Werbung

Nachricht vom 26.11.2014    

Comedian Stefan Reusch und die Jazzband Schräglage treten auf

Den großen Jahresrückblick in Wort und Musik auf ein Jahr zwischen Gut und Börse gibt es am Samstag, 13. Dezember, ab 19 Uhr im Kulturwerk Wissen. Sie haben das ganze Jahr lang alles und alle abgehört - jetzt packen sie aus: SWR 3-Comedian Stefan Reusch und die Jazz-Band "Schräglage" geben gemeinsam dem Jahr den Rest, den finalen Tritt.

Foto: Veranstalter

Wissen. Der besondere Jahresrückblick steht bei der Wissener eigenART und der Kulturwerk gGmbH auf dem Programm. Der bekannte Comedian Stefan Reusch und die Jazzband "Schräglage" wollen das Jahr 2014 im Rückblick analysieren. Egal, ob Koalition oder Klum, Jogis Jungs, die FDP oder andere Randgruppen, sie kriegen den Marsch geblasen.

Reusch und Schräglage retten 2014: Wir sind Weltmeister – aber Meister in was für einer Welt bitteschön? In einer Welt ohne Sparzinsen – das lohnt sich doch nicht. Wie sieht’s aus: Neues wird immer schlechter, bloß Neuer wird immer besser. Darum haut Reusch drauf: Radikal behutsame Kritik an den Zuständen, keine aufwändige Pantomime. 2014 war ein knalldummes Jahr, warum bloß? Stefan Reusch hat alle wesentlichen Ereignisse fest gehalten. Nichts entgeht ihm. Garantie: Wer nach diesem Rückblick nicht klüger und lustiger geworden ist, war schon zuvor sehr klug und sehr lustig.

Stefan Reusch sei ein Meister der anarchistischen Reime und Wortverdrehungen schreibt die Kölnische Rundschau über Reusch und seine Texte. Mit seinem satirischen Rückblick („Und nun Reusch“) ist er seit 19 Jahren allwöchentlich auf SWR 3 zu hören. Reusch schreibt unter anderem für „Der blaue Reiter – Journal für Philosophie“, ist ausgezeichneter Serien-Autor, Dozent und Verfasser von weit über 1000 Radio-Glossen zum großen und kleinen Weltgeschehen. Hinzu kommen mehr als 150 Live –Auftritte im Fernsehen sowie eigene Bühnenprogramme.



Die Jazzband "Schräglage" bestens bekannt und auf den Bühnen Europas zu Hause, wird die passende Musik dazu liefern. Die Veranstaltung beginnt am 13. Dezember, um 19 Uhr im Kulturwerk Wissen, Walzwerkstraße 22, in Wissen.

Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab 16 Euro (erm. 13 Euro) im Internet-Shop www.kulturwerk-wissen.de, bei den bekannten bei den bekannten ReserviX-und ADticket-Vorverkaufsstellen (der buchladen, Waldbröl; Buchladen Lesebuch, Morsbach; Buchhandlung MankelMuth, Betzdorf; der buchladen, Wissen; OKAY-Veranstaltungen, Herdorf; Hähnelsche Buchhandlung, Hachenburg), telefonisch im Büro Kulturwerk 02742-911664 (werktags 9-13 Uhr) und unter der Ticket-Hotline 01806050400 (0,20 €/Anruf Festnetz, 0,60 €/Anruf aus allen Mobilfunknetzen). An der Abendkasse (geöffnet ab 18 Uhr) kostet der Eintritt jeweils 2 Euro mehr.
Veranstalter: kulturWERKwissen in Kooperation mit der Wissener eigenART



Kommentare zu: Comedian Stefan Reusch und die Jazzband Schräglage treten auf

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Nachdem in der Verbandsgemeinde Hamm zahlreiche Corona-Infektionen auftraten, fällt die für Lockerungen oder Verschärfungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tage-Inzidenz wieder. Betrug der Wert am 10. Mai noch 160,7 ist er nun auf 145,2 gefallen. Derweil dürfen sich Genesene und Geimpfte auf Post vom Gesundheitsamt freuen.


Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Mit sofortiger Wirkung tritt Dr. Olaf Kopitetzki als neuer Geschäftsführer der DALEX Schweißmaschinen GmbH & Co. KG in Wissen ein. Am Dienstag, 11. Mai, fand die offizielle Übergabe statt. Die Belegschaft der weltweit tätigen Firma nahm coronabedingt per Videoschaltung teil.


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Der Räuberweg der Naturregion Sieg ist ein besonders schöner Erlebnisweg mit vielen Mitmachstationen für Groß und Klein. Über teils schmale Wald- und Wiesenwege sowie Pfade geht es unter anderem durch das Osenbachtal und auf den Steckensteiner Kopf, von wo aus man einen herrlichen Ausblick genießt.


Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Randalierer vor dem Altenkirchener Amtsgericht ist vorläufig geplatzt: Der Angeklagte erschien nicht vor dem Richtertisch. Ohne Folgen wird das für den Mann nicht bleiben.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Region/Mainz. In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen die Bundesnotbremse nicht greift, soll mit Wirkung ab Mittwoch, ...

Mutmaßlicher Randalierer erscheint nicht vor Gericht

Altenkirchen. Die Staatsanwaltschaft Koblenz wirft dem Angeklagten vor, im Sommer 2020 vor einem öffentlichen Gebäude in ...

Zukunftsforum Digitalisierung: Fördermittel nutzen und von Praxisbeispielen lernen

Altenkirchen. Über das Förderprogramm „go digital“, das Beratungsleistungen autorisierter Berater bezuschusst, informiert ...

Der Räuberweg bei Wissen: Ein Erlebnisweg für die ganze Familie

Mittelhof. Der mit guten viereinhalb Kilometern eher kurze bis mittellange Rundweg Räuberweg bei Wissen bietet ein absolutes ...

Dr. Olaf Kopitetzki erwirbt DALEX Schweißmaschinen

Wissen. Seit 110 Jahren gibt es die Firma Dalex in Wissen. Die weltweit tätige Gesellschaft produziert mit ihren 144 Mitarbeitern ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch belegt das AK-Land im Ranking der Inzidenz-Werte den zweiten Platz. Laut den Zahlen des Landesuntersuchungsamts ...

Weitere Artikel


Chorklasse sang im Seniorenzentrum

Betzdorf. Mit einem bunten „Herbstlieder-Strauss“ begab sich die Chorklasse der Bertha-von-Suttner Realschule plus kürzlich ...

Förderverein sucht Bilder von Kardinal Höffner

Horhausen. Der Förderverein "Kardinal Höffner" sucht Fotos, die die Besuche Josef Höffners im Kirchspiel Horhausen dokumentieren. ...

Advents-Fenster in Wallmenroth

Wallmenroth. Auch in diesem Jahr soll die Adventszeit in Wallmenroth wieder besonders gestaltet werden. So gibt es wieder ...

Bürgerkaffee in Etzbach war ein großer Erfolg

Etzbach. Bürgermeister Ulf Langenbach konnte über 210 Personen im Bürgerhaus Etzbach begrüßen. Die Einladung erfolgte über ...

SSV 95-Handballer verlieren gegen SV Urmitz

Wissen. Nach einer recht schwachen Leistung müssen die Herren des SSV 95 zwei möglich gewesene Punkte in fremder Halle hergeben. ...

Hammer Weihnachtsmarkt wurde am Nachmittag so richtig gemütlich

Hamm. Die Ortsmitte von Hamm, der Synagogenplatz wie auch das Kulturhaus waren Schauplatz des Weihnachtsmarktes in Hamm. ...

Werbung