Werbung

Nachricht vom 11.11.2014    

Start in die 5. Jahreszeit - Herdorf feierte den 11.11.

Nicht nur in Mainz und Köln feierten die Jecken den Start in die Karnevalssession. In Herdorf hat der 11.11. Tradition und mit den befreundeten Karnevalsgesellschaften und viel närrischem Volk wurde auf dem Marktplatz gefeiert. Prinz Marco I. verkündete sein Regierungsprogramm, das für viel Spaß bei den Untertanen sorgte.

Prinz Marco I. mit seinen Begleitern Holger Muhl (links), Florian Ermert, Eileen Kafine und Christian Neuser läutete die 5. Jahreszeit ein. Fotos: anna

Herdorf. „Die Aufregung ist riesengroß, weil jeder weiß es geht jetzt los. Auch die Kindergartenkinder, das ist wunderbar, sind wieder da wie jedes Jahr“. So begrüßte der Kinderpräsident Tim Fastnacht das närrische Publikum auf dem Marktplatz vor dem Knappensaal.

Mit elf Salutschüssen aus einer Schreckschusspistole hatte zuvor der Vorsitzende vom Schützenverein Herdorf, Reiner Stinner, krachend den Sessionsstart der fünften Jahreszeit angekündigt. Die Sitzungspräsidenten Norbert Weber und Stephan Euteneuer moderierten das Geschehen auf der Bühne und stimmten die Besucher der Veranstaltung mit einem dreifachen Herdorfer „Nadda Jöhh“ so richtig ein. In Reimen stellte Weber den neuen Regenten vor. Prinz Marco I. aus dem Hause John sei als Fußballer Publikum gewohnt und im beruflichen Leben verkaufe er Strom.

Völlig begeistert zeigte Prinz Marco I. sich selbst von dem tollen Empfang, der ihm von den närrischen Untertanen entgegengebracht wurde und bezeichnete dies als bisheriges Highlight aller Veranstaltungen. Die Vorstellung seiner Begleiter übernahm der Prinz persönlich. Dazu zählte zum einen Christian Neuser, sein Ersatzmann, wie der Prinz ihn bezeichnete, dann seine Begleiter Florian Ermert und Holger Muhl, sowie seinen Hofmarschall Daniel Schmidt. Natürlich waren die nicht alleine gekommen, sondern hatten noch ein großes Gefolge mitgebracht, dessen Vorstellung Präsident Euteneuer übernahm. Mit von der Partie waren die Minis der KG, das Jugendtanzcorps, die Polka Tanzgruppe und das Showtanzteam, außerdem einige ehemalige Prinzen, der Vorsitzende Thomas Otterbach, einige Wagenbauer und natürlich die Prinzengarde mit ihrem Kommandanten Michael Köhler.

Wer regieren will, der benötigt natürlich auch ein Regierungsprogramm, was bei der Tollität in Herdorf immer die elf närrischen Paragraphen sind. In Paragraph eins heißt es da: „Die Herdorfer Glück-Auf-Kampfbahn erhält den Namen „Prinz Marco Arena“. Besonders viel Spaß hatte das Publikum aber an Paragraph fünf: „Beim Gipfeltreffen der Westerwaldvereine Daaden auf der Herdorfer Höhe und des Westerwaldvereins Herdorf auf der Daadener Höhe wird auf der selbigen eine Kultstätte errichtet. Sie erhält den Namen: „He-Da-Hö“, zu Deutsch „Herdorfer-Daadener-Höhe“. Dabei kommt das gemeinsame, neue Westerwaldlied „He-Da-Hö, sind wir oben sind wir mööh“ zur Uraufführung. Weiterer Höhepunkt des Gipfeltreffens: Die Enthüllung der Hüllbuche“.



Den Start der karnevalistischen Session lässt sich auch Stadtbürgermeister Uwe Erner nicht entgehen und gratulierte natürlich auch diesmal dem neuen Regenten. Der Karneval in Herdorf sei einfach Spitze und Bundesligareif, so Erner. Die SG befinde sich mit Trainer Marco noch auf dem Weg dorthin. Der Rathauschef blickte einige Monate voraus und verriet, dass er sich schon jetzt auf das große Jubiläumsfest zum 111-jährigen Bestehen der KG Herdorf freue.

Zur Proklamation in Herdorf kommen traditionell auch immer befreundete Karnevals Vereine, in diesem Jahr feierten der HC Erbachtal, der HCC Herkersdorf, die Närrischen Ritter der KG Herschbach, der KC Hövels, die KG Wissen und die KKC Kaan-Marienborn mit.

Ein schöner Brauch ist es auch, die anwesenden Geburtstagskinder des Tages mit einem kleinen Präsent zu beschenken, diesmal gratulierte Prinz Marco I. Angela Fey und Felix Burbach zu ihrem Wiegenfest.
Erstmals verloste die KG während der Proklamation unter den Zuschauern fünfmal je zwei Karten für die Sitzungen im kommenden Jahr und natürlich waren zu Beginn der Veranstaltung auch wieder die obligatorischen Luftballons in den sonnigen Himmel über Herdorf aufgestiegen. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Start in die 5. Jahreszeit - Herdorf feierte den 11.11.

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

21 Feuerwehrleute wurden nun in der Wiedhalle Neitersen in den aktiven Dienst übernommen. Davon sechs aus den Jugendfeuerfeuerwehren. Dies zeige, so der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich, dass der Nachwuchs gesichert sei. Die gute Jugendarbeit in den Löschzügen sei wichtig.


Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Die Lichter sind ausgegangen, die Türen verschlossen: Das Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen im Gebäude der Westerwald Bank in Wissen hat seine Schuldigkeit getan. Seit Freitagnachmittag (24. September) ist es nach knapp achteinhalbmonatigem Betrieb "dicht" - und das hoffentlich für immer.


Eindrucksvolle Klima-Demo in Altenkirchen

Am Freitag, den 24. September, streikten wieder in über 400 deutschen Städten Menschen für Klimagerechtigkeit. Unter dem Motto „AlleFürsKlima“ ging es dabei vor allem um die Bedeutung der anstehenden Bundestagswahl. In Altenkirchen veranstaltete „WWgoesgreen“ erneut eine groß angelegte Demonstration mit rund 300 Teilnehmern.


Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Seit dem letzten Corona-Update am Mittwoch (22. September) wurden im Kreis Altenkirchen mit Stand Freitag (24. September) 19 neue Infektionen nachgewiesen. Insgesamt sind nun laut Kreisverwaltung 247 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet – sechs davon werden stationär behandelt.


Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Erinnern Sie sich noch an Donald Trumps Gezeter und Gekeife, als er nach der verlorenen Wahl das Weiße Haus verlassen sollte? Sein Geschrei von Wahlbetrug, groß angelegten Verschwörungen und „Fake News“?




Aktuelle Artikel aus Region


Streit bei Grillhüttenfeier in Derschen

Derschen. Am Samstag, den 25. September, kam es gegen 23.30 Uhr während einer Feier an der Grillhütte in Derschen zu einem ...

Nicole nörgelt… übers Zetern und Schreien zu Wahlzeiten

Region. Und nun stellen Sie sich bitte mal vor, Mutti Merkel würde sich genauso benehmen. Unwahrscheinlich, zugegeben, aber ...

Verpflichtungen und Ehrungen bei der VG-Feuerwehr Altenkirchen-Flammersfeld

Neitersen. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Fred Jüngerich ging in seiner kurzen Ansprache darauf ein, dass die Verpflichtungen ...

Westerwaldwetter: Samstag Altweibersommer - Sonntag Gewitter

Region. Zwischen Mitte September und Anfang Oktober, wenn das Tageslicht schon spürbar weniger wird und der Herbst kalendarisch ...

Corona: AK-Land verharrt in unterster Warnstufe

Kreisgebiet. Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn kreisweit 5703 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert. Die Kreisverwaltung ...

Aus und vorbei: Impfzentrum in Wissen ist Geschichte

Wissen. Die letzte Spritze wurde als Booster-Impfung am Freitagnachmittag (24. September) gegen 15.15 Uhr verabreicht. Mit ...

Weitere Artikel


Raiffeisen-Region bittet zum Themenworkshop

Oberhonnefeld-Gierend. Zahlreiche Projektideen sowie Hinweise auf wichtige Themen der Region konnten von den mehr als 150 ...

Betzdorfer erfolgreich bei den Indiaca-Meisterschaften

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende fanden in Graben-Neudorf (bei Karlsruhe) die Deutsche Indiacameisterschaften in den Jugend-Spielklassen ...

Rockband "Night Castle" auf Wintertour

Weyerbusch. Im November startet die Rockband "Night Castle" aus Weyerbusch ihre Wintertour. Europas einzige Coverband des ...

Hubertusjagd mit Traditionspflege

Eichelhardt. Als nach der Hubertusjagd des Hegerings Altenkirchen mit Susanne Karthe und Stefanie Börgerding im Bürgerhaus ...

Verein "Ehrensache: Betzdorf" wählte Vorstand

Betzdorf. Ines Eutebach ist die erste Vorsitzende des neu gegründeten Vereins „Ehrensache: Betzdorf e.V.“ . Ihre Stellvertreterin ...

Jetzt 109 Kommunen bei der EAM

Region/Kassel. Insgesamt 109 Städte und Gemeinden werden sich zukünftig an der EAM beteiligen. Entsprechende Verträge unterzeichneten ...

Werbung