Werbung

Nachricht vom 01.12.2014    

Veranstaltung gegen Cybermobbing

Cybermobbing - ein leider weit verbreitetes Übel in der modernen Welt der sogenannten sozialen Netzwerke. Für manche Betroffene mit fatalen Folgen. Die Opferschutzorganisation "Weisser Ring" im Kreis Altenkirchen führte an der IGS Hamm eine Info-Veranstaltung durch, die von Schülern und der Schule organisiert wurde.

Rita Holstein-Brass und Dieter Lichtenthäler (stehend, links im Bild) sprachen mit den Schülern der Klasse 10c über Cybermobbing. Foto: Schule

Hamm. Kürzlich fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Veranstaltung zur Aufklärung über Cybermobbing statt. Durch Sabine Bätzing-Lichtenthäler veranlasst, organisierte Philip Schimkat, Schüler der Klasse 10c, gemeinsam mit Andrea Brambach-Becker, Stufenleiterin 9/10, für seine Mitschüler/innen diese Veranstaltung, die der Verein „Weisser Ring“ als Pilotprojekt an der IGS Hamm/Sieg durchführte.

Neben den SV-Lehrern Melanie Kusber und Adrian Böhm sowie den Schülersprechern Marie Wember und Thore Flohr waren auch die beiden Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen bei der Veranstaltung zugegen.
Der Verein „Weisser Ring“ ist eine Organisation, die Opfern von Gewalt und Mobbing hilft und Aufklärungsarbeit leistet. Dieter Lichtenthäler, der Vorsitzende der Außenstelle im Landkreis Altenkirchen, hielt einen Vortrag darüber, wie man mit Mobbing umgehen sollte.

Anschließend klärte Rechtsanwältin Rita Holstein-Brass über die rechtlichen Sachverhalte auf. Die Klasse 10c mit ihrer Klassenlehrerin Beata Haubrich zeigte dabei großes Interesse und diskutierte mit. Die Mittelstufenschüler/innen sind sich nach wie vor einig, dass man als Kind und Jugendlicher nicht genug über Cybermobbing weiß, vor allem nicht, wie man sich als Opfer eines solchen Angriffs verhalten soll. Die Klasse wünscht sich daher auch für die jüngeren Schüler mehr Aufklärung.

Allgemein ist die Problematik „Cybermobbing“ sehr ernst zu nehmen, da bei der heutigen Nutzung des Internets sehr schnell ein „falscher“ Post oder ein „falsches“ Bild online gehen und sich so rasant verbreiten kann. Und das Schlimme ist: es lässt sich nicht so einfach löschen.

Besonderer Dank gilt Dieter Lichtenthäler und Rita Holstein-Brass für die informative und interessante Gestaltung der Diskussionsrunde, ebenso wie Philip Schimkat und Stufenleiterin Andrea Brambach-Becker, da sie diese Veranstaltung organisierten, planten und durchführten.
Ein Dank geht auch an Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die durch ihre Initiative zu dieser Veranstaltung einmal mehr ihren Kontakt zur IGS Hamm/Sieg suchte. Sie ist Berufspatin der Schule. Leider konnte sie aufgrund ihrer neuen Tätigkeit als rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie nicht selbst anwesend sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Veranstaltung gegen Cybermobbing

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Mit einer Öffentlichkeitsfahndung hoffen Polizei und Staatsanwaltschaft entscheidende Hinweise auf einen unbekannten Mann zu bekommen, dem eine Vergewaltigung sowie Einbrüche in Häuser und einen Pferdestall zur Last gelegt werden.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Zum Ende der Woche gibt es erneut gute Nachrichten aus dem Kreishaus in Altenkirchen: Das Kreisgesundheitsamt verzeichnet mit Stand von Freitagmittag (5. Juni, 12 Uhr) keine neuen Corona-Infektionen im Kreis.


Region, Artikel vom 04.06.2020

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Vom Verwaltungsangestellten zum Kreisgeschäftsführer: Im DRK-Kreisverband Altenkirchen ist am 31. März eine Ära zu Ende gegangen. Alfons Lang räumte nach über 25 Jahren an der Spitze der lokalen Hilfsorganisation seinen Chefsessel und trat in den Ruhestand, nachdem er seine Tätigkeit beim Roten Kreuz schon im August 1979 aufgenommen hatte. Sein Nachfolger Marcell Brenner ist bereits seit dem 1. April in Amt und Würden. Die offizielle Vorstellung war wegen der Corona-Pandemie verschoben worden.




Aktuelle Artikel aus Region


26-Jährige überschlägt sich mit Auto und muss befreit werden

Wallmenroth. Die 26-jährige Autofahrerin war mit ihrem Pkw auf der B 62 aus Richtung Wallmenroth kommend in Richtung Wissen ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

„Suchtpotenzial“ mit „Sexueller Belustigung“ im Wäller Autokino

Altenkirchen. Wenn diese beiden Ladies ihrer Albernheit freien Lauf lassen, kann auf der Bühne einfach alles passieren: virtuose ...

Es bleibt dabei: Sporthallen öffnen nach den Sommerferien

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Verwaltungschefs bestätigten dabei die Linie, die Sporthallen in Trägerschaft von Kreis und ...

Corona-Pandemie: Kreis Altenkirchen weiter ohne Neuinfektion

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit gibt es auch weiterhin keine aktuellen Corona-Erkrankungen. Insgesamt waren kreisweit 163 ...

Polizei fahndet mit Foto nach mutmaßlichem Vergewaltiger

Friesenhagen/Morsbach/Siegen. Nach zwei Einbrüchen an Heiligabend 2018 in Friesenhagen und
am 9. März 2019 in Morsbach, ...

Weitere Artikel


Fahrer hatte Glück - Auto Totalschaden

Bachenberg. Am Montag, 1. Dezember, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße 37 von Hilgenroth ...

Grandioses Adventskonzert in der Pfarrkirche "Kreuzerhöhung" Wissen

Wissen. Am ersten Adventssonntag, 30. November veranstalten der Männergesangverein „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe und die ...

Alpenweihnacht im Kulturwerk

Wissen. Die Adventszeit hat begonnen und die Weihnachtsmärkte locken mit Glühwein-Duft und winterlichen Köstlichkeiten. ...

Kirchen: 44. IVV-Wandertage mit gutem Erfolg

Kirchen/Freusburg. Wie wetterfest Wanderer sind, bewiesen am vergangenen Wochenende die 950 Teilnehmer der 44. IVV-Wandertage, ...

Kopernikus-Gymnasium bei der Biologie-Olympiade dabei

Wissen. Einer der weltweit angesehensten Wettbewerbe für junge Naturwissenschaftler ist die "Internationale Biologie-Olympiade". ...

Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit

Betzdorf. Die Stadthalle in Betzdorf war Schauplatz der etwas anderen Weihnachtsgeschichten und der Benefizveranstaltung ...

Werbung