Werbung

Nachricht vom 01.11.2014    

Martinsmarkt und mittelalterlicher Markt in Wissen

Historischer Markt, Martinsmarkt, verkaufsoffener Sonntag, Prinzenproklamation und der traditionelle Laternenumzug - all das gibt es am kommenden Wochenende in Wissen. Es gibt neues: der historische Markt startet bereits am Samstag, 8. November, 16 Uhr und die Fachgeschäfte haben am Samstag zusätzlich bis 21 Uhr geöffnet. Sonntag beginnt das traditionelle Markttreiben um 11 Uhr.

Die Eisenschmiede sorgte im letzten Jahr während des historischen Marktes für viel Aufmerksamkeit. Fotos: Archiv AK-Kurier

Wissen. Im letzten Jahr kam das Angebot eines historischen Marktes mit altem Handwerk, Gauklern und den besonderen Aktivitäten bei den Besuchern des Martinsmarktes gut an. Der Treffpunkt Wissen entschloss sich, den traditionsreichen Martinsmarkt zu erweitern.

So startet der historische Markt, ausgerichtet von "Le Petit Festival", bereits am Samstag, 8. November, 16 Uhr, im Bereich Marktplatz und Fußgängerzone. Um 17 Uhr wird das Marktgeschehen feierlich eröffnet. Da wird es wieder viel zu sehen und zu erleben geben, denn mittelalterliche Händler bieten Waren an, Kunsthandwerker zeigen ihr besonderes Handwerk und laden zum zuschauen oder mitmachen ein. Da wird es die Eisenschmiede geben, eine Perlenweberin zeigt ihre Kunst, zuschauen beim Zinngießen, vieles ist möglich. Eintauchen in die Welt der Händler, Handwerker und Künstler aus vergangenen Zeiten lockt nach Wissen.

Warum nicht mal beim "Mäuse-Roulette" mitspielen? Das sorgte im letzten Jahr nicht nur bei den Kindern für viel Spaß. Auch Georg, der Ritter, ist mit einer Waffenschau vertreten. Mittelalterliches aus vergangenen Tagen gibt es für den Gaumen, etwa in der Taverne oder bei der "Feldbeckerey", die nicht nur Brot verkauft. Musik und lustiges Possenspiel laden zum verweilen ein.
Zusätzlich zum verkaufsoffenen Sonntag bieten die Wissener Fachgeschäfte am Samstag bis 21 Uhr den gemütlichen Einkaufsbummel bei Fackellicht und Kerzenschein bis 21 Uhr.

Der Martinsmarkt am Sonntag, 9. November startet wie gewohnt mit der Prinzenproklamation auf dem Marktplatz nach dem letzten Gottesdienst. Das Markttreiben beginnt und um 13 Uhr öffnen die Geschäfte, die sich mit vielen besonderen Aktionen für den Familieneinkaufstag gerüstet haben. Nicht nur in der Innenstadt haben sich die Einzelhändler einiges einfallen lassen, auch auf dem Alserberg hat der Pflanzenhof Schürg sich besondere Dinge einfallen lassen.
Bewährte Marktstände sind in Wissen mit ihren Waren, die Vereine und Institutionen sorgen für Getränke und Speisen. Für die jungen Besucher gibt es ein Karussell und natürlich viel Spaß beim historischen Markt.

Gegen 18 Uhr formiert sich der Martinsumzug auf dem Marktplatz, die Geschichte des Heiligen Martin wird erzählt und hoch zu Ross begleitet St. Martin den Umzug zum Schützenplatz, wo das Martinsfeuer entzündet wird. Die Musik der Stadt- und Feuerwehrkapelle gehört dazu.

Für die Besucher der Wissener Innenstadt stehen ausreichend Parkflächen zur Verfügung, sie sind ausgeschildert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Martinsmarkt und mittelalterlicher Markt in Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Westerwälder Rezepte: Fruchtiger Nudelsalat für warme Tage

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Fruchtigen Nudelsalat. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.


Starke Regenfälle forderten die Feuerwehren im AK-Land

Da kam was runter! Am Mittwochabend, 12. August, hat es in weiten Teilen des Kreises Altenkirchen heftig geregnet und gewittert. Zum Teil waren die Feuerwehren durch überflutete Straßen und Keller stark gefordert.


Schulen des Kreises: Konzept für mehr Reinigungen wird erarbeitet

Die Herausforderung für die verschiedenen Schulträger im Landkreis Altenkirchen ist vor dem Beginn des neues Schuljahres identisch: Sie müssen dafür sorgen, dass in Zeiten der Covid-19-Pandemie der nunmehr für alle Jungen und Mädchen zwingend vorgeschriebene Präsenzunterricht von Montag, 17. August, an gewährleistet ist. Vorbei sind die Zeiten, in denen Schüler einer in zwei Hälften geteilten Klasse jeweils im wöchentlichen Wechsel unterwiesen wurden.


Garage in Helmenzen brannte – Übergreifen auf Haus verhindert

Am Mittwoch, 12. August, wurde der Feuerwehreinsatzzentrale Altenkirchen, gegen 20.47 Uhr durch die Rettungsleitstelle Montabaur eine unklare Rauchentwicklung an einem Anwesen in Helmenzen gemeldet. Die Feuerwehren Altenkirchen und Weyerbusch wurden umgehend zum Einsatzort geschickt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Online-Lehrgang für Geprüfte Personalfachkaufleute

Koblenz. Die Weiterbildung dauert etwa sechs Monate und bietet die Möglichkeit, ein umfangreiches Fachwissen in allen Bereichen ...

Made in Eichelhardt: Heimisches Unternehmen produziert Schutzmasken

Eichelhardt. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Bau von Prototypen. Der Großteil der Kunden ist in der Automobilindustrie ...

Wirtschaftsförderung weist auf Ausbildungsprämie hin

Altenkirchen. Antragsberechtigt sind Unternehmen mit bis zu 249 Beschäftigten, die in der ersten Jahreshälfte 2020 mindestens ...

Ausbildung in der Westerwald-Brauerei begonnen

Hachenburg. Burton Ladewig aus Steinebach an der Wied startet seine berufliche Karriere als Industriekaufmann und wird als ...

Fake-Shops und Reiseärger

Koblenz. Reiseärger und Insolvenz von Thomas Cook, Fake-Shops und unklare Rechnungsposten auf der Telefonrechnung - das sind ...

Seit 50 Jahren bei der Firma Georg Maschinentechnik

Neitersen. Es folgte die Weiterbildung über Abendschule zum Techniker. Schließlich wurde er Leiter der Konstruktion und erhielt ...

Weitere Artikel


Haus Mutter Teresa beteiligt sich am Modellprojekt

Niederfischbach. „Als ich in Berlin erfuhr, dass Haus Mutter Teresa zu den wenigen Pflegeeinrichtungen gehört, die am Modellprojekt ...

Sucht im Alter thematisiert

Altenkirchen. Medikamente, Alkohol und Tabak sind unter alten Menschen in Deutschland weit verbreitet. Vor allem der Gebrauch ...

Schülerbeförderung überdenken

Kreisgebiet. Angesichts der zuletzt mehrfach geäußerten Kritik an der Organisation der Schülerbeförderung für kleinere Ortsgemeinden, ...

1500 Fans feierten mit "UNCUT"

Wissen. Am Samstag, 25. Oktober, fand im Kulturwerk in Wissen eine Veranstaltung mit elektronischer Musik statt. Das unter ...

33 Wäller Köpfe - Buchpräsentation im Kloster Marienstatt

Hachenburg-Marienstatt. Das Bestreben, ausgerechnet als “Zugereiste“ ein Buch über berühmte Westerwälder herauszubringen, ...

Literaturwettbewerb Rheinland-Pfalz geht in die nächste Runde

Region. Der rheinland-pfälzische Fachverband Deutsch im Deutschen Germanistenverband e.V. hat den Startschuss für die nächste ...

Werbung