Werbung

Nachricht vom 01.12.2014    

Kopernikus-Gymnasium bei der Biologie-Olympiade dabei

An der internationalen Biologie-Olympiade nehmen vier Schülerinnen des Biologie-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 12 des Wissener Kopernikus-Gymnasiums teil. Die erste Runde für den Wettbewerb 2015 wurde gemeistert. Jetzt geht es in die zweite Runde.

Das Bild zeigt die erfolgreichen Schülerinnen, 1. Reihe von links: Anna-Lena Boller, Tabea Reineking, Tamara Orthen und Ramona Kölzer. Foto: Schule

Wissen. Einer der weltweit angesehensten Wettbewerbe für junge Naturwissenschaftler ist die "Internationale Biologie-Olympiade". Für den aktuellen Wettbewerb haben sich auch vier Schülerinnen des Biologie-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 12 von Susanne Rosenbaum angemeldet: Anna-Lena Boller, Ramona Kölzer, Tamara Orthen und Tabea Reineking stellten sich freiwillig der großen Herausforderung, die im Juli 2015 maximal vier von über 2000 deutschlandweit angetretenen Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II nach Aarhus bringen wird.

Die erste Runde und arbeitsreichen Wochen liegen inzwischen hinter den vier Schülerinnen und der betreuenden Lehrkraft. Über die Sommerferien und die ersten Unterrichtswochen hinweg wurden jedem Schüler, die nicht als Team arbeiten durften, vier offen gestellte Aufgaben zur Bearbeitung aufgegeben, die mit Hilfe von Fachliteratur und der Expertise von Susanne Rosenbaum in Hausarbeit gelöst werden mussten. Dabei liegen die Aufgaben allesamt bewusst über dem Niveau des Schulstoffes.

Die vier Schülerinnen mussten aus vier Vorschlägen drei Aufgaben bearbeiten. So ging es zum einen um "Das Gelbe vom Ei" im Rahmen der Physiologie und Zytologie, zum anderen im Thema "Das geht unter die Haut" um stammesgeschichtliche Entwicklungen der Hautpigmente beim Menschen, also um die Bereiche der Evolution und Genetik. Dann stand noch Botanik/Ökologie zur Auswahl, hier wurde betrachtet, wie man erfolgreich Langtag- bzw. Kurztag-Pflanzen züchten kann oder wie man den Blühbeginn einer Pflanze von außen steuert. Im letzten Thema ging es in die Molekularbiologie, um diagnostische Methoden und die Auswertung des Prionennachweises (SARS und die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sind hier die Stichworte).

Der große zeitliche Aufwand hat sich in der 1. Runde bereits gelohnt: Mit Anna-Lena, Ramona und Tabea haben sich drei der vier Schülerinnen für die 2. Runde, an der nur noch knapp 400 der 2000 Starter teilnehmen, qualifiziert, während Tamara leider knapp ausgeschieden ist.
Die Qualifikation erfolgte dabei aber auch nicht nur irgendwie, im Gegenteil: Ramona wurde 5. im gesamten Land Rheinland-Pfalz, Tabea landete auf Platz 4 und Anna-Lena erreichte sogar den 2. Platz auf der Landesliste.
Das Kopernikus-Gymnasium gratuliert allen vier Schülerinnen und Susanne Rosenbaum und wünscht für die 2. Runde, eine zweistündige Multiple-Choice-Klausur, die universitäres Niveau und Wissen abfragt, viel Erfolg und vor allem viel Spaß.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kopernikus-Gymnasium bei der Biologie-Olympiade dabei

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Rüddel: „Keine fünf Krankenhäuser in Gefahr bringen!“

Bei der aktuellen Planung zum neuen Krankenhaus Altenkirchen/ Hachenburg steht der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag, Erwin Rüddel, derzeit aus Sorge um die Krankenhausversorgung der Region „quer im Stall“.


Stabile Lage: Aktuell weiter sechs Corona-Infektionen im Kreis

Über das Wochenende hat sich im Hinblick auf die Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen keine Veränderung ergeben. Bis auf eine Ausnahme sind derzeit alle Verbandsgemeinden ohne Corona-Fall.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Kirchen: 44. IVV-Wandertage mit gutem Erfolg

Kirchen/Freusburg. Wie wetterfest Wanderer sind, bewiesen am vergangenen Wochenende die 950 Teilnehmer der 44. IVV-Wandertage, ...

Veranstaltung gegen Cybermobbing

Hamm. Kürzlich fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Veranstaltung zur Aufklärung über Cybermobbing statt. ...

Fahrer hatte Glück - Auto Totalschaden

Bachenberg. Am Montag, 1. Dezember, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße 37 von Hilgenroth ...

Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit

Betzdorf. Die Stadthalle in Betzdorf war Schauplatz der etwas anderen Weihnachtsgeschichten und der Benefizveranstaltung ...

Einkaufen und bummeln in vorweihnachtlicher Atmosphäre

Wissen. Das neue Konzept Weihnachts-Shopping in Wissen mit adventlicher Atmosphäre und ausgesuchter Stände in der Fußgängerzone ...

Weihnachtsmarkt lockte in die Altenkirchener Innenstadt

Altenkirchen. Bereits zum 20. Mal fand der Weihnachtsmarkt in der Altenkirchener Innenstadt am ersten Adventswochenende statt. ...

Werbung