Werbung

Nachricht vom 11.11.2014    

Raiffeisen-Region bittet zum Themenworkshop

Die Raiffeisen-Region lädt herzlich ein zum Projektworkshop am Montag, 24. November, um 18 Uhr im Kultur- und Jugendzentrum, 56587 Oberhonnefeld-Gierend, im
Gewerbegebiet Gierenderhöhe. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung soll weiter konkret am Konzept für die Raiffeisen-Region gearbeitet werden.

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen freut sich gemeinsam mit der VG-Ansprechpartnerin Monika Edling, mit Anja Hoffmann von der Mittelstandsförderung und der Geschäftsführerin des Naturparks Rhein-Westerwald Dr. Friedricke Weber über eine große Beteiligung. Foto: Bernd Edling

Oberhonnefeld-Gierend. Zahlreiche Projektideen sowie Hinweise auf wichtige Themen der Region konnten von den mehr als 150 Teilnehmern im Rahmen der Auftakt-Veranstaltung zum LILE-Konzept am 6. November im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen gesammelt werden. Bisher wurden Themenfelder wie Bildung, Mobilität, Ge-sundheitliche Versorgung, Landschaft (u.a. Land- + Forstwirtschaft, Naturschutz, Erneuerbare Energien, Tourismus etc.), Leben im Dorf (Nahversorgung, barrierefreies Bauen, Bürgerengagement, junge + ältere Mitbürger etc.) sowie auch Kultur, Migrationsarbeit, Inklusion etc. identifiziert.

LILE bedeutet "Lokale integriere ländliche Entwicklungsstrategie" und stellt das Konzept dar, mit dem sich die Raiffeisen-Region (VG Dierdorf, VG Flammersfeld, VG Puderbach und VG Rengsdorf) als LEADER-Region für die neue EU-Förderperiode 2014 bis 2020 bewerben will. Sollte die Region anerkannt werden, könnten mit dem EU-Programm LEADER in diesem Zeitraum verschiedenste Projekte und deren begleitete Umsetzung in der Raiffeisen-Region mit rund 2,6 Millionen Euro gefördert werden. Hierbei sind nicht nur Kommunen, sondern auch Private, Unternehmen, Kirchen und Vereine angesprochen.

Im Rahmen des Workshops sollen folgende Inhalte erarbeitet werden:
• kurze Vorstellung der SWOT-Analyse (Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken)
• Abstimmung eines Leitbildes und von Leitzielen zu Handlungsfeldern
• Vertiefung der im Rahmen der Auftakt-Veranstaltung ermittelten Themenfelder im Rahmen eines „World-Cafés“. Hierzu gehören Herausarbeitung konkreter Projektansätze, Identifizierung potenzieller Projekt-Akteure, auch als weitere Mitglieder der LAG und weitere Ergänzungen von Themenfeldern.



Alle bisher Beteiligten sowie weitere Interessierte sind herzlich willkommen, sich bei der Konzeption der LILE mit einzubringen! Nur für die Themenbereiche, die jetzt in der LILE aufgenommen werden, können bei Anerkennung der Region in den kommenden Jahren bis 2020 Fördermittel abgerufen werden.

Projektideen können ab Ende der Kalenderwoche 46 auch online über www.leader-raiffeisen-region.de eingereicht werden. Gerne stehen für Fragen und Anregungen außerdem die AnsprechpartnerInnen der Raiffeisen-Region und des Beratungsbüros Grontmij aus Koblenz zur Verfügung.

AnsprechpartnerInnen zum LEADER-Entwicklungskonzept LILE Raiffeisen-Region:
VG Dierdorf: Bettina Lied’l, T 02689/291-42, bettina.liedl@vg-dierdorf.de
VG Flammersfeld: Anke Schmidt, T 02685/809-145, anke.schmidt@vg-flammersfeld.de
VG Puderbach: Karl Hauck, T 02684/858-200, karl.hauck@puderbach.de
VG Rengsdorf: Monika Edling, T 02634/61-13, monika.edling@rengsdorf.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Region bittet zum Themenworkshop

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

In der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf wurden seit Freitag, den 23. Juli, zwei Corona-Neuinfektionen nachgewiesen. Aktuell sind im Kreis Altenkirchen 15 Personen positiv auf eine Corona-Neuinfektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt weit unter dem Landesdurchschnitt.


Cyberangriff: Abfallgebührenbescheide aus Kreis AK abgegriffen

Ein für den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis (AWB) Altenkirchen tätiger IT-Dienstleister war Ziel einer Cyber-Attacke. Den Angreifern ist gelungen, auf die Server der Firma zuzugreifen. Hierbei wurde auch eine Druckdatei des Abfallwirtschaftsbetriebes Landkreis Altenkirchen mit 10.000 Datensätzen (Abfallgebührenbescheide 2020) abgegriffen.


Polizei Betzdorf hatte am Wochenende viel zu tun

Die Polizeiinspektion Betzdorf hatte am vergangenen Wochenende (23./24. und 25. Juli) viel zu tun. In drei Fällen bittet die Polizei um Zeugenhinweise.


Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Hunderte Jugendliche der muslimischen Ahmadiyya Jugend leisten in den Hochwassergebieten ehrenamtliche Unterstützung. Auch Vertreter aus Betzdorf sind bisher über die letzte Woche im Einsatz gewesen. In diversen Haushalten hat man die Räume ausgeleert und vom Schwamm befreit.


Benefizkonzert der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen brachte hohe Summe ein

Am Sonntagmittag, 25. Juli, spielte die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen auf dem Kirchplatz in Wissen. Rund 400 Besucher wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Bereits im Vorfeld hatten die Verantwortlichen kräftig die Werbetrommel gerührt.




Aktuelle Artikel aus Region


„Friends of Jesus“ aus Altenkirchen im Katastropheneinsatz und mit Mutmach-Lied

Region. Marcus Ahrend von den „Friends of Jesus“ berichtet im Gespräch mit dem AK-Kurier in beeindruckender Weise von dem, ...

IHK und HwK: Schäden im Ahrtal über halbe Milliarde Euro

Koblenz. Im Ahrtal sind rund 800 IHK-zugehörige Mitgliedsunternehmen sowie 800 HwK-Mitgliedsunternehmen vom Hochwasser betroffen. ...

Berno Neuhoff "Ein Jahr im Amt" als Bürgermeister der Verbandsgemeinde

Wissen. Nach etwa einem Jahr in Amt und Würden als Bürgermeister des Wisserlandes zieht Berno Neuhoff Resümee und blickt ...

Individualverkehr im Kreis Ahrweiler weiterhin untersagt

Ahrweiler. Der Individualverkehr in den Bereichen Dernau/Rech sowie Bad Neuenahr-Ahrweiler bleibt bis einschließlich 30. ...

Zwei Corona-Neuinfektionen im Kreis AK seit Freitag (23. Juli)

Kreis Altenkirchen. Gesamtzahl seit Pandemiebeginn Infizierten liegt nun bei 4946. Als genesen gelten 4830 Menschen. Von ...

Muslimische Ahmadiyya Jugend Betzdorf hilft in Katastrophengebieten

Region. Ahmadiyya Muslim Jamaat Betzdorf spricht öffentlich den Hinterbliebenen der Flut-Opfer ihr tiefstes Mitgefühl aus. ...

Weitere Artikel


Betzdorfer erfolgreich bei den Indiaca-Meisterschaften

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende fanden in Graben-Neudorf (bei Karlsruhe) die Deutsche Indiacameisterschaften in den Jugend-Spielklassen ...

Rockband "Night Castle" auf Wintertour

Weyerbusch. Im November startet die Rockband "Night Castle" aus Weyerbusch ihre Wintertour. Europas einzige Coverband des ...

Schließung der BDZ Hamm/Wissen noch nicht beschlossen

Wissen/Kreisgebiet. Zum Jahresanfang 2014 gab es für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Rheinland-Pfalz flächendeckende ...

Start in die 5. Jahreszeit - Herdorf feierte den 11.11.

Herdorf. „Die Aufregung ist riesengroß, weil jeder weiß es geht jetzt los. Auch die Kindergartenkinder, das ist wunderbar, ...

Hubertusjagd mit Traditionspflege

Eichelhardt. Als nach der Hubertusjagd des Hegerings Altenkirchen mit Susanne Karthe und Stefanie Börgerding im Bürgerhaus ...

Verein "Ehrensache: Betzdorf" wählte Vorstand

Betzdorf. Ines Eutebach ist die erste Vorsitzende des neu gegründeten Vereins „Ehrensache: Betzdorf e.V.“ . Ihre Stellvertreterin ...

Werbung