Werbung

Nachricht vom 11.11.2014    

Raiffeisen-Region bittet zum Themenworkshop

Die Raiffeisen-Region lädt herzlich ein zum Projektworkshop am Montag, 24. November, um 18 Uhr im Kultur- und Jugendzentrum, 56587 Oberhonnefeld-Gierend, im
Gewerbegebiet Gierenderhöhe. Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung soll weiter konkret am Konzept für die Raiffeisen-Region gearbeitet werden.

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen freut sich gemeinsam mit der VG-Ansprechpartnerin Monika Edling, mit Anja Hoffmann von der Mittelstandsförderung und der Geschäftsführerin des Naturparks Rhein-Westerwald Dr. Friedricke Weber über eine große Beteiligung. Foto: Bernd Edling

Oberhonnefeld-Gierend. Zahlreiche Projektideen sowie Hinweise auf wichtige Themen der Region konnten von den mehr als 150 Teilnehmern im Rahmen der Auftakt-Veranstaltung zum LILE-Konzept am 6. November im Kaplan-Dasbach-Haus in Horhausen gesammelt werden. Bisher wurden Themenfelder wie Bildung, Mobilität, Ge-sundheitliche Versorgung, Landschaft (u.a. Land- + Forstwirtschaft, Naturschutz, Erneuerbare Energien, Tourismus etc.), Leben im Dorf (Nahversorgung, barrierefreies Bauen, Bürgerengagement, junge + ältere Mitbürger etc.) sowie auch Kultur, Migrationsarbeit, Inklusion etc. identifiziert.

LILE bedeutet "Lokale integriere ländliche Entwicklungsstrategie" und stellt das Konzept dar, mit dem sich die Raiffeisen-Region (VG Dierdorf, VG Flammersfeld, VG Puderbach und VG Rengsdorf) als LEADER-Region für die neue EU-Förderperiode 2014 bis 2020 bewerben will. Sollte die Region anerkannt werden, könnten mit dem EU-Programm LEADER in diesem Zeitraum verschiedenste Projekte und deren begleitete Umsetzung in der Raiffeisen-Region mit rund 2,6 Millionen Euro gefördert werden. Hierbei sind nicht nur Kommunen, sondern auch Private, Unternehmen, Kirchen und Vereine angesprochen.

Im Rahmen des Workshops sollen folgende Inhalte erarbeitet werden:
• kurze Vorstellung der SWOT-Analyse (Stärken, Schwächen, Chancen, Risiken)
• Abstimmung eines Leitbildes und von Leitzielen zu Handlungsfeldern
• Vertiefung der im Rahmen der Auftakt-Veranstaltung ermittelten Themenfelder im Rahmen eines „World-Cafés“. Hierzu gehören Herausarbeitung konkreter Projektansätze, Identifizierung potenzieller Projekt-Akteure, auch als weitere Mitglieder der LAG und weitere Ergänzungen von Themenfeldern.



Alle bisher Beteiligten sowie weitere Interessierte sind herzlich willkommen, sich bei der Konzeption der LILE mit einzubringen! Nur für die Themenbereiche, die jetzt in der LILE aufgenommen werden, können bei Anerkennung der Region in den kommenden Jahren bis 2020 Fördermittel abgerufen werden.

Projektideen können ab Ende der Kalenderwoche 46 auch online über www.leader-raiffeisen-region.de eingereicht werden. Gerne stehen für Fragen und Anregungen außerdem die AnsprechpartnerInnen der Raiffeisen-Region und des Beratungsbüros Grontmij aus Koblenz zur Verfügung.

AnsprechpartnerInnen zum LEADER-Entwicklungskonzept LILE Raiffeisen-Region:
VG Dierdorf: Bettina Lied’l, T 02689/291-42, bettina.liedl@vg-dierdorf.de
VG Flammersfeld: Anke Schmidt, T 02685/809-145, anke.schmidt@vg-flammersfeld.de
VG Puderbach: Karl Hauck, T 02684/858-200, karl.hauck@puderbach.de
VG Rengsdorf: Monika Edling, T 02634/61-13, monika.edling@rengsdorf.de


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Raiffeisen-Region bittet zum Themenworkshop

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt... über den Preisschlager an der Zapfsäule

Die 3,10 Mark haben wir umgerechnet längst hinter uns gelassen – und das einzige, was geht, bin bald wohl ich, weil ich mir ...

Sprach-Kitas in Kircheib und Neitersen erhalten Bundesförderung

Region. Im Rahmen dieses Aktionsprogramm können bundesweit 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in „Sprach-Kitas“ gefördert ...

Lebenshilfe-Kitas sind erneut "Haus der kleinen Forscher"

Wissen / Alsdorf. Nachdem der zweijährige Prozess erfolgreich abgeschlossen werden konnte, kam Bernd Kohnen, der pädagogische ...

"Glück auf und Halleluja": Kirchenkabarett in Niederfischbach

Niederfischbach. Ständig gerät sie "inne Wallung", die langjährige Pastoralreferentin, nach eigenem Bekunden eine bekannte ...

Altenkirchen: Tanzfestival "Neue Welle" feiert abgespeckte Wiedergeburt

Altenkirchen. Eigentlich wird die Stadthalle in Duisburg-Walsum in jedem Jahr rund um Pfingsten an drei Tagen von über 1000 ...

Totalschaden: Waschbär war verantwortlich für PKW-Unfall in Wissen

Wissen. Am Freitag, den 22. Oktober, wagte sich ein Waschbär gegen 17 Uhr auf der B62/Bahnhofsstraße – mit bösen Folgen, ...

Weitere Artikel


Betzdorfer erfolgreich bei den Indiaca-Meisterschaften

Betzdorf. Am vergangenen Wochenende fanden in Graben-Neudorf (bei Karlsruhe) die Deutsche Indiacameisterschaften in den Jugend-Spielklassen ...

Rockband "Night Castle" auf Wintertour

Weyerbusch. Im November startet die Rockband "Night Castle" aus Weyerbusch ihre Wintertour. Europas einzige Coverband des ...

Schließung der BDZ Hamm/Wissen noch nicht beschlossen

Wissen/Kreisgebiet. Zum Jahresanfang 2014 gab es für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst in Rheinland-Pfalz flächendeckende ...

Start in die 5. Jahreszeit - Herdorf feierte den 11.11.

Herdorf. „Die Aufregung ist riesengroß, weil jeder weiß es geht jetzt los. Auch die Kindergartenkinder, das ist wunderbar, ...

Hubertusjagd mit Traditionspflege

Eichelhardt. Als nach der Hubertusjagd des Hegerings Altenkirchen mit Susanne Karthe und Stefanie Börgerding im Bürgerhaus ...

Verein "Ehrensache: Betzdorf" wählte Vorstand

Betzdorf. Ines Eutebach ist die erste Vorsitzende des neu gegründeten Vereins „Ehrensache: Betzdorf e.V.“ . Ihre Stellvertreterin ...

Werbung