Werbung

Nachricht vom 02.12.2014    

Grandioses Adventskonzert in der Pfarrkirche "Kreuzerhöhung" Wissen

Der MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen hatten am ersten Adventssonntag zum festlichen Adventskonzert in die Pfarrkirche „Kreuzerhöhung“ in Wissen eingeladen und zeigten vor einem vollen Hause, warum sie im Jahre 2014 mit Musik und Gesang so viele Ehrungen und Preise gewonnen haben. Eine Bereicherung des Konzerts war die Mitwirkung der Schola St. Aloisius Herdorf.

Am Ende gehörte der Dank des Publikums den Mitwirkenden des Konzertes und den Dirigenten, Kapellmeister Christoph Becker, Chordirektor Clemens Bröcher und Dirigent Thorsten Stendenbach. Fotos: Manfred Hundhausen

Wissen. Am ersten Adventssonntag, 30. November veranstalten der Männergesangverein „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe und die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen alle zwei Jahre in der katholischen Pfarrkirche „Kreuzerhöhung“ Wissen ihr beliebtes Adventskonzert.
So auch in diesem Jahr wieder vor ausverkauftem Hause.

Nach der Begrüßung von zahlreichen Ehrengästen durch den Vorsitzenden der Kapelle, Landesstabsführer Claus Behner, stimmte die Feuerwehrkapelle mit „Psaltrada“ von Jan de Haan das Publikum auf das Konzert ein.
Dass es für Chor und Kapelle immer wieder eine besondere Freude ist, mit diesem traditionellen Konzert in der katholischen Pfarrkirche aufzutreten, spürten die Zuhörer von Anfang an bei jedem der leidenschaftlich vorgetragenen Musikstücke.
Die besondere Akustik der Kirche bot außerdem die perfekte Plattform für dieses Konzert.

Mit einem breiten Repertoire an festlicher Musik und Gesängen stimmten Kapelle und Chöre auf die Adventszeit ein. Beim bekannten Lied „Macht hoch die Tür“ wurden die Zuhörer zum
Mitsingen animiert.
Die Feuerwehrkapelle interpretierte den Song „Hallelujah“ von Leonard Cohen, der in der Ursprungsversion nur von einer Person gesungen und mit einer Gitarre begleitet wird und von vielen bekannten Künstlern gecovert wurde, in eindrucksvoller Weise. Von „piano pianissimo“ über sforzato bis „forte fortissimo“ reichte das Repertoire der Stadt- und Feuerwehrkapelle.

Mit dem Lied „Miserere“, mit dem der Männergesangverein aus Köttingen beim Meistersingen in Mainz-Saulheim die höchste Bewertung erreicht hatte, bewiesen sie einmal mehr ihre gesangliche Qualität. Der mehrfache Meisterchor präsentierte traditionelle Chorliteratur aber auch moderne Lieder. In Zeiten vieler, momentaner Kriege bekam das Lied “Menschen bewahrt euch den Frieden“ von W. Fritz eine besondere Bedeutung.

Das Ensemble Schola St. Aloisius aus Herdorf, 10 junge Männer unter der Leitung von Thorsten Stendenbach, begeisterte mit ihren ruhigen, pastoralen Gesängen in lateinischer Sprache und bereicherte das Konzert der beiden überregional bekannten und erfolgreichen Kulturträger der Stadt Wissen hervorragend.

Die beiden Musikerinnen Annika Arndt und Sonja Orthen umrahmten das Konzert mit weihnachtlichen Geschichten. „Graf Waldersee“, der Lieblingsmarsch vom irdischen Hausherrn der Kirche, Pastor Martin Kürten, gespielt von der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen rundete das wunderschöne Konzert ab.
Das Schlusswort war dem Vorsitzenden des MGV „Zufriedenheit“ Köttingerhöhe, Josef Bleeser vorbehalten, der schon auf die 125-Jahrfeier des Chores im Jahr 2016 hinwies und allen Anwesenden eine frohe und besinnliche Adventszeit wünschte.

Die Akteure bestätigen mit dem facettenreichen Programm (20 Musikstücke + Zugaben) die Leistungen bei ihren letzten großen Erfolgen, die Erringung des fünften Meisterchortitels des Landes Rheinland-Pfalz, und die „sehr guten Erfolge“ mit zwei Goldmedaillen und dem besonderen Pokal bei den Bundeswertungsspielen des Deutschen Feuerwehrverbandes.

Kapellmeister Christoph Becker, Chordirektor Clemens Bröcher und Thorsten Stendenbach hatten ein würdiges, hörenswertes Programm zusammengestellt, das bei den Zuhörern großen Anklang fand und für viel Applaus sorgte. (phw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Grandioses Adventskonzert in der Pfarrkirche "Kreuzerhöhung" Wissen

1 Kommentar
Das war einfach nur schön. Ich bedanke mich bei allen Akteuren für dieses schöne weihnachtliche Konzert.
#1 von Willi Schneider, am 04.12.2014 um 21:13 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Zwölf neue Corona-Fälle am Dienstag – Inzidenz bei 82,3

Zwölf neue laborbestätigte Infektionen gibt es mit Stand von Dienstagnachmittag, 1. Dezember, im Kreis Altenkirchen. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten klettert damit auf 1162.


Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Weihnachts-Songs für Kinder: Milli Zauberwald… und ihre kleine Rasselbande

Region. Was macht man als Berufsmusiker in Coronazeiten? Ein musikalisches Kinder-Hörbuch schreiben, dachte sich Milena Lenz. ...

Gebhardshain: Ungewöhnliche Preisverleihung für kleine Lesekönige

Gebhardshain . Wie schon seit weit mehr als 20 Jahren Tradition wurden auch dieses Jahr wieder die Lesekönige in der Ev. ...

Klara trotzt Corona im Advent

Kölbingen. Die Folge zum 1. Advent:
„Herr Pfarrer, jetzt rücken Sie doch mal ein Stück mit Ihrem Stuhl nach hinten, der ...

Mit Swing ins neue Jahr – live im Kulturwerk und als Stream

Wissen. Die Bistrotische standen auf großem Abstand, als Marco Lichtenthäler im Foyer des Kulturwerkes zu einem „besonderen ...

Amateurtheater Lampenfieber vermisst die Bühne und die Fans

Hamm. Wovon die Rede ist: Der November ist schon seit Jahr und Tag „Lampenfieber-Zeit“. Im Advent haben die Theaterspieler ...

Frauenensemble Encantada: Kopf nicht in den Sand gesteckt

Neunkirchen. Ende 2019 hatten sie noch den zweiten Platz beim WDR-Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ belegt. Zahlreiche ...

Weitere Artikel


Alpenweihnacht im Kulturwerk

Wissen. Die Adventszeit hat begonnen und die Weihnachtsmärkte locken mit Glühwein-Duft und winterlichen Köstlichkeiten. ...

Organspendeausstellung: Eine Frage von Leben und Tod

Kirchen. Organspende - bei wenigen Themen liegen Tod und Leben so nah beieinander. Wie ein roter Faden zog sich diese Lehre ...

Junge Faustballer zeigten ansprechende Leistung

Kirchen. Das Team wurde für diese Saison neu zusammen gestellt, und besteht, bis auf einen erfahreneren Spieler, hauptsächlich ...

Fahrer hatte Glück - Auto Totalschaden

Bachenberg. Am Montag, 1. Dezember, gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 21-jähriger Audi-Fahrer die Kreisstraße 37 von Hilgenroth ...

Veranstaltung gegen Cybermobbing

Hamm. Kürzlich fand an der Integrierten Gesamtschule Hamm/Sieg eine Veranstaltung zur Aufklärung über Cybermobbing statt. ...

Kirchen: 44. IVV-Wandertage mit gutem Erfolg

Kirchen/Freusburg. Wie wetterfest Wanderer sind, bewiesen am vergangenen Wochenende die 950 Teilnehmer der 44. IVV-Wandertage, ...

Werbung