Werbung

Nachricht vom 23.11.2014 - 08:20 Uhr    

Bildband zum Karneval in Wissen

Karneval hat in Wissen ein lange Tradition und was einmal 1856 begann konnte auch dem 2. Weltkrieg wieder aufleben. Unter dem Titel "Mer feijern werer Fastowend" erschien jetzt ein Bildband mit Aufnahmen von 1949 bis 1960.

Die Aufnahme entstand am Fastowendssonndach 1949, als die Mitglieder der damaligen Wissener Karnevalsgesellschaft „Fidele Altstädter“ mit einem Pferdefuhrwerk auf den Marktplatz gefahren sind und die fastowendslose Zeit beendeten. Foto: pr

Wissen. Der Zweite Weltkrieg lag ein paar Jahre zurück, es war die Zeit des Aufbruchs und Wiederaufbaus. Die Menschen atmeten auf und dachten wieder ans Feiern - auch in Wissen.

Die Mitglieder der Wissener Karnevalsgesellschaft „Fidele Altstädter“, die 1937 von den damaligen Machthabern verboten wurde, fühlten die Zeit gekommen, wieder Fastowend zu feiern.
Der neu erschienene Fotoband „Mer feijern werer Fastowend“ zeigt auf 130 Seiten Momentaufnahmen des Wissener Karnevals aus den Jahren 1949 bis 1960.
Der Autor, Paul Eberhard Nilius, hat in etwa zwölf Jahren Informationen gesammelt und recherchiert, in privaten Fotoalben gestöbert, die Zeitungsarchive der Region besucht und etliche damalige Akteure und Zeitzeugen befragt. Herausgekommen ist ein Fotoband, der auf seine Art den „Wesser Fastowend“ in den 1950er-Jahre zeigt. Ergänzt werden die vielen Fotos um kleine Geschichten, Anekdoten und Randnotizen aus der damaligen Zeit.

Erhältlich ist der Fotoband zum Preis von 15,90 Euro in Wissen bei Büroboss Hoffmann, Rathausstraße/Ecke Schulstraße und bei der buchladen in der Maarstraße.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bildband zum Karneval in Wissen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Westerwälder Firmenlauf: Motivation für Lebenshilfe-Laufgruppe

Mittelhof-Steckenstein. Vier Wochen vor dem Westerwälder Firmenlauf am 13. September besuchte Organisator Martin Hoffmann ...

Bäume haben zu wenig Wasser und werfen bereits Laub ab

Anhausen. Bäume können eine große Menge Wasser verdunsten. So kann eine freistehende Birke an einem warmen Sommertag bis ...

Sommerkonzert: Musikverein Steinebach bei Krifft und Zipsner

Steinebach/Sieg. Ein neues Format wählt der Musikverein Steinebach e. V. für sein diesjähriges Sommerkonzert: Am Samstag, ...

Kita Epgert/Krunkel als Ernährungskita RLP ausgezeichnet

Krunkel. Die Sterne stehen für unterschiedliche Qualitätsbereiche, wie zum Beispiel der Umsetzung eines Maßnahmenkonzeptes ...

Weitere Artikel


Theatergemeinde präsentiert "Jenseits von Eden"

"Jenseits von Eden"
Betzdorf. Für die Bühne adaptiert wurde Steinbecks bekannter Roman „Jenseits von Eden“ von Ulrike ...

Küchenbrand verlief glimpflich

Scheuerfeld. Einen zum Glück glimpflichen Verlauf nahm am Samstag, 22. November, kurz nach 11 Uhr ein Küchenbrand in der ...

„Der Messias“ von Händel erklingt in der Abteikirche

Marienstatt. Der vielfach preisgekrönte Bach-Chor Siegen, das Bach-Orchester Siegen und Solisten unter der Leitung von KMD ...

Neue Rucksäcke für die Feuerwehr-Jugend

Steinebach. Für jedes Mitglied der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen hat die Westerwald Bank Multifunktionsrucksäcke ...

Schüler- und Jugendwettbewerb des Landtages

Kreisgebiet. Der Schüler- und Jugendwettbewerb des rheinland-pfälzischen Landtages und der Landeszentrale für politische ...

Frank Klötgen und Christian Bartel im Phönix

Almersbach. Kann denn Dichten Sünde sein? Und ob! Mit verführerischer Wortakrobatik öffnet der Poetry Slammer Frank Klötgen ...

Werbung