Werbung

Nachricht vom 04.11.2014    

SG Mittelhof/Niederhövels hält Tabellenplatz

Der Spielbericht von der SG Mittelhof/Niederhövels zeigt, es gab eine unnötige aber verdiente Niederlage beim Derby der 1. Mannschaft gegen die SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach. Die 2. Mannschaft holte einen Punkt in Herdorf.

Foto: Verein

Mittelhof. Am vergangenen Sonntag gastierte die SG Mittelhof/Niederhövels beim Aufstiegsfavoriten der SG Fensdorf/Gebhardshain/Steinebach.

Zeitgleich musste die 2. Mannschaft in Dermbach bei der Mannschaft von Eintracht Herdorf antreten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geriet man mit 1:0 ins Hintertreffen. Doch die SG steckte nicht auf und konnte durch Treffer von Noah Seidel sowie Philipp Grupp sogar mit 1:2 in Führung gehen. In der Schlussphase konnte man den Gastgeber leider nur durch viele Foulspiele stoppen. So musste man durch einen direkt verwandelten Freistoß aus 18 Metern den 2:2 Ausgleichstreffer verdient hinnehmen.

Zur 1. Mannschaft: nachdem Trainer Mathias Stricker zur Vorwoche einige Änderungen vornehmen musste, startete man motiviert in die Partie. In der 13. Minute bekamen die Gastgeber einen Foulelfmeter zugesprochen, nachdem Christian Köhler Andreas "Otto" Nauroth im 16er zu Fall brachte. Den fälligen Strafstoß schoss Marco Giehl am Tor vorbei. Keine fünf Minuten später gelang der SG durch Kamil Jaworski nach Zuspiel von Mirko Weitershagen der Führungstreffer, als sein Schuss von einem Abwehrspieler abgefälscht wurde. Infolgedessen rannten die Platzherren auf das Tor an und kamen in der 25. Minute durch einen Freistoß von außen durch Marco Giehl zum Ausgleich.

Bis zum Halbzeitpfiff tat sich nicht mehr viel, obwohl beide Mannschaften bemüht waren, das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. In der zweiten Halbzeit taten sich die SG-Spieler schwer, das Spielgerät vom eigenen 16er fern zu halten. Nach nur sieben Minuten folgte die Strafe. Vorne wurde bei einem Angriff der Ball verloren und anstatt diesem hinterher zu laufen, wurde mit Außenstehenden diskutiert. So gelang Heiko Schnabel der Führungstreffer, nachdem Andreas Nauroth den Ball zu ihm durchschießen konnte. Auch die Einwechselungen von Daniel Wagner, Jan Wagner und Rene Nehls konnten die Wende nicht herbeiführen. Stattdessen traf der eingewechselte Maximilian Müller zum 3:1, nachdem die Elf weit aufgerückt war. Da fiel es auch nicht mehr schwer ins Gewicht, dass man kurz vorher einen Freistoß unmittelbar vor dem gegnerischen 16er hätte bekommen können bzw müssen.
Durch den Sieg von Niederfischbach II gegen Malberg II und das Unentschieden von Ingelbach gegen Schönstein kann man zwar den 10. Tabellenplatz halten, die Luft nach unten wird aber immer dünner.
Am kommenden Wochenende es dann zum Spiel gegen die Reserve aus Niederfischbach. Bereits um 12:30 Uhr empfängt die 2. Mannschaft die Reserve der SG Fensdorf 2.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: SG Mittelhof/Niederhövels hält Tabellenplatz

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Schönsteiner Weihnachtsmarkt verzauberte wieder mit seinem Charme

Auch dieses Jahr verwandelte sich der Schlosshof Schönstein am dritten Adventswochenende wieder in einen stimmungsvollen, historischen Weihnachtsmarkt. Zum 27. Mal lud die Hatzfeld-Wildenburg´sche Verwaltung zu einem der romantischsten Weihnachtsmärkte der Region ein. Trotz starker Sturmböen am Samstagabend war der Schönsteiner Weihnachtsmarkt wieder sehr gut besucht.


Region, Artikel vom 16.12.2019

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Einbrecher in Daaden-Biersdorf unterwegs

Zu insgesamt zwei vollendeten und drei versuchten Wohnungseinbrüchen kam es am Samstag, 14. Dezember, zwischen 14 und 22 Uhr in Daaden-Biersdorf. Die Tatorte befanden sich in der Straße "Am Glaskopf" sowie "Am Steinbaum".


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Wissener Messdiener begleiteten Hochamt im Kölner Dom

16 Messdiener der Pfarrgemeinde Kreuzerhöhung Wissen hatten die große Ehre, das Kapitelsamt zum 2. Adventssonntag um 10 Uhr im Kölner Dom als Messdiener mit zu gestalten. Schon der feierliche Einzug durch den hohen Dom zu Köln war ein besonderer Moment für die Mädchen und Jungs im Alter von 9 bis 15 Jahren und ihre beiden Betreuer.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Neptun Wissen feierte gelungenen Jahresabschluss

Wissen/Elkhausen. In insgesamt vier verschiedenen Wertungsklassen wurden die Bestplatzierten mit Medaillen und Pokalen geehrt. ...

Senioren feierten gemeinsam den Advent mit buntem Programm

Horhausen/Bürdenbach. Für das leibliche Wohl sorgte nicht nur der Vorbereitungskreis der Seniorenakademie sondern auch Bürdenbacher ...

Wanderfreunde Siegperle: Gewandert, gebummelt und angestoßen

Kirchen. Die Wanderrouten führten mitten über den Bockenauer Weihnachtsmarkt. Dabei wurde von den zahlreichen kulinarischen ...

Badminton-Minis bekamen Überraschungsbesuch

Gebhardshain. Der Nikolaus tauchte überraschend in der Gebhardshainer Großsporthalle auf. Seit gut einem halben Jahr sind ...

Mit Spaß und Spiel in die Weihnachtszeit

Altenkirchen. Möglich gemacht hatten das Zusammentreffen die Jugendwarte des Tennisvorstandes, Andrej Schalk und Petra Hirsch ...

Nikolaus besuchte die Schützenjugend Leuzbach-Bergenhausen

Leuzbach-Bergenhausen. Mit zwei Tagen Verspätung fand der Nikolaus den Weg ins Schützenhaus des SV Leuzbach-Bergenhausen. ...

Weitere Artikel


Kontroverse Diskussion zum Thema Fusion

Steinebach. In der jüngsten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Gebhardshain in Steinebach stand das Thema „Kommunal- ...

Neue Trikots für die JSG Wippetal

Katzwinkel. Die E2-Jugendmannschaft der JSG Wippetal Katzwinkel freut sich über einen Satz neuer Trikots. Die Mannschaft ...

Faustball-Männer patzen zum Saisonstart

Kirchen-Altendiez. Das erste Spiel bestritten die Kirchener gegen die Gastgeber des TV Wasenbach. Während man im ersten Satz ...

Jung-Wissenschaftler sind gefragt

Kreis Altenkirchen. Die CDU-Abgeordneten Michael Wäschenbach und Dr. Peter Enders rufen die qualifizierten Nachwuchswissenschaftler ...

SFC-Piloten zurück zu den Wurzeln des Segelflugs

Betzdorf-Kirchen. Erst war es nur ein lockeres Gespräch über fliegende Oldtimer und wie die Segelflugausbildung früher ablief. ...

Varieté an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Kürzlich füllte sich die Raiffeisenhalle der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg für einen Varieté-Abend der besonderen ...

Werbung