Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 28.10.2014    

Kinder des Strohnja-Musicals stellten beim NABU Apfelsaft her

Bis zu 10.000 Liter Apfelsaft entstehen jährlich beim NABU Altenkirchen in der vereinseigenen Press- und Abfüllanlage in Amteroth. Kürzlich waren die Kinder des Musicalprojektes „Strohnja“ zu Gast und durften unter Anleitung ihren eigenen Apfelsaft herstellen.

Von der Ernte bis zur Verkostung: Die Kinder des Strohnja-Musicals stellten mit dem Nabu in Amteroth eigenen Apfelsaft her.
Foto: KV Altenkirchen

Amteroth. Den gesamten Entstehungsprozess durften jetzt die Darstellerkinder des Musicalprojektes "Strohnja" der Kreismusikschule hautnah selbst erleben. Das Apfelpressen war die letzte von vier an die Jahreszeiten angelehnten Exkursionen, die der NABU für die Musicalkinder ausgerichtet hatte.

"Strohnja" ist das neue Familienmusical der Kreismusikschule Altenkirchen, das bei fünf Aufführungen eine Vogelscheuche musikalisch durch die Jahreszeiten begleiten wird. Um neben der eigentlichen Probenarbeit praktisches Naturerleben für die Kinder zu ermöglichen, hatte sich die Musikschule den NABU als Kooperationspartner gewählt. "Erkenntnisgewinn durch eigenes Erleben" ist der Grundsatz, den der NABU in der Umweltbildungsarbeit verfolgt. "Wir wollen ein Gegengewicht zur immer virtueller werdenden Lebenswelt der Kinder schaffen", erklärt die NABU-Vorsitzende Jutta Seifert. Und die Strohnja-Kinder waren gleich Feuer und Flamme für die neuen Naturerlebnisse. Springen sie im Musical als Hasen, Grashüpfer oder Mäuse über die Bühne, so lernten sie bei den Exkursionen spielerisch am eigenen Leib die Bedeutung der Jahreszeiten für die Tierwelt kennen.

Welche Überlebensstrategien haben Eichhörnchen im Winter, was für Gefahren lauern beim Vogelzug im Frühjahr und welchen Belastungen hält das Beziehungsnetz zwischen Tier- und Pflanzenarten überhaupt stand – diesen und anderen Fragen gingen die Kinder kreativ in den Exkursionen auf die Spur. "Die Erlebnisse waren für die Kinder direkt übertragbar auf ihre Bühnensituation", so Seifert. Genüsslich beendeten die Kinder die letzte NABU-Exkursion bei der Apfelsaftverkostung.

Die ganz persönliche Ernte nach 14 Monaten harter Probenarbeit können sie gemeinsam mit ihrem Publikum bei den Musical-Aufführungen im November einfahren: "Strohnja" feiert am 8. November Premiere in der Stadthalle in Altenkirchen. Am 15. November wird das Kulturwerk in Wissen zur Musicalbühne, am 16. November die Stadthalle in Betzdorf. Beginn ist jeweils um 16 Uhr, Einlass bereits um 15.30 Uhr.

Zudem gibt es am 14. November in Altenkirchen und am 17. November in Betzdorf extra Aufführungen für Schulen. Die kostenlosen (!) Eintrittskarten sind erhältlich bei den Filialen der Kreissparkasse in Altenkirchen, Betzdorf, Wissen, Kirchen, Herdorf und Daaden sowie im Buchladen Wissen und im Büro der Kreismusikschule in Altenkirchen. Weitere Infos erteilt die Musikschule unter der Telefonnummer 02681/812283 oder per Mail über musikschule@kreis-ak.de.

Wer sich mehr über die (Jugend-)Arbeit des NABU informieren möchte, der kann dies im Internet unter www.nabu-altenkirchen.de tun. Einblicke in seine Vision gibt der NABU übrigens gerade auch auf youtube. Mit dem Video „Määhhh“ seiner Natur- und Vogelschutzgruppe nimmt der NABU am Videowettbewerb der Bad Honnef AG teil.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Kinder des Strohnja-Musicals stellten beim NABU Apfelsaft her

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wirtschaft, Artikel vom 18.02.2020

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Neustart im Betzdorfer Gewerbegebiet am Rangierberg

Die Firma MS Industrieservice ist in ihre neuen Gewerbehalle im Betzdorfer Gewerbegebiet „Am Rangierberg“ eingezogen. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Wirtschaftsförderer Michael Becher besuchten die Familie Schäfer am neuen Firmensitz. Vor knapp 10 Jahren hat Michael Schäfer das Stahlbauunternhemen gegründet.


Millionengrab Krankenhäuser? Was in Altenkirchen und Hachenburg investiert wurde

Es ist ein Millionenspiel, in das das DRK-Verbundkrankenhaus Altenkirchen-Hachenburg involviert ist. Jetzt, da der aus Sicht vieler Bürger des AK-Landes ungeliebte und deswegen abgelehnte sowie aus dem Nichts entsprungene Standort "Müschenbach-Ost" für einen Neubau auserkoren wurde, steigen schon zu erwartende immense Ausgaben von mindestens 120 Millionen Euro ein wenig höher am Horizont. Ein Blick zurück zeigt, dass in die beiden "alten" Kliniken in den zurückliegenden Jahren bereits kräftig investiert wurde.


Karnevalsticket und Sonderzüge zum Karneval nach Köln

Der Karneval rückt immer näher. Damit die Jecken zum Feiern in die Domstadt und wieder zurück nach Hause kommen, setzen der Nahverkehr Rheinland (NVR) und der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) wieder eine Vielzahl von Sonderzügen ein. Zudem gibt es ein besonderes Karnevalsticket für die tollen Tage.


Karneval in Herdorf: Altweiberparty mit Sidewalk Deluxe

Am Altweiber-Donnerstag und Rosenmontag lädt MyDearCaptain zur alljährlichen Karneval-Party im großen Festzelt auf dem Rewe-Parkplatz in Herdorf ein. Doch nicht alles ist wie immer – eine neue Mannschaft und überarbeitete Prozesse garantieren den Jecken und Narren eine wilde Sause.


Leonie Strunk vom SV Elkhausen-Katzwinkel auf Platz 2 beim Landesjugendkönigsschießen

Am vergangenen Sonntag, den 16. Februar 2020 fand das 44. Landeskönigsschießen sowie das 30. Landesjugendkönigsschießen in Pier bei der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Pier e.V. statt. Leonie Strunk vom SV Elkhausen-Katzwinkel war besonders erfolgreich.




Aktuelle Artikel aus Region


Ehrenamtliche Planungstalente mit Kontaktfreudigkeit gesucht

Betzdorf. Gemäß dem Motto „Bürger fahren für Bürger“ konnten bisher viele bedürftige Mitbürger mit dem ehrenamtlichen und ...

Nahwärmeverbund Glockenspitze: „Weg von teuren Energieformen“

Altenkirchen. Viele Gebäude im Altenkirchener Schul-, Sport- und Regierungszentrum sind ihrer eigenen Heizungen schon seit ...

Finanzbuchführung: Kreisvolkshochschule startet neuen Kurs

Altenkirchen. Umfassende und aktuelle Kenntnisse der Finanzbuchführung gehören zu den wichtigsten Voraussetzungen, um betriebliche ...

Vergiftungen in Haus und Garten: So schützen Sie Ihre Kinder

Siegen. Draußen ist das Risiko einigermaßen überschaubar. Die meisten giftigen Pflanzen wie Bilsenkraut, Tollkirsche oder ...

Es sind noch Plätze frei: TV-Studio-Backstage-Tour in Köln

Montabaur/Neuwied/Altenkirchen. Los geht es mit der Besichtigung der MMC Film & TV Studios Cologne, der Heimat vieler beliebter ...

Energietipp: Fenstertausch – Glas oder Rahmen?

Kreis Altenkirchen. Den besten Wärmeschutz bietet derzeit die Dreischeibenwärmeschutzverglasung. Gegenüber alter Isolierverglasung ...

Weitere Artikel


Prinzenproklamation in Horhausen

Horhausen. Eva Klein (30) und Christian Müller (33) Meffert, beide aus Horhausen, stehen ebenfalls in den Startlöchern und ...

Vereinsvoting brachte Finanzspritze

Hachenburg/Westerwald. Zum zweiten Mal hat die Westerwald Bank heimische Vereine zum Vereinsvoting via Facebook aufgerufen. ...

Zwei Fahrzeuge in Altenkirchen in Brand gesetzt

Altenkirchen. Am Montag, 27. Oktober, gegen 23.47 Uhr, wurde ein Passant in Altenkirchen in der Bahnhofstraße durch einen ...

Chor Oberirsen unterstützt mit Spende Hospizverein Altenkirchen

Oberirsen. Die Sängerinnen und Sänger des ehemaligen Gemischten Chores "Im Grunde" Oberirsen empfingen die Koordinatorin ...

Feuerwehr Horhausen lädt zum Martinsball

Horhausen. Der einst beliebte Martinsball, der in den 60er und 70er Jahren zum regelmäßigen Veranstaltungsprogramm der Freiwilligen ...

Ladendiebe erwischt - Vorläufige Festnahmen

Gebhardshain. Am Montag, 27. Oktober, gegen 12.55 Uhr teilte ein Angestellter des Rewe-Marktes in Gebhardshain telefonisch ...

Werbung