Werbung

Nachricht vom 01.12.2014    

Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit

Es war ein stimmungsvoller Abend, den die Band "Mille’s & more" und der Kabarettist Hardy Hades (Hartmut Fischer) zugunsten der Reiner Meutsch Stiftung „fly & more“ am vergangenen Freitag in der Betzdorfer Stadthalle präsentierten. Die „etwas andere Weihnachtsfeier“ hätte durchaus einige Besucher mehr verdient gehabt.

Sängerin Milena Lenz und die Band "Mille´s & more" begeisterten das Publikum. Fotos: pr

Betzdorf. Die Stadthalle in Betzdorf war Schauplatz der etwas anderen Weihnachtsgeschichten und der Benefizveranstaltung für die Stiftung "Fly & Help". Die Band "Mille’s & more" präsentierten einen Streifzug durch die Welt der Musik. Dabei reichte die Bandbreite von „Halleluja“ bis zu Helene Fischers „Atemlos“. Doch ganz gleich, welches Genre der musikalischen Welt besucht wurde – die Band zeigte sich auch den schwierigsten Aufgaben mehr als gewachsen.

Dabei hatten es die Musiker Armin Seibert (Gitarre), Tino Moskopp (Percussion) und Stefan Geiger (Saxophon) nicht einfach, sich mit ihrem brillanten Sound durchzusetzen – denn die einmalige Stimme von Milena Lenz überragte alles. Die Band riss das Publikum mit – und wurde von Reiner Meutsch gleich vom Fleck weg für seinen 60. Geburtstag im nächsten Jahr engagiert.

Stiftungsgründer Reiner Meutsch stellte in einem kurzen Interview seine Stiftung vor, die Schulen in den benachteiligten Gegenden dieser Welt baut und so den dort lebenden Kindern eine Perspektive bietet. Schulen, Kleidung und Verpflegung der Kinder gehören hier zusammen. Den Besuchern konnte der sympathische Stiftungsgründer und Hobbyflieger garantieren, dass jeder Cent, den die Veranstaltung erbrachte, der Stiftung zugutekommt: Die Verwaltungskosten trägt er persönlich.

Das Interview führte Hardy Hades (Hartmut Fischer), Kabarettist aus Betzdorf, der auch mit seinen ironischen und melancholischen Randnotizen durch das Programm führte. Da gab es manches zum schmunzeln, wenn er vom Schuhekauf in der Vorweihnachtszeit erzählte oder den Einkauf am Heiligen Abend karikierte. Ausklingen ließ er den Abend mit einer melancholischen Geschichte, die mit dem Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ endete, das von Mille‘s & more in vortrefflicher Weise vorgetragen wurde.

Eine Besucherin fasste die Stimmung des Abends in einem Satz trefflich zusammen: „es war eine bezaubernd-andere Weihnachtsfeier“.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit

1 Kommentar
Der Weg hat sich gelohnt. Das war eine Einstimmung aufs Fest der ganz besonderen Art. Die musikalische Begleitung war professionell. Der Entertainer, den ich bisher nicht kannte, hat ein überzeugendes Programm geboten. Sehr schade fand ich nur, dass die Betzdorfer wohl keinen Sinn für ein gutes Programm haben. Nur die Hälfte der Stühle war besetzt. Das hat die Veranstaltung nicht verdient. Auch war die Stadt nicht durch eine oder einen Offiziellen vertreten.Die Gäste die dort waren haben jedenfalls ein großartiges Programm erlebt.

#1 von Werner Gelhausen, am 01.12.2014 um 13:53 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit sind mit oder an Corona im ganzen Kreis mittlerweile 68 Menschen gestorben. Mit einem Plus ...

Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Betzdorf. Gegen 19.20 Uhr wurde am Montag, den 1. März, der hiesigen Polizei-Dienststelle eine größere Menschenansammlung ...

„Green Deal“: Hans-Werner Sinn spricht bei „vhs.wissen live“

Altenkirchen. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung ...

Weitere Artikel


Kopernikus-Gymnasium bei der Biologie-Olympiade dabei

Wissen. Einer der weltweit angesehensten Wettbewerbe für junge Naturwissenschaftler ist die "Internationale Biologie-Olympiade". ...

Kirchen: 44. IVV-Wandertage mit gutem Erfolg

Kirchen/Freusburg. Wie wetterfest Wanderer sind, bewiesen am vergangenen Wochenende die 950 Teilnehmer der 44. IVV-Wandertage, ...

Veranstaltung gegen Cybermobbing

Hamm. Kürzlich fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Veranstaltung zur Aufklärung über Cybermobbing statt. ...

Einkaufen und bummeln in vorweihnachtlicher Atmosphäre

Wissen. Das neue Konzept Weihnachts-Shopping in Wissen mit adventlicher Atmosphäre und ausgesuchter Stände in der Fußgängerzone ...

Weihnachtsmarkt lockte in die Altenkirchener Innenstadt

Altenkirchen. Bereits zum 20. Mal fand der Weihnachtsmarkt in der Altenkirchener Innenstadt am ersten Adventswochenende statt. ...

Bergkapelle "Vereinigung" Katzwinkel feierte Abschluss des Jubiläums

Katzwinkel. Anlässlich ihres 125-jährigen Bestehens lud die Bergkapelle „Vereinigung“ Katzwinkel zu ihrem alljährlichen Konzert ...

Werbung