Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 31.10.2014    

Literaturwettbewerb Rheinland-Pfalz geht in die nächste Runde

Der Startschuss für den nächsten Literaturwettbewerb Rheinland-Pfalz ist gefallen: Unter der Schirmherrschaft von Kultusministerin Doris Ahnen sind wiederum Schüler aufgefordert, sich mit kulturellen Traditionen literarisch und sprachlich auseinanderzusetzen. Eine Expertenjury kürt die Gewinner.

Region. Der rheinland-pfälzische Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband e.V. hat den Startschuss für die nächste Runde des Literaturwettbewerbs Rheinland-Pfalz gegeben. Die Premiere des Wettbewerbs rund um die kulturelle Vielfalt in der Heimat richtete mit großem Erfolg den Blick auf das Fach Deutsch und wird jetzt fortgesetzt. Zielsetzung ist die Zuwendung von Schülern zu den kulturellen Traditionen in Rheinland-Pfalz im literarischen und sprachlichen Bereich. Doris Ahnen, Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, hat wieder die Schirmherrschaft des Wettbewerbs übernommen.

Teilnahmeberechtigt sind Teams, Gruppen oder auch einzelne Schüler/innen ab Klasse 5 in Realschulen plus, Gymnasien und Gesamtschulen von Rheinland-Pfalz sowie in der grenzüberschreitenden Kategorie aus Luxemburg.

Geeignet sind Projekte – wie Dokumentationen von Ausstellungen, Internetpräsenzen, Publikationen, Filme, Hörspiele, journalistische Arbeiten -, die sich mit Sprache oder Literatur in den einzelnen Regionen von Rheinland-Pfalz auseinandersetzen. Selbstverständlich können auch Facharbeiten mit geeigneter Themenwahl zugleich beim Wettbewerb eingereicht werden.

Der Themenfindung und Recherchefreudigkeit der Teilnehmer im regionalen oder lokalen Umfeld sind keine Grenzen gesetzt. Auch sprachliche Untersuchungen sind denkbar. Eine Begleitung des Projekts durch eine Lehrkraft ist möglich, aber keine Bedingung. Fachübergreifende Aspekte sind vorstellbar, jedoch muss bei Themenwahl und methodischer Ausgestaltung ein klarer Bezug zum Fach Deutsch gegeben sein. Eine Projektbeschreibung im Umfang von einer DIN-A-Seite soll Inhalt und methodisches Vorgehen knapp begründen.

Eine Expertenjury, der unter anderem die Chefredakteure der rheinland-pfälzischen Tageszeitungen „Trierischer Volksfreund“, „Rheinpfalz“ und „Rhein-Zeitung“ angehören, wählt die Siegerteams aus. Den Gewinnern des Wettbewerbs winken Geldpreise von 500, 350, viermal je 250 Euro sowie Buchpreise im Wert von 150 Euro.

Sonderkategorie: Deutsch-luxemburgischer Kulturpreis
In Kooperation mit dem Lëtzeburger Germaniste Verband e.V. werden grenzüberschreitende deutsch-luxemburgische Projekte ausgezeichnet. Dieser Teil des Wettbewerbs steht zusätzlich unter der Schirmherrschaft des Bildungsministers des Großherzogtums Luxemburg, Claude Meisch.
Denkbar sind historisch-sprachliche Untersuchungen, z. B. zum moselfränkischen Dialekt oder zu Regionalzeitungen, kulturell-folkloristische Beiträge, z. B. zum gemeinsamen Sagenschatz, oder literarische Bezüge, z. B. zu einem Schriftsteller der Grenzregion Mosel-Saar-Lor-Lux. Für ein deutsches und ein luxemburgisches Schülerteam sind jeweils 300 € als Preisgeld ausgelobt.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2015. Die Gewinner werden im feierlichen Rahmen in Anwesenheit der Schirmherrin und der Jurymitglieder im Kurfürstlichen Palais in Trier am 17. Juli 2015 geehrt.

Bewerbungsmaterialien sind einzureichen beim:
Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband e. V. - Landesverband Rheinland-Pfalz -, Landesgeschäftsstelle, Ebernhahner Straße 20, 56428 Dernbach.
Kontakt: Fachverband-Deutsch-RLP(at)t-online.de
Homepage: http://www.fachverband-deutsch.de/der-verband.landesverbaende.rheinland-pfalz.html
Flyer: http://www.fachverband-deutsch.de/project/docs/cms/downloads/LV_RLP/Flyer_Literaturwettbewerb_2015.pdf



Interessante Artikel




Kommentare zu: Literaturwettbewerb Rheinland-Pfalz geht in die nächste Runde

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Elektronische Schießanlage für den KKSV Orfgen

Orfgen. Installiert wurden sieben moderne elektronische Schießstände der Firma DISAG aus Bamberg, bei denen die Trefferbestimmung ...

Kita-Kinder aus Pracht zu Besuch beim Tierarzt

Pracht. Nach einer netten Begrüßung und einer kleinen Führung durch die Praxis, wurden einige Instrumente vorgestellt, mit ...

Ehrenamtliches Engagement in der SGD Nord gewürdigt

Koblenz. Eva Ehrlich-Lingens engagiert sich schwerpunktmäßig im Bereich der Kommunalpolitik. Seit über 20 Jahren ist sie ...

Pestalozzi-Grundschule: Das nächste große Projekt der VG Altenkirchen

Altenkirchen. Es wird das nächste große Projekt, das die Verbandsgemeinde Altenkirchen viel Geld kostet. Die Sanierung der ...

Traditioneller Weihnachtsmarkt auf dem Dorfplatz

Katzwinkel-Elkhausen. Am 14. Dezember ab 16 Uhr gibt es Glühwein, Kinderpunsch, Backesbrot und allerlei kulinarische, selbst ...

Neue Schülerassistenten mit der Spielekiste im Einsatz

Hamm. Das Kooperationsprojekt der Sportjugend Rheinland-Pfalz und des Bildungsministeriums verfolgt das Ziel, Bewegungsangebote ...

Weitere Artikel


33 Wäller Köpfe - Buchpräsentation im Kloster Marienstatt

Hachenburg-Marienstatt. Das Bestreben, ausgerechnet als “Zugereiste“ ein Buch über berühmte Westerwälder herauszubringen, ...

1500 Fans feierten mit "UNCUT"

Wissen. Am Samstag, 25. Oktober, fand im Kulturwerk in Wissen eine Veranstaltung mit elektronischer Musik statt. Das unter ...

Martinsmarkt und mittelalterlicher Markt in Wissen

Wissen. Im letzten Jahr kam das Angebot eines historischen Marktes mit altem Handwerk, Gauklern und den besonderen Aktivitäten ...

Wirtschaftsgeschichte gelebt und geschrieben

Region. Sie haben vor 50, 60, 65 und sogar 70 Jahren ihren Meisterbrief im Handwerk erworben. Jetzt wurde 227 Handwerkssenioren ...

Ferienspaßaktion der DJK Wissen-Selbach

Wissen-Selbach. Nach Kennenlern- und Aufwärmspielen am Montagmorgen, durchkrabbelte jedes Kind mit verbundenen Augen einen ...

Wahlappell - Integrationsbeiräte im Kreis Altenkirchen

Betzdorf/Kreisgebiet. Wahlberechtigt sind Einwohnerinnen und Einwohner mit ausländischer Staatsangehörigkeit sowie Spätaussiedler, ...

Werbung