Werbung

Kultur |


Nachricht vom 15.08.2008    

Fotografische Malerei in Öl

Der Wissener Maler Dr. Hans-Werner Ludwig Hess stellt bis Anfang September in der Galerie der Westerwald Bank in Hachenburg aus. Er selbst nennt seinen Stil "Superrealismus".

Hachenburg/Wissen. Wer derzeit die Galerie der Westerwald Bank in Hachenburg besucht, der begegnet den Beatles und Lady Diana, Marilyn Monroe, Julia Roberts und Kevin Kostner, und zwar in Öl. Der Wissener Kunstmaler Hans-Werner Ludwig Hess stellt dort noch bis zum 5. September eine große Zahl seiner Werke, die zum Teil wie Fotografien aussehen, aus. „Superrealismus" nennt er seinen Malstil dann auch, oder aber: fotografische Malerei. Für die Ölgemälde auf Leinen entwickelte der heute 53-jährige Hess einen Stil, der eine außerordentliche Detailtreue hervorbringt und sehr arbeits- und zeitintensiv ist.
Neben vielen bekannten Gesichtern aus Politik, Film- und Showgeschäft zeigt Hess auch Portraits aus seinem persönlichen Umfeld, Auftragsarbeiten, Tier- und Landschaftsmotive, gesellschaftskritische Auseinandersetzungen und Fantasiebilder - Werke, die schon bei Ausstellungen in den Geschäftsstellen der Westerwald Bank in Wissen und Altenkirchen im Jahr 2005 eine überwältigende positive Resonanz und viele Besucher hatten. Hess ist sehr froh, dass die Bank in Hachenburg ihre Galerie für seine Arbeiten, die auch zum Verkauf stehen, zur Verfügung stellt.
Wie er zum Malen kam? Der Wissener verbrachte seine Schulzeit infolge einer Erkrankung an Kinderlähmung in einem Internat in der Eifel. Hier „durfte ich mich sehr in den bekannten Tugenden wie Disziplin, Geduld und Ausdauer üben", berichtet er rückblickend. Das kommt ihm bis heute bei der Ausübung seiner Malerei zugute. Denn die Detailtreue wird von vielen Betrachtern natürlich bewundert, doch nur die wenigsten haben ein Gespür dafür, welcher Aufwand dahinter steckt. Eines seiner viel bestaunten Werke zeigt beispielsweise einen Porsche, an dem er vier Monate lang arbeitete. Mit zwölf Jahren besuchte Hess vom Internat aus dreimal wöchentlich eine private Künstlerschule in Bitburg, wo sein zweifellos vorhandenes Talent professionell ausgebaut und gefördert wurde. Nach seinem Wirtschaftsabitur arbeitete er bei der Oberfinanzdirektion Koblenz und promovierte 1996 an der Münchener Hochschule. In all diesen Jahren sind ungezählte Bilder entstanden, „je nach Bedarf und Auftrag als Aquarelle, Kohle- bzw. Rötelzeichnungen“, führt der Künstler aus. „Und am liebsten als klassische Ölgemälde auf feinstem Leinen.“
xxx
Dr. Hans-Werner Ludwig Hess (links) präsentiert mit dem Leiter der Westerwald Bank in Wissen, Georg Rödder, seine Werke in der Galerie der Bank in Hachenburg.



Kommentare zu: Fotografische Malerei in Öl

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Frauen wie wir“ von Eva Klingler

Dierdorf/Karlsruhe. Nur der norddeutsche Dauerbesuch Gerda zeigt durch Fragezeichen-Reaktionen, dass manche Redewendungen ...

"Brothers in Arms" gaben eindrucksvolles Online-Konzert

Wissen. Live Konzerte mit Publikum sind wegen der Pandemie zurzeit leider nicht möglich, deshalb fand man den Ausweg, per ...

Django Reinhardt erhält Verdienstorden von Bundespräsident Steinmeier

Berlin/Koblenz. „Die Zukunft beginnt mit erinnern“. Dieser Satz von Aleida Assmann ist zweifellos ein gutes Leitmotiv für ...

Für Kinderchorland-Preis Rheinland-Pfalz bewerben

Region. Vom 27. August bis zum 9. September rollt der Kinderchorland-Sing-Bus durch Rheinland-Pfalz, sofern es die Zahlen ...

„Star Wars“-Tage: Der Sternenkrieger aus Wallmenroth

Region/Wallmenroth. Beim Eintreten in das Freizeitzimmer von Jannik Bachmann taucht man in eine andere Welt ein. Die Blicke ...

Daaden: Kulinarische Meile abgesagt, aber…

Daaden. „Der Termin wurde von Anfang an unter Vorbehalt festgelegt“, so der Aktionskreis-Vorsitzende Samy Luckenbach zu der ...

Weitere Artikel


Tennisfreunde feierten Sommerfest

Neitersen. Die Mitglieder der Tennisabteilung der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen, kurz WSN, feierten gemeinsam mit ...

Künstler spendeten für Kindergärten

Freusburg. "Musik, Du holde Kunst, wie gut, dass wir Dich haben" - diesen Textbeginn hatte der Pianist und Leiter des Ensembles ...

Kanmaz tritt für "Die Linke" an

Altenkirchen/Neuwied. Olcay Kanmaz aus Niederfischbach ist der Direktkandidat der Linken für die Bundestagswahl 2009 im Wahlkreis ...

Buntes Spielefest für jüngste Bürger

Rettersen. Die Dorfgemeinschaft Rettersen gestaltete für seine jüngsten Bürger ein buntes Spielefest. Das Team um die Jugendbeauftragte ...

Marathon für Kinder in Not

Windhagen. Ideales Laufwetter führte die Athleten im Mai in die rheinland-pfälzische Gemeinde Windhagen. Im Mittelpunkt stand ...

Schmutz auf Aussichtsturm hinterlassen

Beul. Am frühen Abend besuchte ein Birnbacher den Beulkopf Aussichtsturm, genoss in schwindelnder Höhe gemeinsam mit einem ...

Werbung