Werbung

Nachricht vom 01.12.2014    

Veranstaltung gegen Cybermobbing

Cybermobbing - ein leider weit verbreitetes Übel in der modernen Welt der sogenannten sozialen Netzwerke. Für manche Betroffene mit fatalen Folgen. Die Opferschutzorganisation "Weisser Ring" im Kreis Altenkirchen führte an der IGS Hamm eine Info-Veranstaltung durch, die von Schülern und der Schule organisiert wurde.

Rita Holstein-Brass und Dieter Lichtenthäler (stehend, links im Bild) sprachen mit den Schülern der Klasse 10c über Cybermobbing. Foto: Schule

Hamm. Kürzlich fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Veranstaltung zur Aufklärung über Cybermobbing statt. Durch Sabine Bätzing-Lichtenthäler veranlasst, organisierte Philip Schimkat, Schüler der Klasse 10c, gemeinsam mit Andrea Brambach-Becker, Stufenleiterin 9/10, für seine Mitschüler/innen diese Veranstaltung, die der Verein „Weisser Ring“ als Pilotprojekt an der IGS Hamm/Sieg durchführte.

Neben den SV-Lehrern Melanie Kusber und Adrian Böhm sowie den Schülersprechern Marie Wember und Thore Flohr waren auch die beiden Schulsozialarbeiterinnen Valeska Weber und Jenny Weitershagen bei der Veranstaltung zugegen.
Der Verein „Weisser Ring“ ist eine Organisation, die Opfern von Gewalt und Mobbing hilft und Aufklärungsarbeit leistet. Dieter Lichtenthäler, der Vorsitzende der Außenstelle im Landkreis Altenkirchen, hielt einen Vortrag darüber, wie man mit Mobbing umgehen sollte.

Anschließend klärte Rechtsanwältin Rita Holstein-Brass über die rechtlichen Sachverhalte auf. Die Klasse 10c mit ihrer Klassenlehrerin Beata Haubrich zeigte dabei großes Interesse und diskutierte mit. Die Mittelstufenschüler/innen sind sich nach wie vor einig, dass man als Kind und Jugendlicher nicht genug über Cybermobbing weiß, vor allem nicht, wie man sich als Opfer eines solchen Angriffs verhalten soll. Die Klasse wünscht sich daher auch für die jüngeren Schüler mehr Aufklärung.

Allgemein ist die Problematik „Cybermobbing“ sehr ernst zu nehmen, da bei der heutigen Nutzung des Internets sehr schnell ein „falscher“ Post oder ein „falsches“ Bild online gehen und sich so rasant verbreiten kann. Und das Schlimme ist: es lässt sich nicht so einfach löschen.

Besonderer Dank gilt Dieter Lichtenthäler und Rita Holstein-Brass für die informative und interessante Gestaltung der Diskussionsrunde, ebenso wie Philip Schimkat und Stufenleiterin Andrea Brambach-Becker, da sie diese Veranstaltung organisierten, planten und durchführten.
Ein Dank geht auch an Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die durch ihre Initiative zu dieser Veranstaltung einmal mehr ihren Kontakt zur IGS Hamm/Sieg suchte. Sie ist Berufspatin der Schule. Leider konnte sie aufgrund ihrer neuen Tätigkeit als rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie nicht selbst anwesend sein.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Veranstaltung gegen Cybermobbing

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Vor einem Jahr feierte der Tanz(t)raum Balé in Wissen-Köttingen sein fünfjähriges Bestehen. Seitdem haben sich die Zeiten durch Corona gewaltig geändert, vor Ort finden keine Kurse statt. Im Februar bietet Inhaberin Anika Schlosser immer freitags ein kostenloses Online-"Body-Workout" für alle Interessierten an.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.




Aktuelle Artikel aus Region


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis ist laut Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz am Wochenende ...

Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Altenkirchen. Bislang war es oftmals ein erzwungener Abschied von einem lieb gewonnenen und mit großem Engagement ausgeübten ...

Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Betzdorf-Kirchen. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am gestrigen Freitag, den 22. Januar, gegen 15.45 Uhr die Ansammlung ...

Weitere Artikel


Fahrer hatte Glück - Auto Totalschaden

Bachenberg. Am Montag, 1. Dezember, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße 37 von Hilgenroth ...

Grandioses Adventskonzert in der Pfarrkirche "Kreuzerhöhung" Wissen

Wissen. Am ersten Adventssonntag, 30. November veranstalten der Männergesangverein „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe und die ...

Alpenweihnacht im Kulturwerk

Wissen. Die Adventszeit hat begonnen und die Weihnachtsmärkte locken mit Glühwein-Duft und winterlichen Köstlichkeiten. ...

Kirchen: 44. IVV-Wandertage mit gutem Erfolg

Kirchen/Freusburg. Wie wetterfest Wanderer sind, bewiesen am vergangenen Wochenende die 950 Teilnehmer der 44. IVV-Wandertage, ...

Kopernikus-Gymnasium bei der Biologie-Olympiade dabei

Wissen. Einer der weltweit angesehensten Wettbewerbe für junge Naturwissenschaftler ist die "Internationale Biologie-Olympiade". ...

Stimmungsvoller Einstieg in die Adventszeit

Betzdorf. Die Stadthalle in Betzdorf war Schauplatz der etwas anderen Weihnachtsgeschichten und der Benefizveranstaltung ...

Werbung