Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 03.11.2014    

Lässt sich Bildung genossenschaftlich organisieren?

Die Weyerbuscher Gespräche der Westerwald Bank stehen wieder an. Am 12. November spricht Bernhard Meffert, leitender Gymnasialdirektor am Raiffeisen-Campus in Wirges, zum Thema: „Bildung genossenschaftlich organisiert - die Idee von Raiffeisen als Grundlage eines neuen Bildungskonzeptes“. Wer Interesse hat, kann sich bei der Bank für die Veranstaltung im Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum in Weyerbusch anmelden.

Weyerbusch/Region. Bereits zum elften Mal lädt die Westerwald Bank zu den Weyerbuscher Gesprächen ins Raiffeisen-Begegnungs-Zentrum (RBZ) in der Weyerbuscher Ortsmitte ein. Das Thema am 12. November, 19 Uhr, lautet „Bildung genossenschaftlich organisiert - die Idee von Raiffeisen als Grundlage eines neuen Bildungskonzeptes“. Referent ist Bernhard Meffert aus Horhausen, leitender Gymnasialdirektor am Raiffeisen-Campus eG in Wirges, dem ersten genossenschaftlich organisierten Gymnasium in Rheinland-Pfalz. Außerdem gehört er dem Kuratorium der 2012 gegründeten Deutschen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft e.V. an.

Ausgehend von der Erkenntnis, dass die Bildung der ländlichen Bevölkerung eines der wichtigsten Anliegen von Friedrich Wilhem Raiffeisen war, wird Meffert aufzeigen, welche Möglichkeiten die genossenschaftliche Idee und ihre Weiterentwicklung für das Bildungssystem bieten. Am Raiffeisen-Campus beispielsweise legt man besonderen Wert darauf, dass die Kinder und Jugendlichen ein soziales Gewissen entwickeln und verantwortlich zum Wohle aller handeln statt nur den eigenen Vorteil zu suchen.

Interessenten sind herzlich eingeladen und werden gebeten, sich telefonisch (02662 961 220) oder per E-Mail (gabriele.kugelmeier@westerwaldbank.de) anzumelden.



Kommentare zu: Lässt sich Bildung genossenschaftlich organisieren?

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.




Aktuelle Artikel aus Region


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Eitorf/Kreis Altenkirchen. Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft hatte sich nach der ...

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Hamm. Die Alarmstufe wurde durch den Einsatzleiter der Feuerwehr, Wehrleiter Heiko Grüttner erhöht. Der Schuppen stand sehr ...

Keine heiße Asche in die Mülltonnen geben

Altenkirchen. Sofern in Haushalten Asche als Abfallprodukt entsteht ist es wichtig, diese erst dann in die Restabfalltonne ...

Alarm: Der Wald verdurstet...

Region. Schon in den vergangenen Jahren fehlten im Flächenmittel in Deutschland 200 Liter Wasser pro Quadratmeter, das sind ...

Rollerfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit der Polizei

Herdorf. Eine Funkstreifenwagenbesatzung der Polizei Betzdorf wollte den Motorrollerfahrer am Sonntagnachmittag einer Verkehrskontrolle ...

Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Laut Kreisgesundheitsamt ist derzeit nur eine Person positiv auf das Corona-Virus getestet, alle ...

Weitere Artikel


Auslosung des 24. Hachenburger Pils-Cup ist erfolgt

Hachenburg. Als Glücksfee für die Auslosung war die derzeitige deutsche Nationalspielerin Celia Sasic in die Brauereistube ...

Bilderreise ins Tessin

Wissen. Dieter Freigang, Siegerländer Bergsteiger und Fotograf, engagiert sich wie in den Vorjahren auch für den 45. Jahrmarkt ...

Klangfarben-Konzert in Eichelhardt

Eichelhardt. Der junge Chor “Die Klangfarben“ aus Giesenhausen wurde vor knappen zwei Jahren ins Leben gerufen. Entwickelt ...

Einbruchserie in Betzdorf - Porsche gestohlen

Betzdorf/Kreis Altenkirchen. In der Nacht zum 1. November drangen Täter gewaltsam in ein Wohnhaus an der Breslauer Straße ...

Grandioses Puccini-Festkonzert in der Christuskirche Altenkirchen

Altenkirchen. Einen klassischen Leckerbissen durften fast 700 begeisterte Zuhörer am Sonntagnachmittag in der Christuskirche ...

Ausflug in die regionale Musikgeschichte mit Martin Quast

Alsdorf/Betzdorf. Das hatte der Saal des Hauses Hellertal in Alsdorf schon lange nicht mehr erlebt: Eng gedrängt standen ...

Werbung