Werbung

Nachricht vom 23.11.2014 - 21:30 Uhr    

Kreisjugendfeuerwehr verleiht Jugendflammen

19 Teilnehmern wurden die Jugendflammen im Rosenheimer Feuerwehrhaus verliehen – Zeugnis für eine hervorragende Nachwuchsarbeit im Kreis. Zahlreiche Prüfungen galt es für die Jugendlichen ab 13 Jahren zu bewältigen. Neben der VG Daaden nahmen auch Jugendliche der Jugendfeuerwehren Siegtal, Herdorf, Flammersfeld und Katzwinkel teil.

Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain überreichte den Jugendlichen die Auszeichnungen.
Fotos: Linda Weitz

Rosenheim. Bei der jährlichen Abnahme der Jugendflammen 2 und 3 durch die Kreisjugendfeuerwehr Altenkirchen gab es wieder einmal allen Grund zur Freude. Alle 19 Teilnehmer hatten die Prüfung am Rosenheimer Feuerwehrhaus bestanden.

Bereits seit dem Vormittag waren die Prüfer mit der Abnahme der Abzeichen beschäftigt. So musste für die Jugendflamme 2 ein Unterflurhydrant in Betrieb genommen werden. Auch Kenntnisse in Erster Hilfe sowie ein umfangreicher Fragenkatalog standen auf dem Programm.

Zur Prüfung für die Jugendflamme 3 hatte sich in diesem Jahr nur ein Kandidat angemeldet. Eine der Prüfungen, die Durchführung eines Schaumangriffs, musste Muhammed Enes Bodur daher alleine absolvieren, obwohl dies normalerweise eine Gruppenaufgabe darstellt. Den erhöhten Schwierigkeitsgrad meisterte der Sechzehnjährige jedoch mit Bravour. Sowohl die kniffeligen Fragen der Prüfer als auch den praktischen Teil der Aufgabe bewältigte er problemlos.

Bei der abschließenden Ehrung im Feuerwehrhaus waren auch Kreisfeuerwehrinspektor Dietmar Urrigshardt und dessen Stellvertreter Matthias Theis anwesend. Kreisjugendfeuerwehrwart Volker Hain verwies bei der Verleihung der Abzeichen auch auf den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit der Feuerwehren im Kreis einnimmt. Besonders hervorzuheben war hier auch die Arbeit der Betreuer vor Ort, die viel Zeit in die Ausbildung der Jugendlichen investiert hatten.

Volker Hain dankte der ausrichtenden Jugendfeuerwehr Rosenheim (Jugendwart Thorsten Reeh) und dem Fachbereichsleiter Wettbewerbe Björn Huhn für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung. Diese findet jährlich durch die Kreisjugendfeuerwehr im Kreis Altenkirchen statt. Die Jugendflamme Stufe 1 wird durch die Ortsfeuerwehren verliehen, Stufe 2 und 3 auf Kreisebene. Die Jugendflamme Stufe 3 ist die höchste Auszeichnung für Jugendfeuerwehrmitglieder.

Dietmar Urrigshardt dankte den Jugendlichen für ihr großes Interesse an der Feuerwehrarbeit. "Bei einer solch großen Resonanz ist mir vor der Zukunft nicht bange, ich hoffe doch, dass wir uns alle in ein paar Jahren im aktiven Dienst wiedersehen", so Dietmar Urrigshardt. Stolz verkündete er noch Veränderung auf Landesebene. Volker Hain wurde erst kürzlich zum neuen Fachbereichsleiter für Aus- und Fortbildung der Jugendfeuerwehr Rheinland-Pfalz ernannt.

Die Prüfung zur Jugendflamme 2 haben bestanden:
Benjamin Patt, Fynn Rudisile, Leon Beitz (VG Daaden), Phillip Hahn, Yannick Wachow, Mervan Ali Özcan, Marius Kemper (Flammersfeld), Tobias Eul, Jasmin Laatsch, Moritz Brandt (Katzwinkel), Jonathan Howe, Rene Kerstein, Julian Schneider, Noah Roth, Luis Stolz, Lars Klappert, Manuel Wüllner, Thomas Debus (Siegtal).

Die Prüfung zur Jugendflamme 3 hat bestanden:
Muhammed Enes Bodur (Herdorf) (daz)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Kreisjugendfeuerwehr verleiht Jugendflammen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Wäller Tour Bärenkopp: Wandern im Naturpark Rhein-Westerwald

Waldbreitbach/Region. Start und Ziel dieses höchst abwechslungsreichen Rundweges ist der kostenfreie Parkplatz in der Marktstraße ...

Vorsorgevollmacht und Co.: Was man wissen sollte

Altenkirchen. Diana Utgenannt und Wolfram Westphal vom Betreuungsverein Diakonie e.V. in Altenkirchen informieren am Dienstag, ...

Kirchenkreis trauert um Superintendent Sylvain Mutarushwa

Kreisgebiet/Muku. Große Trauer im Kirchenkreis Altenkirchen: Am Donnerstag (15. August) verstarb Superintendent Sylvain Mutarushwa ...

Weitere Artikel


Bund stärkt den Katastrophenschutz

Kreis Altenkirchen. „Das THW leistet immer wieder in hervorragender Weise technisch-logistische Hilfe bei Inlands- und Auslandseinsätzen. ...

Stadtwerke feierten Richtfest

Wissen. Nach rund sechs Monaten Bauzeit wurde jetzt für das neue Bürogebäude der Stadtwerke Wissen GmbH Richtfest gefeiert. ...

Meistertitel knapp verpasst

Kirchen. Am Samstag, 22. November fand in der heimischen Molzberghalle der Faustballspieltag der männlichen Jugend U18 statt. ...

Pink Floyd Sound in Herschbach

Herschbach. In dem „heimischen Wohnzimmer“, wie Sänger Michael Nies den Chic-Saal augenzwinkernd nennt, ist zwar auf der ...

Erfolgreiche Premiere der Wintertour von "Night Castle"

Oberhonnefeld-Gierend. Die Band "Night Castle" feierte ihre Premiere der aktuellen Wintertour am vergangenen Samstagabend ...

Sechster Online-Stammtisch Westerwald mit dem Thema „Twitter“

Social Media ist immer noch ein Thema, welches den Westerwald stark interessiert. Die Erfahrung der letzten Stammtische hat ...

Werbung