Werbung

Nachricht vom 29.10.2014    

Gedenkgottesdienst im Zeichen der Perle

Zum ökumenischen Gedenkgottesdienst hatte der Hospizverein Altenkirchen eingeladen und zahlreiche Menschen kamen in die Kirche Sankt Jakobus in Altenkirchen. Die symbolische Geschichte von der Entstehung einer Perle im Inneren einer Muschel stand im Mittelpunkt.

Foto: Verein

Altenkirchen. Der jährliche Gedenkgottesdienst, zu dem der Hospizverein auch in diesem Jahr eingeladen hatte ist schon zur guten Tradition geworden. Zahlreiche Angehörige, Bekannte, Freunde und Hospizhelfer trafen sich in der katholischen Kirche St. Jakobus um ihrer Verstorbenen zu gedenken, deren letzten Weg sie in diesem Jahr begleitet hatten und den Jahren zuvor.

Das Wunder der Perle stand im Mittelpunkt. In Ihrer Ansprache ging Schwester Barbara Schulenberg auf die Entstehung der Perle ein. Ein Fremdkörper dringt unter Schmerzen in eine Muschel ein. Sie empfindet nur noch ihren Schmerz. Sie fühlt sich machtlos und ausgeliefert. Sie ahnt, dass sie an ihrer Situation nichts ändern kann. Doch das zu akzeptieren fällt ihr unendlich schwer. Allmählich sieht die Muschel ein, dass es kein Zurück mehr gibt. Sie muss mit der Tatsache leben: der Fremdkörper hat sich in ihrem Innern festgesetzt. Doch der Schmerz lässt im Laufe der Zeit spürbar langsam nach, auch das ungute Gefühl der Hilflosigkeit.
Nach langer Zeit spürt die Muschel, das auf unfassbare Weise, wie durch ein Wunder, in ihrem Innern der Fremdkörper ummantelt wurde und nun in ihr wächst als etwas Wunderbares. Zum ersten Mal begreift die Muschel das Wunder der Perle. Sie versteht, dass es also auch andere Muscheln gegeben hat, die diesen Schmerz aushalten mussten – und die dann eines Tages so eine wunderschöne Perle hervorgebracht haben. Sie fängt an sich zu freuen. Sie dreht sich, öffnet und schließt sich, sie jubelt und singt.

Die einfühlsame, musikalische Begleitung des Pop- und Gospel Chores „Rise Up“ aus Hachenburg untermalte die besondere Stimmung in diesem Gottesdienst, der von Seelsorgerin Barbara Schulenberg, Pfarrerin Dorothea Krüger-Sandmann und Hospizkoordinatorin Erika Gierich und ehrenamtlichen Hospizhelferinnen gestaltet wurde.

Alle Anwesenden hatten die Gelegenheit, ihrem Verstorbenen in dankbarer Erinnerung ein Licht anzuzünden und eine Muschel mit einer wunderbaren Perle mitzunehmen. Im Anschluss nahmen erfreulich viele Gäste das Angebot des Hospizvereins an, sich zu einem kleinen Imbiss im Pfarrsaal zu treffen. Bei regen Gesprächen wurden Erinnerungen wieder lebendig und ein wertvolles Stück Trauerarbeit geleistet.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gedenkgottesdienst im Zeichen der Perle

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden


Beliebte Artikel



Aktuelle Artikel aus Vereine


Wurstessen mit großer Tombola beim Schützenverein

Katzwinkel. Nach einer kurzen Eröffnungsrede durch die 1. Vorsitzende Silke Weber, die sich sehr freute an diesem Abend wieder ...

Mitgliederversammlung des Förderkreises für das DRK-Krankenhaus Hachenburg

Hachenburg. Grundlage der Standortentscheidung ist für den Förderverein das Ergebnis des nach objektiven und einvernehmlich ...

WSV sichert sich mit neuem Vereinsrekord endgültig den Klassenerhalt

Wissen/Niederaula. Zunächst musste der WSV gegen den deutschen Rekordmeister St. Hubertus Elsen antreten. Die Mannschaft ...

Männerarbeit des Kirchenkreises für Deutschen Engagementpreis nominiert

Berlin/Altenkirchen. Bereits 2018 wurde die heimische Männerarbeit unter der Leitung Bienemanns für Ihr beispielgebendes, ...

Jahreshauptversammlung und Weihnachtsfeier der WSN-Tennisabteilung

Neitersen. Insbesondere wurden im Nachwuchsbereich einige Veranstaltungen durchgeführt. Hierdurch konnten neun neue Mitglieder ...

Drei neue Schießleiter für die RK Wisserland

Wissen/Betzdorf. Wienand selbst ließ sich im Spätsommer bei der Deutschen Schießsport Union in ihrem Leistungszentrum in ...

Weitere Artikel


Heimatjahrbuch des Kreises ist erschienen

Altenkirchen. Vielfältig präsentiert sich auch in diesem Jahr das Heimatjahrbuch für den Kreis Altenkirchen, das gerade erschienen ...

Das Gesundheitsamt informiert

Altenkirchen. Die seit Monaten grassierende Ebola-Epidemie im westlichen Afrika ist auch den Menschen im Landkreis Altenkirchen ...

"Elvis" im Bundestag: Ständchen für Bätzing-Lichtenthäler

Berlin. Das hatte Sabine Bätzing-Lichtenthäler bisher auch noch nicht erlebt. Die Besuchergruppe aus ihrem Wahlkreis brachte ...

Magier verzaubert sein Publikum

Alsdorf. Der Kleinkunstverein "Die Eule" hatte den Luxemburger Künstler eingeladen. Viele kleine und große Gäste folgten ...

Frische "Deckelsplätze" vor dem Rathaus

Betzdorf. Am Freitag, den 31. Oktober findet für dieses Jahr die letzte Marktaktion des Betzdorfer Citymanagements statt. ...

Im Herbstwald unterwegs

Hamm. Am vergangenen Wochenende fand die jährliche Wanderung der DLRG Hamm/Sieg bei Herbstwetter statt. Nach einer etwa ...

Werbung