erwischt - Vorläufige Festnahmen

In Gebhardshain und Daaden wurde in Einkaufsmärkten Spirituosen gestohlen. Zuletzt in Gebhardshain, am Montag, 27. Oktober. Trotz Flucht eines Beteiligten wurden beide männlichen Tatverdächtigen von der Polizei festgenommen. Weiter Ermittlungen ergaben Parallelen zum Diebstahl in Daaden.

Gebhardshain. Am Montag, 27. Oktober, gegen 12.55 Uhr teilte ein Angestellter des Rewe-Marktes in Gebhardshain telefonisch der Polizei Betzdorf mit, dass man zwei Ladendiebe festhalten würde.

Zum Sachverhalt erklärte das Personal, dass man auf die zwei Täter im Markt aufmerksam wurde, weil diese sich auffällig verhalten hatten. Man ging dann ins Büro und konnte anhand des Überwachungsfilmes eindeutig erkennen, dass einer der Täter aus mehreren Alkohol-Verpackungen die Flaschen entnahm, und die leeren Verpackungen zurück in das Regal stellte. Anschließend wurden die Flaschen in einen Einkaufskorb gelegt. Dazu noch mehrere Dosen Coca Cola. Der zweite Täter steckte einige der Flaschen unter seine Jacke.

Ein Täter konnte bis zum Eintreffen der Polizeibeamten vom Personal festgehalten werden, während der zweite Täter weglaufen konnte und dabei Flaschen aus seiner Jacke rutschten, die zu Bruch gingen. Bei dem Versuch einen Täter festzuhalten, stürzte der Marktleiter.
Das Diebesgut im Rewe-Einkaufsmarkt Gebhardshain beziffert sich auf ca. 192 Euro.

Während der Anzeigenaufnahme und vorläufigen Festnahme des Tatverdächtigten im Einkaufsmarkt wurde von weiteren Polizeibeamten im Nahbereich nach dem zweiten Täter gefahndet. Er konnte im Rahmen der Fahndung im Bereich des Altenheimes zu Fuß angetroffen und festgenommen werden.

Aufgrund der Parallelen des Diebstahles in einem Einkaufsmarktes in Daaden am 22. Oktober bei dem Spirituosen im Wert von 198 Euro gestohlen wurden, erfolgten diesbezüglich weitere Ermittlungen.
Beim Diebstahl in Daaden waren die beiden männlichen Täter flüchtig und bisher nicht ermittelt. Anhand der eingestellten Überwachungsbilder von den Tätern im Einkaufsmarkt in Daaden konnte zweifelsfrei festgestellt werden, dass es sich hierbei bei einem Täter mit Sicherheit um den gleichen Tatverdächtigen handelt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Aus dem Bund-Länder-Programm „Aktive Stadtzentren“ wurde der Stadt Wissen eine Zuwendung in Höhe von 560.000 Euro bewilligt. Die Nachricht erhielt jetzt der Landtagsabgeordnete Heijo Höfer auf Nachfrage von Innenminister Roger Lewentz.


Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Von der Dauer der Amtszeit seines Vorgängers ist er noch Lichtjahre entfernt: War Heijo Höfer beinahe 27,5 Jahre Stadtbürgermeister in Altenkirchen, ist Nachfolger Matthias Gibhardt gerade einmal sechs Monate "an der Macht". Angekommen in der neuen Position sei er allemal, betont er, "aber ich brauche doch mehr als dieses halbe Jahr für die Einarbeitung."


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Region


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Koblenz. Der 1999 geborene Kläger besuchte seit dem Schuljahr 2018/2019 eine Berufsbildende Schule der höheren Berufsfachschule ...

Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Altenkirchen. Ein Spaziergang durch die Altenkirchener Innenstadt von Fußgängerzone (Wilhelmstraße) über Bahnhof-, Quengel- ...

1. Selbacher Dialog: Vereinsleben ist Ehrensache

Selbach. So unterschiedlich wie die Tätigkeitsfelder in den verschiedenen Vereinen sind auch die Menschen, die ihre Fähigkeiten ...

Bürgermeister Gibhardt: „In Altenkirchen bewegt sich etwas“

Altenkirchen. Weiß getünchte Wände, großflächige und ohne Gardinen ausstaffierte Fenster, die einen Blick auf einen Teil ...

Unbekannte brechen ins Kirchener Bowling-Center ein

Kirchen. Nachdem die Täter sich durch das ach Aufhebeln von zwei Türen Zugang zum Bowling-Center verschafft hatten, hebelten ...

560.000 Euro Fördermittel für die Wissener Stadtentwicklung

Wissen. Wie Höfer dazu mitteilt, werden mit dem Programm bauliche Maßnahmen in den Innenstädten von Ober- und Mittelzentren ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Horhausen lädt zum Martinsball

Horhausen. Der einst beliebte Martinsball, der in den 60er und 70er Jahren zum regelmäßigen Veranstaltungsprogramm der Freiwilligen ...

Chor Oberirsen unterstützt mit Spende Hospizverein Altenkirchen

Oberirsen. Die Sängerinnen und Sänger des ehemaligen Gemischten Chores "Im Grunde" Oberirsen empfingen die Koordinatorin ...

Kinder des Strohnja-Musicals stellten beim NABU Apfelsaft her

Amteroth. Den gesamten Entstehungsprozess durften jetzt die Darstellerkinder des Musicalprojektes "Strohnja" der Kreismusikschule ...

Faustballer starten in die Hallensaison

Kirchen. Seit einigen Wochen haben die Kirchener Faustballer schon die Stollenschuhe zum Überwintern abgestellt und bereiten ...

Fahrt zur Genussmesse

Hamm. Am Bahnhof in Au/Sieg war Treffpunkt der Landfrauen Hamm/Sieg. Von hier wurde gut gelaunt die Zugfahrt zur Messe "Eat ...

Bewegung mal ganz anders

Fürthen. Seit drei Monaten ist in der Kita bei dem wöchentlichen Bewegungsangebot: „1.,2.,3 - im Sauseschritt, Bewegung macht ...

Werbung