Werbung

Region |


Nachricht vom 10.08.2008    

Retterser Senioren auf Rhein-Tour

Eine Rhein-Mosel-Schiffstour und einen Besuch im Schmetterlingsgarten in Bendorf-Sayn erlebten jetzt die Retterser Senioren bei ihrem Tagesausflug, zu dem die Gemeinde eingeladen hatte.

schmetterlingsgarten

Rettersen. Die Gemeinde Rettersen hatte ihre Senioren zum großen Tagesausflug eingeladen. Ziele waren Bendorf-Sayn und Rhein-Mosel. Im Reisebus ging es über Flammersfeld, Willroth und Dierdorf nach Bendorf-Sayn. Im idyllischen Schlossgarten des Schlosses Sayn befindet sich das Tropenhaus, das die Schmetterlinge beherbergt. Im durchaus erträglichen Tropenklima erlebten die Retterser Senioren eine bunte, flatternde Welt der Schmetterlinge. In den schillernsten und schönsten Farben, in allen Größen und den beeindruckensten Formen flatterten diese Tiere durch die Räume, funktionierten vorbeigehende Personen zuweilen kurzerhand zu Landeplätzen um. Da blieben die Besucher schon einmal längere Zeit auf einem Platz stehen und genossen das Verweilen des zartbeflügelten Flugobjektes. In der bunten Pflanzenwelt der Tropen landeten die Schmetterlinge und boten sich als Fotomotive an. Da saßen Schmetterlinge von wenigen Zentimetern neben Handteller großen Faltern und labten sich am Saft der Bananen oder Citrusfrüchte. In Terrarien fanden sich Tiere, die von Astwerk nicht zu unterscheiden waren. Auf dem Boden flitzten chinesische Zwergwachteln umher und auf dem Reetdach langweilte sich ein meterlanger Leguan, die Augen immer auf die Besucher gerichtet. Stachelige Echsen beäugten hinter dem Glas des Terrariums die neugierigen Besucher.
Nach einem erfrischenden Eisbecher war noch die Möglichkeit gegeben, Schloss und Burgruine Sayn von Außen zu betrachten oder in das Rheinische Eisenkunstguss- Museum im Schloss Sayn zu gehen. Kurz vor Mittag ging es weiter nach Vallendar an die dortige Rhein-Anlegestelle. Das Rheinschiff "Stadt Vallendar" wurde "geentert" und los ging es auf dem Rhein bis zum Deutschen Eck, von wo aus das große Kaiserdenkmal mal aus einer anderen Perspektive gesehen und fotografiert werden konnte. Über die Koblenzer Schleuse ging es gut fünf Meter höher und weiter auf der Mosel bis Kobern-Gondorf, wo das Schiff drehte und gemütlich zurück dampfte. Städtchen, Schlösser, Burgen und Kirchen, Soldaten/innen bei der Übung mit Schlauchbooten und viele Wasservögel wurden gesehen. Hatte man auf der Hinfahrt ein Mittagsmenü eingenommen, so genossen die Senioren auf der Rückfahrt leckeren Kuchen und duftenden Kaffee. (wwa)
xxx
Ein wunderbares Farbenspiel der Natur war in Sayn zu sehen. Fotos: Wachow


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Retterser Senioren auf Rhein-Tour

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.


Handball: Heimspiel in Wissen am Samstag (23. Oktober)

Nach der Herbstferien-Pause im Anschluss an das erfolgreiche Eröffnungsspiel der Herrenmannschaft des SSV95 Wissen steht am kommenden Samstag, den 23. Oktober, ab 18 Uhr das erste Wiedersehen mit einigen alten Bekannten an. Man trifft bei dem Heimspiel in der Halle der Realschule plus erstmalig auf die DJK Betzdorf.




Aktuelle Artikel aus Region


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Koblenz. Der Mann wurde gegen 11 Uhr von einem angeblichen Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Bonn angerufen, der ihm mitteilte, ...

Weitere Artikel


Hammer Pfadfinder sind sehr aktiv

Hamm. Neues von den Georgspfadfindern, Stamm St. Josph, aus Hamm: Die Pfadfinder haben ein wunderbares Sommerlager an der ...

4,78 Tonnen Schrott gesammelt

Emmerzhausen. Am vergangenen Samstag fand in Emmerzhausen die zweite Schrottsammlung statt. In den vergangenen Tagen hatten ...

"Germanen" sind im Umbruch

Bitzen. Mit Simon Schmidt (zurück zu den Spfr. Schönstein), Sven Mensch (TuS Honigsessen) und Christian Schirmacher (VfB ...

Tolle Stimmung beim Altstadtfest

Wissen. "Das wird nicht das letzte Altstadtfest in Wissen gewesen sein" waren sich Gäste und Organisatoren einig, als am ...

Viel Spaß beim Familienfest

Werkhausen. Mit der großen 80ger Party begann das Dorffest in Werkhausen. Ab 20 Uhr ging im Dorftreff die Post ab. DJ Andreas ...

Pro AK bleibt am Ball

Kreisgebiet. Das zweite Halbjahr im Veranstaltungsprogramm von Pro AK, dem Forum für Kultur, Wirtschaft und Politik e.V., ...

Werbung