Werbung

Nachricht vom 29.11.2014    

Salon "Die Tolle" ausgezeichnet

Zu den Top-30-Salons gehört der Salon "Die Tolle" von Petra Hassel in Wissen-Schönstein. Der Bundesverband Intercoiffure Deutschland (ICD) verlief die Urkunde in einer Feierstunde in Mainz. Vorausgegangen waren zahlreiche Prüfungen, die das Team mit Petra Hassel erfolgreich meisterte.

Friseurmeisterin Petra Hassel erhielt die Urkunde vom Bundesgeschäftsführer ICD, Markus Herrmann. Foto: pr

Wissen. Der Friseursalon "Die Tolle" in Wissen-Schönstein ist seit fünf Jahren Mitglied im Kreis der Intercoiffure Deutschland (ICD). Dies ist der deutsche Verband in einem internationalen Verbund von mehr als 4.000 Top-Friseursalons und rund 300 davon in Deutschland.

Mitglied wird man hier nur durch Vorschlag und Empfehlung. Unabhängige Tester überprüfen nicht nur die zwingend notwendige, fachliche Spitzenqualität, sondern alle Belange des gesamten Betriebes, wie z.B. Ambiente innen und außen, Service in allen Bereichen, Personal, Aktionen, Hygiene und viele Details im täglichen Betrieb. Alle Mitglieder verpflichten sich außerdem zu Zielen wie ständige Weiterbildung und Zusatzqualifikationen, jährliche Überprüfungen durch Testkunden, soziales und caritatives Engagement und Verzicht auf aggressive Geschäftspraktiken.

Salons, die sich in der Lage fühlen, auf höchstem Niveau überprüft zu werden, können an einem internen Wettbewerb zur Wahl der „Top 30–Salon“ teilnehmen. Hierbei werden zusätzlich durch mehrere Tester innerhalb eines Jahres die kompletten Geschäftsabläufe, der Service und Arbeit des Teams bewertet. Es wird ein ausführlicher Bericht zum Friseurbesuch erstellt. Die mehrseitigen Detailbewertungen münden in ein Ranking aller teilnehmen Salons.



„Ich war total glücklich, als ich Ende Oktober den Brief mit der Einladung zur Preisverleihung in Händen hielt!“ erinnert sich Petra Hassel im Gespräch. Im Rahmen des diesjährigen Bundeskongress der Intercoiffure in Mainz wurde sie zusammen mit den anderen Preisträgern in feierlichen Rahmen durch den Bundesvorsitzenden, Markus Herrmann ausgezeichnet.

„Mein Team und ich arbeiten jeden Tag daran, unsere Kunden glücklich zu machen und ihnen ein tolles Erlebnis in unseren Räumen zu bieten. Wir werden versuchen unseren Standard zu halten oder vielleicht sogar noch weiter zu verbessern!“ betont Petra Hassel.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Salon "Die Tolle" ausgezeichnet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kirchener Tobias Lautwein schockt die US-Boys

Der ehemalige erfolgreiche Radsportler des RSC Betzdorf, Tobias Lautwein, wurde bei den „World Championships of Fitness“ in Leipzig überraschend Weltmeister. Er, der reine Amateur, der Grundschullehrer im Hauptberuf, hatte die Elite aus Europa und auch die Profis aus den USA hinter sich gelassen.


„Bild der Verwüstung“ - Verkehrsunfall durch alkoholisierten Fahrer in Kircheib

In der Bushaltestelle in Kircheib endete die Chaosfahrt eines betrunkenen Fahrers am Mittwochabend (15. September). Zuvor hatte der Betrunkene mit seinem VW Bus Verkehrszeichen, eine Laterne und Wartehäuschen beschädigt. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass er zwischen Kircheib und Buchholz Mendt außerdem mit einem LKW kollidiert war.


Wissen: Kurzfristige Sperrung der Bahnhofstraße für Straßenbaumaßnahmen

Die Bahnhofstraße in Wissen erhält eine neue Asphaltdecke. Am Freitag, 17. September wird die bisherige oberste Fahrbahndecke abgefräst. Am Donnerstag, 23. September erfolgt der Einbau der neuen Asphaltschicht. Die Bauarbeiten erfolgen unter Vollsperrung.


Werkausschuss: CDU geht Kreisbeigeordneten Dittmann scharf an

Es bleibt dabei: Die Insolvenz der privaten Greensill-Bank, die im März zahlungsunfähig wurde, sorgt beim Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises Altenkirchen weiterhin für Gesprächsbedarf - obwohl sie explizit nicht als Beratungspunkt auf der Tagesordnung der jüngsten öffentlichen Sitzung des Werkausschusses stand.


Altenkirchen: Baugebiet "Auf dem Eichelchen" wird abgespeckt

Der "Hunger" auf neue Baugebiete bleibt in und rund um Altenkirchen bestehen. Haben schon einige Ortsgemeinde Flächen für die Verwirklichung der Träume von Eigenheimen auf dem Schirm, hält die Stadt an der Entwicklung des Areals "Auf dem Eichelchen" fest - in zunächst abgespeckter Form.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Herdorf: Euronics Orlik zieht ins ehemalige Aldi-Gebäude

Herdorf. Auf mehr als 500 Quadratmetern sei man am Puls der Zeit, heißt es in einer Pressemitteilung. Dort fänden die Kunden ...

Kreis Altenkirchen: 246 Bauarbeiter mehr im ersten Pandemie-Jahr – aber…

Region. Gegen den Trend ist es im Pandemie-Jahr 2020 mit dem Bau im Landkreis Altenkirchen bergauf gegangen: Die Zahl der ...

Co-Working und Gründerzentren im Kreis AK: CDU-Landtagsabgeordneter lud zu Gesprächsrunde

Wissen/Region. Zu einer Gesprächsrunde zum Thema Gründerzentren und Co-Working-Spaces luden der heimische Landtagsabgeordnete ...

Wirtschaftsförderung der VG Kirchen und Technologieinstitut kooperieren

Kirchen. Technologietransfer, Fördermittelsuche und deren Beantragung für kleine und mittelständische Unternehmen – diese ...

Weitere Artikel


Kantorei Wissen ehrte Jubilarinnen

Wissen. Am Cäcilientag sang die Kantorei Kreuzerhöhung Wissen in der Abendmesse
die Franziskusmesse von Klaus Wallrath und ...

Renaturierung des Holperbaches wird gefördert

Hamm/Sieg. Für die Renaturierung des Holperbaches und seiner Nebengewässer erhält die Verbandsgemeinde Hamm/Sieg eine Landeszuwendung ...

Landrat ehrte Preisträger von „Unser Dorf hat Zukunft“

Altenkirchen. Olaf Riesner-Seifert, Mitglied der Kreisbewertungskommission begrüßte stellvertretend für Thomas Leue ( Vorsitzender ...

Bewerbung als Leader-Förderregion nur mit Bürgerbeteiligung erfolgreich

Kreis Altenkirchen. Bis Mitte Januar hat die Region "Naturraum Sieg - Oberer Westerwald" Zeit sich auf ihre Bewerbung vorzubereiten. ...

20. Altenkirchener Weihnachtsmarkt feierlich eröffnet

Altenkirchen. Mit der traditionellen Feierstunde in den Räumlichkeiten der Westerwald Bank begann am Freitag der 20. Altenkirchener ...

Raiffeisen-Region will LEADER werden: Auftakt in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld-Gierend. Die LILE stellt das derzeit in Aufstellung befindliche Bewerberkonzept der Raiffeisen-Region (VG Dierdorf, ...

Werbung