Werbung

Nachricht vom 29.11.2014    

20. Altenkirchener Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Am Freitag wurde der diesjährige Altenkirchener Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet. Bereits seit den frühen Mittagsstunden lockten zahlreiche Stände die Besucher in die Bahnhofstraße. Noch bis zum Sonntagabend kann hier bei Live-Musik, zahlreichen Aktionen und stimmungsvoll beleuchteter Innenstadt die vorweihnachtliche Stimmung genossen werden.

Guido Franz, Dr. Ralf Kölbach und Heijo Höfer freuten sich über zahlreiche Gäste in den Räumlichkeiten der Westerwald Bank.
Fotos: Linda Weitz

Altenkirchen. Mit der traditionellen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Westerwald Bank begann am Freitag der 20. Altenkirchener Weihnachtsmarkt. Vorstandsmitglied Dr. Ralf Kölbach begrüßte die Anwesenden aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft im stimmungsvoll beleuchteten Foyer der Westerwald Bank. Musikalisch begleitet wurde die Feierstunde vom Blechbläserensemble "Musica Cathedralis" aus Weyerbusch sowie dem Trio "Partido Gold", welches mit bekannten Weihnachtsliedern auf die Adventszeit einstimmte.

Dr. Ralf Kölbach blickte in seiner Ansprache auf das vergangene Jahr zurück. Er bekräftigte, dass Deutschland auf einem guten Weg sei, vor allem als zentraler Verhandlungspartner in vielen Dingen. Auch aktuelle Meldungen wie Ebola oder der Ukraine-Konflikt fanden ihren Platz in der Jahresbilanz, ebenso wie der Jahrestag des Mauerfalls. "Die Westerwald Bank hat ein gutes Jahr gehabt, Sie haben uns vertraut", schilderte er als Fazit. Im Jahr 2015 soll auch die kürzlich durchgeführte Kundenbefragung ausgewertet sowie die Ergebnisse entsprechend umgesetzt werden.



Bürgermeister Heijo Höfer freute sich über die gute Partnerschaft aller Beteiligten. Diese Tradition habe die Stadt weiter gebracht, schilderte er. "Die Sache wird immer runder, da kann ich ja bald beruhigt in Pension gehen", fügte er scherzhaft hinzu.

Auch Guido Franz, Vorsitzender des Aktionskreises Altenkirchen, lobte die gute Zusammenarbeit und das Engagement der rund 140 Mitglieder. Der Erhalt des Einzelhandels und der Innenstadt stehe im Vordergrund, betonte er.

Bereits am ersten Tag hatten zahlreiche Besucher den Weg auf den Altenkirchener Weihnachtsmarkt gefunden. Auf der Bühne am Schlossplatz sangen die Kinder der Kindertagesstätte Glockenspitze Weihnachtslieder, in der Kreissparkasse erfolgte der traditionelle Stollenanschnitt und in der Bahnhofsstraße luden zahlreiche Stände zum Verweilen ein. Auch das umfangreiche Kinderprogramm mit Salzteiganhänger basteln, der Weihnachtsgeschichten-Vorlesung oder den Besuchen des Weihnachtsmannes fand große Zustimmung. (daz)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: 20. Altenkirchener Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Inzidenz nähert sich der 100er-Marke

Am Freitag meldet das Kreisgesundheitsamt 24 neu festgestellte Corona-Infektionen für den Landkreis Altenkirchen. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz als offizielle Meldestelle des Landes Rheinland-Pfalz für die Daten zur Corona-Pandemie gibt die Sieben-Tage-Inzidenz tagesaktuell mit 108,7 an. Der Wert für das Land sinkt auf jetzt 80,6.


Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Vollsperrung der Rathausstraße ab Oktober, Ausbau der Holschbacher Straße im Frühjahr 2022: In Wissen stehen gleich mehrere Großprojekte an, über die die Verkehrskommission am 12. Mai nähere Infos bekanntgab. Ein "Stadtteilgespräch Alserberg" soll im Juli stattfinden.


Der Hexenweg in Friesenhagen: Erlebnisweg über dunkle Zeiten im Wildenburger Land

Ein ganz besonderer Rundweg ist der Hexenweg in Friesenhagen. Auf knappen acht Kilometern erfährt man alles über die dunklen Jahre im Wildenburger Land, als die Hexenverfolgung auf ihrem Höhepunkt war und zahlreiche Menschen grausam verfolgt und schließlich hingerichtet wurden.


Betzdorf: Helfer gesucht zum Müllsammeln im Waldstück „Zur Hetzbach“

Schon lange ärgert sich Margit Diehl über achtlos weggeworfenen Unrat auf dem Molzberg. Nun will die Betzdorferin selbst tätig werden und ruft zum gemeinsamen Müllsammeln auf. Die Aktion findet am Pfingstmontag statt.


Die Eisbachhütte im Wippebachtal ist wieder hergerichtet

Die Eisbachhütte ist wieder intakt: Die Raststelle im Wippebachtal war verwittert und steht nun wieder in altem Glanz als Unterstand für Wanderer und Radfahrer bereit. Helfer haben mit einigem Aufwand die Feuchtigkeitsschäden am Dach beseitigt.




Aktuelle Artikel aus Region


Betzdorf: Helfer gesucht zum Müllsammeln im Waldstück „Zur Hetzbach“

Betzdorf. Täglich geht Margit Diehl mit ihrem Hund durch den Wald auf dem Molzberg. Schon lange ist ihr der achtlos weggeworfene ...

Besser fotografieren lernen von prämiertem Profi

Altenkirchen. In diesem Live-Online-Seminar gibt Olaf Pitzer, bundesweit prämierter Fotograf aus dem Landkreis Altenkirchen, ...

Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

Die Eisbachhütte im Wippebachtal ist wieder hergerichtet

Der schönste Teil des Wippebachtals erstreckt sich zwischen Fahren bei Birken-Honigsessen und seinem Quellgebiet an der L ...

Wissen: Rathausstraße und Holschbacher Straße im Fokus

Wissen. Der zunehmende und gut voranschreitende Ausbau der Rathausstraße bringt durchaus aus Sicht des Verkehrs einige Herausforderungen ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Weitere Artikel


Bewerbung als Leader-Förderregion nur mit Bürgerbeteiligung erfolgreich

Kreis Altenkirchen. Bis Mitte Januar hat die Region "Naturraum Sieg - Oberer Westerwald" Zeit sich auf ihre Bewerbung vorzubereiten. ...

Salon "Die Tolle" ausgezeichnet

Wissen. Der Friseursalon "Die Tolle" in Wissen-Schönstein ist seit fünf Jahren Mitglied im Kreis der Intercoiffure Deutschland ...

Kantorei Wissen ehrte Jubilarinnen

Wissen. Am Cäcilientag sang die Kantorei Kreuzerhöhung Wissen in der Abendmesse
die Franziskusmesse von Klaus Wallrath und ...

Raiffeisen-Region will LEADER werden: Auftakt in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Die LILE stellt das derzeit in Aufstellung befindliche Bewerberkonzept der Raiffeisen-Region (VG Dierdorf, ...

Hüttenzauber in Gebhardshain im Advent

Gebhardshain. Seit dem Jahr 2000 fand in Gebhardshain der Pfefferkuchenmarkt statt. Wegen der immer unsicheren Witterung ...

NABU Waldbreitbach jetzt bei der Regionalstelle

Region. Die NABU-Gruppe Waldbreitbach hat sich als 13. Ortsgruppe der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald angeschlossen. ...

Werbung