Werbung

Nachricht vom 25.11.2014    

SGD Nord stellt Bewirtschaftungsplan „Westerwälder Seenplatte“ vor

An der Grenze zwischen Unter- und Oberwesterwald liegt das Gebiet der Westerwälder Seenplatte, das ornithologisch von großer Bedeutung ist. Damit dies so bleibt, muss auch in diesem Bereich etwas für die Erhaltung und Verbesserung der besonderen Ökologie getan werden. Der Schutz und die Verbesserung der Umweltbedingungen ist eines der obersten Ziele der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord.

Informationsveranstaltung zur Nutzung des Dreifelder Weihers. Foto: privat.

Westerwaldkreis. Deshalb hatte SGD Nord Vizepräsidentin Begoña Hermann zu einer Informationsveranstaltung in das Dorfgemeinschaftshaus Dreifelden eingeladen. Sie stellte mit ihren Mitarbeitern den Bewirtschaftungsplan für das Vogelschutzgebiet „Westerwälder Seenplatte“ vor. „Die Westerwälder Seenplatte ist das wertvollste Vogelschutzgebiet für wassergebundene Vogelarten im nördlichen Rheinland-Pfalz“, erklärte Vizepräsidentin Begoña Hermann. Markus Kunz vom Büro für Regionalberatung, Naturschutz und Landschaftspflege, das mit der Erstellung des Bewirtschaftungsplanes beauftragt war, stellte mit eindrucksvollen Fotos die gebietsrelevanten Vogelarten, deren Verbreitung und Lebensraumansprüche vor. Außerdem informierte SGD Nord Naturschutzreferent Manfred Braun über Natura 2000 und die im Gebiet vorgesehenen Maßnahmen inklusive Beteiligungsverfahren. Die Gelegenheit, sich zum Planentwurf zu äußern, nutzten die Teilnehmer rege. Dabei standen die vorgesehenen Maßnahmen in und an den Weihern im Mittelpunkt. Abschließend dankte Vizepräsidentin Begoña Hermann allen Anwesenden für die konstruktiven Gespräche, um die Erhaltungs- und Entwicklungsziele gemeinsam zu erreichen.

Das Vogelschutzgebiet ist ein Komplex von sechs, durch Anstau in flachen Mulden entstandener Weiher, die überwiegend fischereiwirtschaftlich genutzt werden. Es handelt sich um den Dreifelder Weiher, Hoffmannsweiher, Haidenweiher, Wölferlinger Weiher, Brinkenweiher und Postweiher. Hier brüten Haubentaucher, Zwergtaucher, Rothalstaucher und Schwarzhalstaucher. Daneben sind als Brutvögel Bekassine, Braunkehlchen, Wasserralle, Reiherente sowie jahrweise unterschiedlich Tafelente und Krickente zu nennen. Die Westerwälder Seenplatte ist aber auch als Mauser- und Durchzugsgebiet für Schwimmvögel und Laro-Limikolen von Bedeutung. Kraniche rasten alljährlich auf den Schlickflächen des abgelassenen Dreifelder Weihers.
„Zur Wahrung eines guten Erhaltungszustandes für die schutzgebietsrelevanten Vogelarten sind eine Fortführung der traditionellen Fischereiwirtschaft und der Erhalt der Verlandungsbereiche mit Röhricht-, Seggen- und Binsenbeständen unerlässlich“, so der zuständige Referent der SGD Nord, Manfred Braun.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Tag des Baums: Unersetzliche Giganten - Der unschätzbare Wert alter Bäume für unser Ökosystem

Region. Seit fast sieben Jahrzehnten versucht der Tag des Baumes, auf die immense Bedeutung der Bäume für Mensch und Umwelt ...

Raubüberfall auf 80-Jährige in Wissen: Polizei veröffentlicht Bilder des Tatverdächtigen

Wissen. Am Donnerstagmorgen (18. April), gegen 9.45 Uhr, drang ein männlicher Täter in die Wohnung der älteren Dame ein und ...

Warnstreiks bei der Deutschen Telekom: 12.000 Mitarbeiter senden starkes Signal

Region. Nach Angaben von ver.di beteiligten sich bundesweit etwa 12.000 Telekom-Mitarbeiter an den ganztägigen Warnstreiks, ...

713 'Meister made in Koblenz': Westerwälder erzielt bestes Prüfungsergebnis

Region. Kurt Krautscheid, Präsident der HwK Koblenz, eröffnete die Veranstaltung mit lobenden Worten für die Vielfalt und ...

Workers' Memorial Day: IG BAU warnt vor unterschätzten Gefahren im Freien

Kreis Altenkirchen. Anlässlich des internationalen Workers' Memorial Day warnte Gordon Deneu, Bezirksvorsitzender der IG ...

Betrunkener Radfahrer in Wissen fast mit Streifenwagen kollidiert

Wissen. Gegen 17.30 Uhr wurde die Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Wissen auf den 48-jährigen Mann aufmerksam. Dieser ...

Weitere Artikel


Unfall auf der B 8 forderte zwei Schwerverletzte

Kircheib/Buchholz. Ein Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten gab es am Dienstag, 25. November, 6.45 Uhr auf der B 8 in ...

Falsche Richtung am Europakreisel - Zwei Verletzte

Wissen. Am Dienstag, 25. November, gegen 13.13 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall am Verkehrskreisel am Bahnhof( B 62). Zur ...

Schäferhund beißt sechsjähriges Mädchen in Kopf und Gesicht

Mammelzen. Am Dienstag, 25. November, 15.30 Uhr wurden die Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei ...

Stellungnahme zum Thema Abfallwirtschaft

Kreis Altenkirchen. Vor dem Hintergrund der anstehenden Entscheidungen zur Umsetzung des Abfallwirtschaftskonzeptes, Vorbereitung ...

Vereinsmeisterschaft mit guter Resonanz

Wissen. Am Samstag, 15.November fanden im Siegtalbad in Wissen die Vereinsmeisterschaften 2014 des SV Neptun Wissen statt. ...

Crosslauf Pracht - tolle Leistungen des Nachwuchses

Pracht-Wickhausen. Am Samstag, 22. November, veranstaltete die SG Niederhausen-Birkenbeul in Zusammenarbeit mit SG Sieg-Hamm ...

Werbung