Werbung

Nachricht vom 02.11.2014    

Halloween-Nacht und die Folgen: Friedhof verwüstet

Im Polizeibericht der PI Altenkirchen vom Wochenende gibt es Meldungen, die aus den ansonsten üblichen Delikten herausragen. Dazu zählen ohne Zweifel die nächtlichen Zerstörungen auf dem Friedhof in Breitscheidt.

Symbolfoto: AK-Kurier

Breitscheidt. In der Zeit zwischen Freitag, 31. Oktober und Samstag, 1. November, (Allerheiligen), ca. 10 Uhr kam es auf dem Friedhof in Breitscheidt, Poststraße, zu zahlreichen Sachbeschädigungen. Die bislang unbekannten Täter rissen Kreuze aus mehreren Gräbern heraus und warfen sie ins Gelände.
Des Weiteren wurden auf den Gräbern aufgestellte Engelsfiguren gezielt entfernt und unter anderem gegen Grabsteine geschmettert, so dass diese zerbrachen.
Die Polizei Altenkirchen ermittelt und sucht Zeugenhinweise, die im Bereich des Friedhofs etwas bemerkt haben. Tel. 02681/9460

Heupelzen. Am Samstag, 1. November, gegen 15 Uhr wurde durch die Geschädigte bemerkt, dass die hintere rechte Seitenscheibe eines in der Straße „Im Sonnenhang“ abgestellten Busses eingeschlagen wurde. Aus dem Fahrzeuginneren wurde nichts entwendet. Der Bus war bereits seit mehreren Tagen dort geparkt.

Weitere Meldungen der PI Altenkirchen:
Unfallflucht in Steimel
Ein Fahrzeughalter parkte seinen PKW am Samstag, 1. November, ordnungsgemäß am rechten Straßenrand in der Lindenallee in Steimel. Gegen 21.25 Uhr fuhr ein Auto mit seinem PKW vom Parkplatz der dortigen Pizzeria rückwärts auf die Straße. Dabei touchierte er mit dem Fahrzeugheck die linke hintere Fahrzeugseite des parkenden PKW. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.


Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Eichen
Die Geschädigte befuhr mit ihrem PKW am Donnerstag, 30. Oktober, gegen 18.15 Uhr die B 256 zwischen den Ortschaften Oberlahr und Flammersfeld. Als sie unter einer Brücke hindurch fuhr, fiel ein Gegenstand von der Brücke, welcher offensichtlich von einer unbekannten Person auf die Straße geworfen wurde. Der Gegenstand traf das Auto an der Beifahrerseite. Glücklicherweise entstand kein Sach- oder Personenschaden.

In den ungeklärten Fällen bittet die Polizei Altenkirchen um Hinweise unter der Telefonnummer 02681/946-0.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Die bisher nur für Teile der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld gültige Allgemeinverfügung des Kreises Altenkirchen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird auf das gesamte Gebiet des Landkreises Altenkirchen ausgedehnt. Die Beschränkungen gelten ab Donnerstag, 29. Oktober.


Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Seit Mittwochvormittag ist die Verstärkung der Bundeswehr für das Altenkirchener Gesundheitsamt tätig: Vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 der 10. Panzerdivision aus Idar-Oberstein wurden zunächst beim Gesundheitsamt eingearbeitet.


Ermittlungen gegen Polizistin nach Schüssen auf 22-Jährigen

Die Staatsanwaltschaft in Koblenz ermittelt gegen eine Betzdorfer Polizeibeamtin, nachdem diese bei einem eskalierten Familienstreit in Alsdorf am Montagabend auf einen 22 Jahre alten Mann geschossen hatte. Der soll die Polizisten im Einsatz mit einem Messer bedroht haben, nachdem er zuvor drohte, seine Mutter und sich selbst umzubringen.


Aktuell 176 Corona-Fälle im Kreis – Kontrollen in der Gastronomie

176 Personen im Kreis Altenkirchen sind mit Stand von Dienstagnachmittag, 27. Oktober, positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet. Die Zahl aller seit März im Kreis positiv Getesteten liegt nun bei 593, das sind 16 mehr als am Montag. Gleichzeitig steigt die Zahl der Geheilten auf 405. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 132,8.


Familienstreit eskaliert – Polizei schießt auf 22-Jährigen

Die Polizei in Betzdorf ist am Montagabend, 26. Oktober, zu einem Familienstreit in Alsdorf gerufen worden. Vor Ort eskalierte die Situation: Ein 22-Jähriger drohte damit, zunächst seine Mutter und dann sich selbst mit einem Messer umzubringen. Das teilte sie Staatsanwaltschaft am Dienstag auf Anfrage mit.




Aktuelle Artikel aus Region


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Öffentlichkeit und Feiern
Nur noch Angehörige des eigenen und eines weiteren Hausstandes sollen sich gemeinsam in der Öffentlichkeit ...

Task-Force beschließt Corona-Beschränkungen für ganzen Kreis

Altenkirchen/Mainz. Das hat die Corona-Task-Force von Land und Kreis unter Leitung des Präsidenten des Landesamtes für Soziales, ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Strom- und Heizkosten im Blick – Monatlicher Zähler-Check

Kreis Altenkirchen. Wer immer über den Energieverbrauch informiert sein will, prüft regelmäßig die Zählerstände. So kann ...

Bundeswehr unterstützt Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Sie unterstützen das Team des Gesundheitsamtes für die Dauer von zunächst vier Wochen bei der Kontaktermittlung ...

Corona-Krise: Kulturelle Einrichtungen des Kreises stehen (noch) gut da

Altenkirchen. Die Kreismusikschule, die Kreisvolkshochschule und das Bergbaumuseum bilden die drei Betriebsteile des Eigenbetriebes ...

Weitere Artikel


Neue Wehrführung gewählt

Niederfischbach. Auf einer Versammlung aller aktiven Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehr Niederfischbach fand unter ...

Jagdhundeprüfung erfolgreich gemeistert

Kreis Altenkirchen. „Jagd ohne Hund ist Schund“, sagten sich die Teilnehmer der beiden Vorbereitungslehrgänge zur Brauchbarkeitsprüfung ...

Polizei warnt vor Ankauf von Goldschmuck an Autobahnen

Region. In den vergangenen Tagen kamen es durch ausländische Mitbürger vermehrt zu Versuchen so genanntes „Autobahngold“ ...

"Gesichter Wissens" im Alten Zollhaus

Wissen. Ein besonderes Highlight im Kulturherbst der Verbandsgemeinde Wissen ist fertig: die Ausstellung „Gesichter Wissens“ ...

Halloween: Gruselspaß für Kinder

Region. “Süßes oder Saures“ lautet der Schlachtruf, mit dem sich die Kinder an den Türen ihre Süßigkeiten erbaten. Wer nichts ...

Jessica Weller wieder im FU-Landesvorstand

Kreisgebiet/Gebhardshain. Jessica Weller aus Gebhardshain ist erneut in den Landesvorstand der CDU-Frauen-Union (FU) Rheinland-Pfalz ...

Werbung